Quick Basic: Soundfunktionen

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hinweis:
Die Aufgelisteten Befehle erzeugen Sounds aus dem Systemlautsprecher. Es kann vorkommen, das in neueren Rechnern keine vorhanden sind. Das bedeutet, dass die Sounds nicht gehört werden können.

Es gibt einige Funktionen in QuickBasic, um Sounds zu erzeugen:

BEEP[Bearbeiten]

Die einfachste Methode, einen Ton zu erzeugen, ist der Befehl BEEP. Vielleicht erinnerst du dich: Wir haben bei der Passwortabfrage bei der Do-While-Schleife schon einmal davon Gebrauch gemacht.

Beispiel[Bearbeiten]

BEEP

Probier es einfach mal im Compiler aus. Wenn du den Befehl ausführst, hörst du einen schrillen Piep-Ton aus dem Inneren des Rechners. Ehrlich gesagt kann ich diese Methode nur für Fehlermeldungen empfehlen. Wenn man den Ton 4x hintereinander hört, kann das einem ganz schön auf die Nerven gehen.

PLAY[Bearbeiten]

Diese Methode erzeugt ziemlich einfach viele verschiedene Töne. Man kann damit sogar Lieder komponieren.

Aufbau[Bearbeiten]

PLAY "Befehlsstring"

Beispiel[Bearbeiten]

PLAY "C4 D E16 F G"

Dieser Befehl spielt die Tonleiter C, D, E, F und G, wobei die Note C eine Viertelnote und die Note E eine 16er-Note ist. Es ist also sehr einfach, mit Quick Basic Musik zu komponieren.

Der Zeichenstring[Bearbeiten]

Folgende Zeichen können im Zeichenstring verwendet werden:

  • C,D,E,F,G,A Stehen für die Tonleiter
  • Mit < spielt man eine Oktave höher, mit > eine Oktave tiefer,
  • Ein Punkt verlängert eine Note(Punktierte Note)

SOUND[Bearbeiten]

Der Befehl SOUND ist eine recht komplizierte Angelegenheit, um einen Ton zu erzeugen.

Aufbau[Bearbeiten]

SOUND Frequenz, Dauer

Beispiel[Bearbeiten]

SOUND 500, 18.2

Dieses Beispiel erzeugt einen Ton mit einer Frequenz von 500 Hertz und einer Dauer von 18.2 Systemtakten, was einer Sekunde entspricht. Wie man sieht, eignet sich SOUND weniger, um ein Lied abzuspielen. Man kann aber damit extrem hohe Töne erzeugen. Mit diesem Beispiel erzeugt man einen Ultraschall-Ton(den man als Mensch nicht hören kann):

SOUND 19999, 18.2

Hinweis[Bearbeiten]

Der Frequenzton muss zwischen 37 und 32767 liegen. Außerdem sollte man darauf achten, dass Kommas bei der Dauer nur mit einem Punkt geschrieben werden sollen.