Radiologie: MRT: Kopf

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wikibooks und Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben. Beachten Sie auch den Haftungsausschluss und dort insbesondere den wichtigen Hinweis für Beiträge im Bereich Gesundheit.

Go-up.svg Hoch zu Anfangsseite


Indikation[Bearbeiten]

  • V.a. Hirnmalignom
  • V.a. Hirnentzündung
    • Multiple Sklerose
    • Meningitis
  • V.a. Ischämie

Aufklärung[Bearbeiten]

Kontraindikationen[Bearbeiten]

  • Herzschrittmacher oder sonstige implantierte elektrische Geräte
  • Alte Herzklappen
  • Alte metallische Implantante
  • Ohrimplantate
  • Metallsplitter im Auge
  • Große Tatoos
  • Platzangst
  • Unfähigkeit über einen längeren Zeitraum bewegungslos liegen zu bleiben:
    • Erhöhter Harndrang
    • Klaustrophobie
    • Schmerzen

Technik[Bearbeiten]

  • Transversale T2
  • Sagitale oder coronare FLAIR
  • Transversale DWI/EPI/ADC
  • Coronare T1 vor und nach KM
    • Bei KM aufnehmenden Herden ergänzende Transversale T1 nach KM

Befundung[Bearbeiten]

Normalbefund[Bearbeiten]

Normale Weite der inneren und äußeren Liquorräume. Keine Verlagerung der Mittellinie. Allseits erhaltene Mark-Rinden-Grenzen. Unauffällige Darstellung der Basalganglien, des Hirnstammes, des Balkens und des Kleinhirnes. Unauffällige Darstellung der Orbitahöhlen. Unauffällige Signale der Nasennebenhöhlen und Mastoidzellen. Unauffällige Darstellung des Neurokraniums in der FLAIR. Kein Nachweis einer Diffusionsstörung. Nach Kontrastmittelgabe demakieren sich keine pathologisch Kontrastmittelaufnehmenden Areale.

Beurteilung: MR-Morphologisch unauffällige Darstellung des Neurokraniums.

Befundungsschema[Bearbeiten]

  • Liquorräume
    • Hirnvolumenminderung?
    • Hirndurck?
    • NPH
  • Mark-Rinden-Grenze
  • Basalganglien
  • Kleinhirn
  • Hirnstamm
  • Nasennebenhöhlen
  • Balken
  • Herde in der FLAIR?
  • Herde in der Diffusionswichtung?
  • KM aufnehmende Herde?

Siehe Auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Weiterführende Literatur[Bearbeiten]

Referenzen[Bearbeiten]


Go-up.svg Hoch zu Anfangsseite