Schilddrüse: ICD

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zurück zur Übersicht


Codierung

Einleitung[Bearbeiten]

Mit dem  ICD Code werden medizinische Diagnosen zu statistischen und abrechnungstechnischen Zwecken verschlüsselt. Die meisten Schilddrüsenkrankheiten finden sich im Kapitel E ( Hormonelle Erkrankungen ) unter E0. Einige wichtige Infektionskrankheiten wie die seltene Tuberkulose der Schilddrüse, aber auch die echten Tumoren der Schilddrüse sind davon ausgenommen und finden sich in anderen Kapiteln.

Auch für Patienten und medizinische Laien ist dieser Code interessant, da man mit den Ziffern über den Qualitätsbericht eines Krankenhauses herausfinden kann, wieviele Patienten mit dieser Krankheit dort behandelt werden.

ICD Übersicht[Bearbeiten]

A18 - Tuberkulose der Schilddrüse

C73 - Bösartige Neubildung der Schilddrüse Schilddrüsenkarzinom

C79.8 Schilddrüsenmetastase

D34 - Gutartige Neubildung der Schilddrüse

D44 - Unklare Neubildung der Schilddrüse

E00 - Angeborenes Jodmangelsyndrom

E01 - Schilddrüsenerkrankungen durch Jodmangel und verwandte Zustände Schilddrüsenunterfunktion

E02 - Subklinische Jodmangel-Hypothyreose

E03 - Andere Formen der Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose)

E04 - Sonstige nichttoxische Struma

E05 - Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose)

E06 - Schilddrüsenentzündung (Thyreoiditis)

E07 - Andere Krankheiten der Schilddrüse

E35 - Störungen endokriner Drüsen

E89 - Endokrine und Stoffwechselstörungen nach medizinischen Maßnahmen, anderenorts nicht klassifiziert

F02 - Demenz als Folge anderer Krankheiten Schilddrüsenunterfunktion

I43.8 Thyreotoxische Herzkrankheit +

M82 - Knochenschwund als Folge anderer Erkrankungen Schilddrüsenüberfunktion

O90.5 Postpartale Thyreoiditis

P72.1 Hyperthyreose beim Neugeborenen

R64 - Abmagerung (Kachexie) Schilddrüsenüberfunktion

T38 - Vergiftung durch Hormone Schilddrüsenhormone

Details[Bearbeiten]

TBC[Bearbeiten]

A18 - Tuberkulose der Schilddrüse

gutartige und bösartige Tumoren der SD[Bearbeiten]

C73 Bösartige Neubildung der Schilddrüse C79.8;Schilddrüsenmetastase D34 Gutartige Neubildung der Schilddrüse

E00.- Angeborenes Jodmangelsyndrom[Bearbeiten]

Inkl.: Endemische Krankheitszustände durch direkten umweltbedingten Jodmangel oder infolge mütterlichen Jodmangels. Einige dieser Krankheitszustände gehen aktuell nicht mehr mit einer Hypothyreose einher, sind jedoch Folge unzureichender Schilddrüsenhormonsekretion des Feten in der Entwicklungsphase. Umweltbedingte strumigene Substanzen können beteiligt sein.

Soll eine damit verbundene geistige Retardierung angegeben werden, ist eine zusätzliche Schlüsselnummer (F70-F79) zu benutzen. Exkl.: Subklinische Jodmangel-Hypothyreose

(E02)

E00.0 Angeborenes Jodmangelsyndrom, neurologischer Typ

Endemischer Kretinismus, neurologischer Typ E00.1 Angeborenes Jodmangelsyndrom, myxödematöser Typ

Endemischer Kretinismus: - hypothyreot -myxödematöser Typ E00.2 Angeborenes Jodmangelsyndrom, gemischter Typ

Endemischer Kretinismus, gemischter Typ E00.9 Angeborenes Jodmangelsyndrom, nicht näher bezeichnet

Angeborene Jodmangel-Hypothyreose o. n. A. Endemischer Kretinismus o. n. A.

