Programmieren mit dBASE PLUS: Funktionen: scan

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wikibooks buchseite.svg Zurück zu Funktionen | One wikibook.svg Hoch zu Regal EDV | Wikibooks buchseite.svg Vor zu Inhaltsverzeichnis


Durchsucht ein Array nach einem Ausdruck. Bei Erfolg wird die Nummer des ersten Elements zurückgegeben, das mit dem Ausdruck übereinstimmt. Wird keine Übereinstimmung gefunden, gibt die Methode den Wert 0 zurück.

Syntax[Bearbeiten]

<oReferenz>.scan(<Ausdruck> [, <Startelement AusdruckN> [, <Elemente AusdruckN>]])

<oReferenz>

Ein Bezug auf das zu durchsuchende Array.

<Ausdruck>

Der Ausdruck, nach dem in gesucht wird.

<Startelement AusdruckN>

Die Elementnummer in , an der die Suche gestartet wird. Wird dieser Parameter nicht angegeben, beginnt die Suche mit dem ersten Element.

<Elemente AusdruckN>

Die Anzahl der Elemente in , die bei der Suche berücksichtigt werden. Ohne diesen Parameter wird das Array von <Startelement AusdruckN> bis zum Ende durchsucht. Wird ein Wert für <Elemente AusdruckN> verwendet, müssen Sie auch einen Wert für <Startelement AusdruckN> angeben.

Eigenschaft von[Bearbeiten]

Array

Beschreibung[Bearbeiten]

Mit Hilfe von scan( ) können Sie ein Array nach dem Wert <Ausdruck> durchsuchen. Enthält ein Array beispielsweise Kundennamen, können Sie mit scan( ) einen bestimmten Namen suchen.

scan( ) gibt die Nummer des ersten Elements zurück, das mit <Ausdruck> übereinstimmt. Sollen die Indizes des Elements festgestellt werden, verwenden Sie subscript( ).

Ist <Ausdruck> ein String, wird die Groß-/Kleinschreibung berücksichtigt. Sie können dann mit Hilfe der Methoden UPPER( ), LOWER( ) und PROPER( ) die Schreibweise des Parameters <Ausdruck> an die im Array gespeicherten Daten anpassen. scan( ) berücksichtigt zudem die durch SET EXACT definierten Regeln, um zu bestimmen, ob <Ausdruck> mit dem Array-Element übereinstimmt. Weitere Informationen finden Sie unter dem Eintrag SET EXACT.