Quick Basic: Do-Loop-Until

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mit der Do-Loop-Until-Schleife kann etwas wiederholt ausgeführt werden, bis eine Variable einen bestimmten Wert hat.

Syntax[Bearbeiten]

 DO
     Anweisungen
 LOOP UNTIL Variable = Wert

Beispiel[Bearbeiten]

Ein sehr sinnvolles Beispiel ist ein Programm, welches mit den Tasten gesteuert wird. Einigen Tasten werden bestimmte Funktionen zugewiesen. Üblicherweise läuft ein derartiges Programm endlos, bis der Benutzer es abbricht. Die Auswertung der gedrückten Tasten erfolgt mit INKEY$:

 REM Dieses Beispiel wartet auf das Drücken der Escape-Taste.
 PRINT "Weiter mit Escape..."
 DO
     PRESSEDKEY$ = INKEY$
 LOOP UNTIL ASC(PRESSEDKEY$) = 27
 PRINT "Sie haben Escape gedrückt!"

Eine kurze Erklärung: Das ganze Programm "hängt" in einer Do-Loop-Schleife, die endlos läuft - bis eine Bedingung eintritt. In diesem Fall ist das das Registrieren des Tastendrucks mit dem Code 27 (dies ist die Escape-Taste). Der Tastendruck wird ausgewertet und die Schleife wird unterbrochen.

Bei den fortschrittlichen Themen befindet sich auch eine genauere Beschreibung zu der Funktion INKEY$.