E01.- Jodmangelbedingte Schilddrüsenkrankheiten und verwandte Zustände[Bearbeiten]

E01.- Jodmangelbedingte Schilddrüsenkrankheiten und verwandte Zustände

Exkl.: Angeborenes Jodmangelsyndrom (E00.-)

Subklinische Jodmangel-Hypothyreose (E02)

E01.0 Jodmangelbedingte diffuse Struma (endemisch)

E01.1 Jodmangelbedingte mehrknotige Struma (endemisch)

Jodmangelbedingte knotige Struma E01.2 Jodmangelbedingte Struma (endemisch), nicht näher bezeichnet

Endemische Struma o. n. A. E01.8 Sonstige jodmangelbedingte Schilddrüsenkrankheiten und verwandte Zustände

Erworbene Jodmangel-Hypothyreose o. n. A.

E02.- Subklinische Jodmangel-Hypothyreose[Bearbeiten]

Erworbene Jodmangel-Hypothyreose o. n. A.

E03.- Sonstige Hypothyreose[Bearbeiten]

E03.- Sonstige Hypothyreose

Exkl.: Hypothyreose nach medizinischen Maßnahmen (E89.0)

Jodmangelbedingte Hypothyreose (E00- E02)

E03.0 Angeborene Hypothyreose mit diffuser Struma

Struma congenita (nicht toxisch): - parenchymatös - angeborene Hypothyreose bei Jodfehlverwertung - o. n. A. Exkl.: Transitorische Struma congenita mit normaler Funktion (P72.0)

E03.1 Angeborene Hypothyreose ohne Struma

Angeboren: - Atrophie der Schilddrüse - angeborene Hypothyreose bei Schilddrüsenaplasie - angeborene Hypothyreose bei Schilddrüsendysplasie - angeborene Hypothyreose bei ektoper Schilddrüsendysplasie - angeborene Hypothyreose bei TSH-Mangel - Hypothyreose o. n. A. Aplasie der Schilddrüse (mit Myxödem) E03.2 Hypothyreose durch Arzneimittel oder andere

exogene Substanzen Soll die äußere Ursache angegeben werden, ist eine zusätzliche Schlüsselnummer (Kapitel XX) zu benutzen. - Thyreostatikainduzierte Hypothyreose (Y42.2) - Hypothyreose bei Jodexzeß (Y54.9) E03.3 Postinfektiöse Hypothyreose

E03.4 Atrophie der Schilddrüse (erworben)

Exkl.: Angeborene Atrophie der Schilddrüse

(E03.1)

E03.5 Myxödemkoma

E03.8 Sonstige näher bezeichnete Hypothyreose

- Sekundäre Hypothyreose - Hypothyreose bei chronischer Autoimmunthyreoiditis - Hypothyreose bei nicht-immunogener Schilddrüsenentzündung E03.9 Hypothyreose, nicht näher bezeichnet

Myxödem o. n. A.

E04.- Sonstige nichttoxische Struma[Bearbeiten]

E04.- Sonstige nichttoxische Struma

Exkl.: Jodmangelbedingte Struma (E00-E02) Struma congenita: - diffus (E03.0) - parenchymatös (E03.0) - o. n. A. (E03.0) E04.0 Nichttoxische diffuse Struma

Struma, nichttoxisch: - diffusa (colloides) - simplex - diffuse Struma bei Akromegalie E04.1 Nichttoxischer solitärer Schilddrüsenknoten

Nichttoxische einknotige Struma Solitäre Schilddrüsenzyste Schilddrüsenknoten (zystische) Struma o. n. A. Struma nodosa E04.2 Nichttoxische mehrknotige Struma

Mehrknotige (zystische) Struma Struma mit multiplen Zysten Knotenstruma bei Immunthyreopathie Knotenstruma bei nichtimmunogener Schilddrüsenentzündung Knotenstruma bei Akromegalie Zystische Struma o. n. A. E04.8 Sonstige näher bezeichnete nichttoxische Struma

Diffuse Struma ausgelöst durch strumigene Substanzen Knotenstruma ausgelöst durch strumigene Substanzen E04.9 Nichttoxische Struma, nicht näher bezeichnet

Struma nodosa (nichttoxisch) o. n. A. Struma o. n. A.

