Programmieren mit dBASE PLUS: Funktionen: rowNo

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wikibooks buchseite.svg Zurück zu Funktionen | One wikibook.svg Hoch zu Regal EDV | Wikibooks buchseite.svg Vor zu Inhaltsverzeichnis


Mit dieser Methode läßt sich in einem Datensatzbereich die aktuelle logische Zeilennummer ermitteln.

Syntax[Bearbeiten]

<oRef>.rowno( )

<oRef>

The rowset containing the current row.

Eigenschaft von[Bearbeiten]

Rowset

Beschreibung[Bearbeiten]

rowNo( ) liefert, sofern bekannt, die aktuelle logische Nummer eines Datensatzes. Die logische Nummer ist ein relativer Wert, der den aktuellen Index des Datensatzbereichs sowie die aktiven Filterbedingungen berücksichtigt. Die erste Zeile ist Zeile Nummer 1, die Nummer der letzten Zeile ist gleich der Anzahl der Zeilen des aktuellen Datensatzbereichs.

In bestimmten Fällen, etwa wenn in einem Tabellengitter mit Hilfe der Bildlaufleiste sprunghaft der Tabellenausschnitt geändert und eine Zeile angeklickt wird, ist die logische Zeilennummer unbekannt und müßte erst berechnet werden. Im Gegensatz dazu ist bei einer kontinuierlichen, immer gleichförmig verlaufenden Verschiebung des Tabellenausschnitts mit Bild ab die Zeilennummer bekannt, da sie ja beim Wechsel von Seite zu Seite laufend aktualisiert wird. Wenn die Zeilennummer unbekannt ist, liefert rowNo( ) den Wert -1.

Hinweis

rowNo( ) entspricht nicht der Funktion RECNO( ). Mit RECNO( ) läßt sich in einer .DBF-Tabelle die absolute Nummer des aktuellen Datensatzes ermitteln; diese Nummer bleibt immer gleich (außer wenn mit PACK die mit Löschmarken versehenen Datensätze entfernt werden). rowNo( ) hingegen liefert die logische Datensatznummer, die sich, da sie vom jeweiligen Index und vom benutzten Filter abhängt, von der absoluten Datensatznummer durchaus unterscheiden kann.