Praktikum Anorganische Chemie/ Gutzeitsche Probe

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nachweis von Arsen und Antimon mittels Gutzeitscher Probe[Bearbeiten]

Nachweisreaktion
Reaktionstyp:  Redoxreaktion
pH <7 schwefelsauer
Indikation Gelbfärbung, anschließende Schwärzung
Skull and Crossbones.svg
Durchführung[Bearbeiten]

Etwas Ursubstanz wird in einem kleinem Erlenmeyerkolben mit einer  Zinkgranalie und etwas  Schwefelsäure versetzt. Der Kolben wird mit einem Wattebausch verschlossen und auf seine Öffnung ein Filterpapier mit etwas festem  Silbernitrat und einigen Tropfen Wasser gelegt. Durch  Arsenwasserstoff kommt es zur Gelbfärbung des Nitrats und anschließender Schwärzung durch elementares Silber.

Erklärung[Bearbeiten]

Arsen(III)-Ionen bilden mit naszierendem Wasserstoff Arsenwasserstoff, welcher mit Silbernitrat zu dem gelben Doppelsalz Silberarsenidnitrat reagiert. Dieses färbt sich nach einigem Stehen unter Silberbildung schwarz.

Arsenwasserstoff reagiert mit Silbernitrat zu Silberarsenidnitrat und Salpetersäure.
Silberarsenidnitrat reagiert mit Wasser zu elementarem Silber, arseniger Säure und Salpetersäure.