Radwandern: Radweg

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zurück zur Übersicht

Der Radwanderweg oder Radweg

Allgemeines[Bearbeiten]

Ein Radweg muß nicht immer asphaltiert sein

Ein guter Radwanderweg sollte[Bearbeiten]

  • durch eine schöne Landschaft führen
  • abwechslungsreich sein
  • ein kurviger, landschaftsangepasster Weg sein
  • weit in eine Stadt hinein führen ohne allzu sehr mit dem Autoverkehr Kontakt zu bekommen
  • auch Kindern Freude bereiten und für Kinder sicher sein
  • zu landschaftlichen Höhepunkten führen
  • nicht ständig bergauf und bergab verlaufen
  • nicht plötzlich an verkehrsreichen Stellen aufhören
  • alle 5 - 10 km einen Unterstand haben
  • gut beschildert sein.

Ob ein Radwanderweg asphaltiert, gepflastert oder unbefestigt sein soll, darüber streiten sich die Radwanderer selbst.

gute Beispiele[Bearbeiten]

  • Donauradweg im oberen Donautal zwischen Tuttlingen und Sigmaringen
  • Vilsradweg zwischen Amberg und Regensburg
  • Altmühltalradweg

Zu den beliebtesten Fernradwegen in Deutschland gehören laut einer Umfrage des ADFC:

  • der Weser-Radweg
  • der Elberadweg
  • der Ruhrtal-Radweg
  • der Donauradweg
  • der Bodensee-Radweg
  • der Main-Radweg
  • der Mosel-Radweg
  • der Rheinradweg
  • der Ostseeküsten-Radweg
  • der Bodensee-Königsee-Radweg

Was mag der Radwanderer?[Bearbeiten]

  • eine schöne Landschaft,
  • naturnahe Wege,
  • schöne Aussichtspunkte
  • Naturdenkmale
  • Kulturdenkmale
  • Stille
  • individuelle Touren
  • zuverlässige Wegweiser
  • am Morgen oder vormittags losradeln
  • Streckenlängen 10 - 100 km
  • eine fröhliche Begleitung
  • Pausen
  • Einkehren
  • Wald, Wiese
  • Bäche, Flüsse und Seen

(verändert nach Brämer)

So soll ein Radwanderweg nicht sein[Bearbeiten]

  • er soll nicht weit vor einer Stadt aufhören
  • er soll nicht kerzengerade verlaufen
  • man soll auch bei Regenwetter nicht im Matsch versinken
  • er soll nicht auf vielbefahrenen Straßen entlang führen.

Schlechte Beispiele[Bearbeiten]

Leider gibt es viel zu viele solche "Durststrecken".

Was mag der Radwanderer nicht ?[Bearbeiten]

siehe Radwandern:_Speiche

Verbesserung der Radwanderwege[Bearbeiten]

Radwanderführer[Bearbeiten]

Im Radwanderführer sollen Radwanderwege aufgelistet werden, zu denen eine ausführlich Beschreibung existiert.

Berühmte Radwanderwege[Bearbeiten]

Bekannte längere Radwanderwege in Deutschland[Bearbeiten]

Entlang der Flüsse gibt es gute Fahrradwege

Siehe auch  Liste_der_Radfernwege_in_Deutschland

(alpabetisch sortiert)

Name des Radwanderweges Lage, Länge, kurze Bemerkungen Link
Altmühltalradweg Baden-Württemberg, Bayern Altmühltalradweg
Donauradweg Baden-Württemberg, Bayern Donauradweg
RadlRing München Rund um München, Bayern Radlring


Taubertalradweg bei Rothenburg
Makierung des 5 Flüsseradwegs

Bekannte längere Radwanderwege in Österreich[Bearbeiten]

(alpabetisch sortiert)

Name, Bezeichnung des Radwanderweges Lage, Länge, kurze Bemerkungen
Donauradweg Oberösterreich - Niederösterreich

Radfernwege in der Schweiz (in Auswahl)[Bearbeiten]

Die Stiftung Veloland Schweiz schuf bis 1998 neun nationale Routen:

  • Rhone-Route (309 km; Nationalroute 1)
  • Rhein-Route (424 km; Nationalroute 2)
  • Nord-Süd-Route (363 km; Nationalroute 3)
  • Alpenpanorama-Route (483 km; Nationalroute 4)
  • Mittelland-Route (369 km; Nationalroute 5)
  • Graubünden-Route (152 bzw. 128 km; Nationalroute 6)
  • Jura-Route (275 km; Nationalroute 7)
  • Aare-Route (305 km; Nationalroute 8)
  • Seen-Route (497 km; Nationalroute 9)

Radfernwege in nicht deutschsprachigen Ländern (in Auswahl)[Bearbeiten]