Staatsbürgerkunde Deutschland/ Praktische Politik/ Daten

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fragen

1

Was war am 8. Mai 1945? 153

Tod Adolf Hitlers
Beginn des Berliner Mauerbaus
Wahl von Konrad Adenauer zum Bundeskanzler
Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa

2

Claus Schenk Graf von Stauffenberg wurde bekannt durch … 162

eine Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 1936.
den Bau des Reichstagsgebäudes.
den Aufbau der Wehrmacht.
das Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944.

3

Was passierte am 9. November 1938 in Deutschland? 164

Mit dem Angriff auf Polen beginnt der Zweite Weltkrieg.
Die Nationalsozialisten verlieren eine Wahl und lösen den Reichstag auf.
Jüdische Geschäfte und Synagogen werden durch Nationalsozialisten und ihre Anhänger zerstört.
Hitler wird Reichspräsident und lässt alle Parteien verbieten.

4

Welche Parteien wurden 1946 zwangsweise zur SED vereint, der Einheitspartei der späteren DDR? 182

KPD und SPD
SPD und CDU
CDU und FDP
KPD und CSU

5

In welchem Jahr wurde die Mauer in Berlin gebaut? 188

1953
1956
1959
1961

6

Wann wurde die Mauer in Berlin für alle geöffnet? 191

1987
1989
1992
1995

7

Am 3. Oktober feiert man in Deutschland den Tag der Deutschen … 194

Einheit.
Nation.
Bundesländer.
Städte.

8

Was ereignete sich am 17. Juni 1953 in der DDR? 210

der feierliche Beitritt zum Warschauer Pakt
landesweite Streiks und ein Volksaufstand
der 1. SED-Parteitag
der erste Besuch Fidel Castros


1918 bis 1932[Bearbeiten]

Briefporto in der Inflation (November 1923)
Datum Erläuterung Wikipedia-Artikel
9. November 1918 Kaiser Wilhelm II. muss auf den Thron verzichten; Deutschland wird Republik. Novemberrevolution
9. November 1923 Putschversuch Hitlers in München. Er wird 1924 zu fünf Jahren Festungshaft verurteilt, aber schon nach neun Monaten freigelassen. Hitlerputsch
14. September 1930 Reichstagswahl – Die NSDAP wird zweitstärkste Partei; erstmals gibt es keine Möglichkeit für eine Mehrheit demokratischer Parteien im Reichstag. Reichstagswahl 1930

1933 bis 1945[Bearbeiten]

Georg Elser – Büste in Berlin.
Datum Erläuterung Wikipedia-Artikel
30. Januar 1933 Adolf Hitler wird zum Reichskanzler ernannt. Schon vor der Reichstagswahl am 4. März 1933 beginnt der Terror der Nationalsozialisten gegen Andersdenkende. Machtergreifung
9. November 1938 Novemberpogrom 1938 – vom nationalsozialistischen Regime organisierte und gelenkte Gewaltmaßnahmen gegen Juden im gesamten Deutschen Reich. Novemberpogrome 1938
1. September 1939 Überfall Deutschlands und Angriff auf Polen; Beginn des Zweiten Weltkriegs. Zweiter Weltkrieg
8. November 1939 Attentat auf Adolf Hitler durch Georg Elser. Vergeblicher Versuch eines Einzelnen, die Terrorherrschaft der Nazis zu beenden und den Krieg zu verhindern. Georg Elser
20. Juli 1944 Attentat auf Adolf Hitler durch Claus Schenk Graf von Stauffenberg u. a. Vergeblicher Versuch des Widerstands, die Terrorherrschaft der Nazis und den Krieg zu beenden. Attentat vom 20. Juli 1944
27. Januar 1945 1945 Tag der Befreiung des Vernichtungslager Auschwitz durch die sowjetische Armee. Seit 1996 in Deutschland Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus, seit 2005 durch die Vereinten Nationen zum Internationalen Holocaustgedenktag erklärt. Holocaustgedenktag
8. Mai 1945 Bedingungslose Kapitulation der deutschen Wehrmacht; Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa. Zweiter Weltkrieg

1946 bis heute[Bearbeiten]

Niederschlagung des Volksaufstands 1953.
Grenzübergang in Berlin (1985).
Datum Erläuterung Wikipedia-Artikel
31. März 1946 Urabstimmung der SPD-Mitglieder in den Westsektoren Berlins über die Vereinigung mit der KPD; von 82 % abgelehnt. Zwangsvereinigung von SPD und KPD zur SED
21./22. April 1946 Vereinigung von KPD und SPD in der Sowjetischen Besatzungszone und teilweise in Berlin zur Sozialistischen Einheitspartei (SED).
30. Sept./1. Okt. 1946 Urteilsverkündigung im (ersten) Nürnberger Kriegsverbrecherprozess. Kriegsverbrecherprozess
23. Mai 1949 Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland tritt in Kraft. Grundgesetz
7. Oktober 1949 Die Verfassung der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) tritt in Kraft. Deutsche Demokratische Republik
17. Juni 1953 Eine Welle von Streiks, Demonstrationen und Protesten in der DDR gegen das SED-Regime. Die Proteste werden durch die sowjetische Besatzungsarmee niedergeschlagen. Der 17. Juni ist von 1954 bis 1990 in der BRD als „Tag der deutschen Einheit“ der Nationalfeiertag. Aufstand des 17. Juni
13. August 1961 An diesem Tag sperrt die Führung der DDR endgültig und vollständig die Grenzen gegenüber der BRD und den Westsektoren Berlins. Grenzübertritt wird auch mit Waffengewalt verhindert; allein in Berlin werden bis 1988 zwischen 136 und 245 Menschen getötet. Innerdeutsche Grenze
Berliner Mauer
9. November 1989 Nach Massenkundgebungen in der DDR u. a. mit Forderungen nach Reisefreiheit werden die Einschränkungen durch die DDR-Regierung weitgehend aufgehoben. Mauerfall
18. März 1990 Erste und einzige demokratische Wahl in der DDR. Sieger wird das Wahlbündnis „Allianz für Deutschland“, das die Vereinigung mit der BRD anstrebt. Volkskammerwahl 1990
3. Oktober 1990 Der Beitritt der Länder der DDR zur BRD wird wirksam; Deutschland ist ein einheitlicher Staat mit 16 Bundesländern. Der 3. Oktober wird der deutsche Nationalfeiertag. Deutsche Wiedervereinigung

Weil wiederholt am 9. November wichtige Ereignisse stattfanden, wird dieses Datum manchmal als „Schicksalstag der Deutschen“ bezeichnet.

Antworten

Hier stehen die Lösungen
1. 153 Richtig ist 4: Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa
2. 162 Richtig ist 4: Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944
3. 164 Richtig ist 3: Zerstörung jüdischer Geschäfte und Synagogen
4. 182 Richtig ist 1: KPD und SPD
5. 188 Richtig ist 4: 1961
6. 191 Richtig ist 2: 1989
7. 194 Richtig ist 1: Tag der Deutschen Einheit
8. 210 Richtig ist 2: Streiks und Volksaufstand

Siehe auch[Bearbeiten]

Weitere Erläuterungen stehen in den Kapiteln zur deutschen Geschichte.