E05.- Hyperthyreose [Thyreotoxikose][Bearbeiten]

E05.- Hyperthyreose [Thyreotoxikose]

Exkl.: Chronische Thyreoiditis mit transitorischer Hyperthyreose (E06.2)

Hyperthyreose beim Neugeborenen (P72.1)

E05.0 Hyperthyreose mit diffuser Struma

Basedow-krankheit [Morbus Basedow]

  • mit endokriner Orbitopathie
  • ohne endokriner Orbitopathie

Hyperthyreose bei anderer Immunthyreopathie

Disseminierte Autonomie der Schilddrüse

Jodinduzierte Hyperthyreose bei M. Basedow

Toxische diffuse Struma

Toxische Struma o. n. A.

E05.1 Hyperthyreose mit toxischem solitärem Schilddrüsenknoten

  • Hyperthyreose mit toxischer einknotiger Struma
  • Unifokale Autonomie der Schilddrüse

E05.2 Hyperthyreose mit toxischer mehrknotiger Struma

  • Multifokale Autonomie der Schilddrüse
  • Jodinduzierte Hyperthyreose bei funktioneller Autonomie der Schilddrüse (Y54.9)
  • Toxische Struma nodosa o. n. A.

E05.3 Hyperthyreose durch ektopisches Schilddrüsengewebe

E05.4 Hyperthyreosis factitia

E05.5 Thyreotoxische Krise

E05.8 Sonstige Hyperthyreose

Überproduktion von Thyreotropin

Soll die äußere Ursache angegeben werden, ist eine zusätzliche Schlüsselnummer (Kapitel XX) zu benutzen. Neugeborenenhyperthyreose

Jodinduzierte Hyperthyreose (Y54.9)

E05.9 Hyperthyreose, nicht näher bezeichnet

  • Hyperthyreose o. n. A.
  • Thyreotoxische Herzkrankheit + (I43.8*)

E06.- Thyreoiditis[Bearbeiten]

E06.- Thyreoiditis

Exkl.: Postpartale Thyreoiditis (O90.5)

E06.0 Akute Thyreoiditis

Abszeß der Schilddrüse Thyreoiditis:

  • eitrig
  • pyogen

Soll der Infektionserreger angegeben werden, ist eine zusätzliche Schlüsselnummer (B95-B97) zu benutzen.

E06.1 Subakute Thyreoiditis

Thyreoiditis:

  • de-Quervain
  • granulomatös
  • nichteitrig
  • Riesenzell-

Exkl.: Autoimmunthyreoiditis (E06.3)

E06.2 Chronische Thyreoiditis mit transitorischer Hyperthyreose

Exkl.: Autoimmunthyreoiditis (E06.3)

E06.3 Autoimmunthyreoiditis

Hashimoto-Thyreoiditis Hashitoxikose (transitorisch) Lymphozytäre Thyreoiditis Struma lymphomatosa [Hashimoto] Atrophische Autoimmunthyreoiditis

E06.4 Arzneimittelinduzierte Thyreoiditis Soll die Substanz angegeben werden, ist eine zusätzliche Schlüsselnummer (Kapitel XX) zu benutzen.

E06.5 Sonstige chronische Thyreoiditis Thyreoiditis: chronisch:

  • fibrös
  • o. n. A.
  • eisenhart
  • Riedel-Struma (invasiv-sklerosierende Thyreoiditis)

E06.9 Thyreoiditis, nicht näher bezeichnet

E07.- Sonstige Krankheiten der Schilddrüse[Bearbeiten]

E07.- Sonstige Krankheiten der Schilddrüse

E07.0 Hypersekretion von Kalzitonin

C-Zellenhyperplasie der Schilddrüse Hypersekretion von Thyreokalzitonin E07.1 Dyshormogene Struma

Familiäre dyshormogene Struma Pendred-Syndrom Exkl.: Transitorische Struma congenita mit normaler Funktion (P72.0)

E07.8 Sonstige näher bezeichnete Krankheiten der Schilddrüse

Abnormität des Thyreoglobulin Euthyroid-Sick-Syndrom Schilddrüse: - Blutung - Infarzierung Schilddrüsenhormonresistenz Struma bei Systemerkrankung Intrathorakale Struma Zungengrundstruma Dystop gelegene Struma E07.9 Krankheit der Schilddrüse, nicht näher bezeichnet

E89.0 Hypothyreose nach medizinischen Maßnahmen[Bearbeiten]

Inkl.:

  • Hypothyreose nach Bestrahlung
  • Postoperative Hypothyreose

Links[Bearbeiten]