Raytracing mit POV-Ray: Transformationen

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zurück zu Constructive Solid Geometry Zurück zu Constructive Solid Geometry | Hoch zum Inhalt Hoch zum Inhalt | Vor zu Erstellen von Texturen Vor zu Erstellen von Texturen


Verschieben[Bearbeiten]

Wie oben schon erwähnt kann man mittels translate<x,y,z> ein Objekt entsprechen x,y und z verschieben. Da POV-Ray ein linkshändiges Koordinatensystem verwendet sorgen positive z-Werte dafür, daß sich der transformierte Körper weiter vom Benutzer entfernt und negative dafür, daß sich der Körper dem Benutzer nähert.

Drehen[Bearbeiten]

Man kann in Povray Objekte mit der "rotate"-Funktion Drehen. Die Syntax ist: rotate<x,y,z> wobei sich das Objekt x° um die X-Achse, y° um die Y-Achse und z° um die Z-Achse in positiver Richtung dreht.

Hierbei ist zu beachten, dass das Rotieren und Verschieben von Objekten nicht kommutativ ist, da sich die Objekte immer aus der aktuellen Position drehen, d.h. wenn man ein Objekt das sich an dem Punkt <10,0,0> an der x-Achse um 180° dreht so befindet sich das Objekt danach an der Position <-10,0,0>.

Strecken/Stauchen[Bearbeiten]

Um Objekte zu Strecken oder zu Stauchen werwendet man die scale-Anweisung. Ihre Syntax ist: scale<x,y,z> wobei x,y und z die Faktoren bilden womit das Objekt an der jeweiligen Achse vergrößert wird. Bei scale<1,1,1> bleibt das Objekt also gleich. Bei scale<2,2,2> wird das Objekt entlang allen Achsen doppelt so groß. Achtung: mit scale<0,0,0> macht man das Objekt unendlich klein!


Zurück zu Constructive Solid Geometry Zurück zu Constructive Solid Geometry | Hoch zum Inhalt Hoch zum Inhalt | Vor zu Erstellen von Texturen Vor zu Erstellen von Texturen