Programmieren mit dBASE PLUS: parent

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wikibooks buchseite.svg Zurück zu Eigenschaften | One wikibook.svg Hoch zu Regal EDV | Wikibooks buchseite.svg Vor zu Inhaltsverzeichnis


Die Eigenschaft parent gibt den unmittelbaren Container eines Objekts an.

Eigenschaft von[Bearbeiten]

Die meisten Datenzugriffs-, Formular- und Reportobjekte verfügen über diese Eigenschaft.

Beschreibung[Bearbeiten]

Viele Objekte sind in eine Container-Hierarchie eingebunden. Wenn das Container-Objekt (das übergeordnete Objekt) freigegeben wird, werden auch alle in ihm enthaltenen Objekte (die untergeordneten Objekte) freigegeben. Untergeordnete Objekte können wiederum als Container fungieren und selbst weitere Objekte enthalten. Wird das Objekt der obersten Ebene freigegeben, werden alle untergeordneten Objekte freigegeben.

Die Eigenschaft parent eines Objekts verweist auf sein übergeordnetes Objekt.

Angenommen, ein Formular enthält Datenzugriffsobjekte und visuelle Komponenten. Es gibt ein Query-Objekt, dessen übergeordnetes Objekt das Formular ist. Dieses Query-Objekt enthält einen Datensatzbereich, der ein Array von Feldern enthält, das wiederum Feldobjekte enthält. Jedes Objekt in dieser Hierarchie besitzt die Eigenschaft parent, die auf das jeweils übergeordnete Objekt verweist, bis hinauf zum Formular selbst, das kein übergeordnetes Objekt hat. Ein Schalter in diesem Formular verfügt ebenfalls über die Eigenschaft parent, die auf das Formular zeigt. Wird das Formular freigegeben, werden automatisch auch alle in ihm enthaltenen Objekte freigegeben.

Mit Hilfe der Eigenschaft parent können auch gleichrangige Objekte referenziert werden, die im selben Container enthalten sind. Beispielsweise kann ein Feldobjekt auf ein anderes verweisen, indem es mit parent die nächsthöhere Ebene in der Hierarchie und dann mit dem entsprechenden Namen das andere, gleichrangige Feldobjekt referenziert.

Die Eigenschaft parent kann nur gelesen werden.