Praktikum Anorganische Chemie/ Bor

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bor[Bearbeiten]

Wikipedia hat einen Artikel zum Thema:

Bor kommt im anorganischen Praktikum als Borat BO32– oder Borsäure H3BO3 vor.

Borat[Bearbeiten]

Wikipedia hat einen Artikel zum Thema:

Die Standardreagenz dieser Stoffklasse ist  Borax (Natriumborat), ein weißes bis gräulich gefärbtes Salz.

Borat-Nachweis als Methylester[Bearbeiten]

Durchführung[Bearbeiten]
Nachweisreaktion
Reaktionstyp: Veresterung
pH <7 schwefelsauer
Indikation grüne Flamme
Skull and Crossbones.svg
Boratflamme

Die Analysensubstanz wird mit  Methanol und einigen Tropfen Schwefelsäure als Katalysator versetzt. Die Dämpfe werden in einem abgedunkelten Abzug vorsichtig angezündet. Der Nachweis ist positiv, wenn sich die Flamme grün färbt.

Erklärung[Bearbeiten]
Borat-Ionen und Methanol reagieren unter dem Katalysator Schwefelsäure zu Trimethylborat und Hydroxid-Ionen.

Die Dämpfe des Methanol/Trimethylborat-Gemisches werden entzündet. Es erscheint eine leuchtend grüne Flamme.

Beim Verbrennen des Trimethylborats entsteht Kohlenstoffdioxid, Wasser und Bortrioxid


Borsäure[Bearbeiten]

Wikipedia hat einen Artikel zum Thema:

 Borsäure (Orthoborsäure) ist ein weißer Feststoff.

Mannito-Borsäure-Komplex[Bearbeiten]

Durchführung[Bearbeiten]
Nachweisreaktion
Reaktionstyp: Komplexbildung
pH =7 neutral
Indikation Absinken des pH-Wertes

Ein wässriger Auszug wird mit 0,1 molarer  Natronlauge auf einen pH-Wert von 7 eingestellt. Nach der Zugabe von 0,5 g  Mannit wird der pH-Wert erneut vermessen. Ein deutliches Absinken des pH-Wertes zeigte die Anwesenheit von Borsäure in der Probe an.

Erklärung[Bearbeiten]

Die sehr schwache Säure wird durch Umsetzung mit mehrwertigen Alkoholen wird in ihrer Säurestärke erheblich gesteigert:

Bildung von Borsäure-Mannitol-Ester

Dies ist bedingt durch eine Verschiebung des Gleichgewichtes auf die rechte Seite hin zu einem Tetraoxoborat-Derivat in Folge einer  Veresterung.