Programmierkurs: Delphi: Pascal: Schachtelungen

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schachtelungen[Bearbeiten]

Bisher haben wir bei unseren Abfragen immer nur einen einzelnen Befehl ausgeführt. Natürlich ist es aber auch möglich, mehrere Befehle nacheinander auszuführen, wenn die Bedingung erfüllt ist.

Dabei wäre es unübersichtlich, für jeden Befehl eine neue If-Abfrage zu starten, wie hier:

if IstHugo then Writeln('Hallo Hugo!');
if IstHugo then Writeln('Wie geht es dir?');

Man kann die Befehle, die zusammen gehören auch schachteln. Dann ist nur noch eine If-Abfrage nötig.

Die zu schachtelnden Befehle werden dabei zwischen ein begin und ein end geschrieben. Diese Schachtel wird nun als ein eigenständiger Befehl angesehen. Deshalb muss das end oftmals mit einem Semikolon geschrieben werden.

Beispiel:

var
  ErsterAufruf: Boolean;
begin
  ...

  if ErsterAufruf then
  begin
    WriteLn('Dies ist der erste Aufruf!');
    ErsterAufruf := False;
  end;
 
  ...
end.

In diesem Fall wird, sofern ErsterAufruf wahr (True) ist, eine Nachricht ausgegeben und ErsterAufruf auf False gesetzt.

Schachtelungen werden vor allem in Zusammenhang mit if-Abfragen und Schleifen angewandt. Wie man in dem Beispiel auch erkennen kann, ist es üblich, die geschachtelten Befehle einzurücken, um die Übersichtlichkeit zu verbessern.

Arrow left.png Pascal: Verzweigungen Inhaltsverzeichnis Pascal: Schleifen Arrow right.png