Topographische Anatomie: Kopf: Allgemeines

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

< Topographische Anatomie | Kopf

Der Kopf hat am Körper eine Sonderstellung[Bearbeiten]

Der Kopf nimmt am Körper eine Sonderstellung ein, denn in ihm liegt das Gehirn, das erst durch den aufrechten Gang des Menschen seine volle Größe erreichen konnte. Am Kopf liegen auch die Eingänge für Luft- und Speiseweg und außerdem sind in ihm die wichtigen Orientierungs-Sinnesorgane lokalisiert. Dabei kann man den Kopf recht einfach vom Hals abgrenzen: Grenzlinie ist die Linie, die man von Processus mastoideus des Schläfenbeins entlang des Unterrands des Unterkiefers bis zum Kinn ziehen kann.

Der Schädel besteht aus Gesichts- und Hirnschädel[Bearbeiten]

Unter "Gesichtsschädel" versteht man dabei denjenigen Teil des knöchernen Schädels, der die Grundlage des Gesichts ist, also die Maxilla und das Jochbein, Nasenbein, Stirnbein und die Pars tympanica des Os temporale; zudem den Unterkiefer. Den Hirnschädel (Neurokranium) bilden dann alle übrigen Knochen des äußeren Schädels, d. h. vor allem Hinterhauptsbein und Scheitelbein sowie Pars squamosa und Pars petrosa des Schläfenbeins. Er ist die Calvaria (Schädeldach) des Gehirns