Studienführer Norbert Hoerster: Projektziele

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Vorbemerkung: Quelle der Anfangsfassung (Status 13. Okt. 2006): Die Publikationsliste, einige Literaturstellen und Informationen über Norbert Hoerster wurden aus der eigenen WebPage übernommen (www.opensociety.de von H.J. Niemann: [1])


  • Zielgruppe: Philosophisch und ethisch interessierte Laien; Studenten und Wissenschaftler der Philosophie, Jurisprudenz, Sozialwissenschaften und der Theologie. Mindestvoraussetzung: Toleranz im Umgang mit Ideen.
  • Projektumfang: 50 Seiten, nach oben offen, soweit neue Schriften über Norbert Hoerster erscheinen oder seine Themen und Gesetzesvorschläge diskutiert werden, Dinge, die hier dokumentiert werden sollen.
  • Lernziele: Einführung in Hoersters Denken und Einübung in den wissenschaftlichen Umgang mit seinen Ideen. Der schnelle Zugang zu den zahlreichen Problembereichen und der Hoerster-Literatur. Angeregt werden, über wichtige philosophisch-rechtliche Probleme unserer Gesellschaft nachzudenken.
  • Richtlinien für Co-Autoren: Co-Autoren sind nicht nur herzlich willkommen, sie sind dringend erwünscht, da der Initiator in nächster Zeit nicht viel zur Vergrößerung des Bandes beitragen kann.
  • Bitte: Angesichts der zurückliegenden, teils sehr heftigen Kontroversen um Norbert Hoersters Philosophie bitte ich, sich auf diesen Seiten besonders strikt an die Neutralitätsregel aller Wikibooks zu halten. Dieser Studienführer dient in erster Linie der Darstellung des Hoersterschen Werkes. Auf kritische Literatur soll hingewiesen werden. Aber längere kritische eigene Stellungnahmen sollten zunächst in Zeitschriften veröffentlicht und der wissenschaftlichen Diskussion ausgesetzt werden, ehe man sie hier referiert. Denn hier geht es um die Darstellung der wissenschaftlichen Diskussion, nicht um persönliche Stellungnahmen. Für kürzere kritische Stellungnahmen ist ein eigenes Kapitel vorgesehen. Auch die Beiträge dort sollten wissenschaftlichen Standards genügen.