Traktorenlexikon: Fahr D 460

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fahr“
Fahr D 460
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: Fahr
Modellreihe: D
Modell: D 460
Bauweise: Halbrahmen Bauweise
Produktionszeitraum: 6/1959–8/1959
Stückzahl: 7
Maße
Eigengewicht: 3.500 kg
Länge: 3.720 mm
Breite: 2.230 mm
Höhe: 2.600 mm
Radstand: 2.400 mm
Bodenfreiheit: 420 mm
Spurweite: 1.580-1.980 mm
Standardbereifung: vorne: 6.50-20 ASF
hinten: 15-34 AS
Motor
Nennleistung: 47,8 kW, 65 PS
Nenndrehzahl: 2.000/min
Zylinderanzahl: 6
Hubraum: 4.580 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterradantrieb
Getriebe: 5V/1R
Höchstgeschwindigkeit: 24,4 km/h

Der 65 PS starke Fahr D 460 wurde im Jahr 1959 gebaut. Er sollte als Nachfolger des D 540, überwiegend für den Export produziert werden. Es sind nur 7 Prototypen mit diversen verschiedenen Ausstattungen bekannt.

Damit war Fahr sehr früh mit einem 6-Zylinder im Ackerschlepper am Start. MAN kam 1962 auch nicht nicht weiter als bis zu Prototypen. Und z.B. Güldner, Hanomag, Schlüter und Andere kamen ja fast ein Jahrzehnt später mit ihren 6-Zylindern.

Motor[Bearbeiten]

  • Daimler-Benz, Typ: OM 312, stehender, wassergekühlter Viertakt-Sechszylinder-Reihen-Dieselmotor mit Vorkammerverfahren, hängenden Ventilen, zahnradgetriebener Nockenwelle, Bosch-Einspritzpumpe, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, mechanischem Fliehkraft-Verstellregler, Mann & Hummel-Spaltfilter, Sechsring-Leichtmetall-Kolben, auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, Bosch-Mehrloch-Einspritzdüse, Mann & Hummel-Ölbadluftfilter, Kurbelwelle mit Gleitlager, Bosch-Düsen-Halter, Fernthermometer und Lamellenkühler.


  • Bohrung = 90 mm, Hub = 120 mm
  • Verdichtung = 19,5:1
  • Max. Drehmoment = 25,4 mkg bei 1.500 U/min.
  • Leerlaufdrehzahl = 500 U/min.
  • Max. Einspritzdruck = 135 atü


  • Bosch-Einspritzpumpe, Typ: PES 6 A 70 B 410 RS 64/7
  • Bosch-Einspritzdüse, Typ: DN O SD 211
  • Bosch-Düsenhalter, Typ: KCA 30 SD 2/4


Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal betätigte, trockene Fichtel & Sachs-Einscheibenkupplung, Typ: HV-32


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes ZP-Wechselgetriebe, Typ: A-23 mit Mittelschaltung
  • Schubradgeschaltetes Wechselgetriebe mit fünf Vorwärts- und einem Rückwärtsgang
  • 5 Vorwärts- und 1 Rückwärtsgänge


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten der Acker-Ausführung mit Bereifung 15-34 AS


  • 1.Gang = 4,10 km/h
  • 2.Gang = 5,65 km/h
  • 3.Gang = 7,35 km/h
  • 4.Gang = 13,00 km/h
  • 5.Gang = 24,40 km/h


  • Rückwärtsgang = 3,20 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Kupplungsabhängige, mittige Getriebezapfwelle
  • Stummel = 29 x 34,9 x 8,7 mm
  • Drehzahl = 540 U/min. mit Nenndrehzahl
  • Übertragbare Leistung = 62 PS


  • Optional Riemenscheibe mit 250 mm Durchmesser und 220 mm Breite
  • Drehzahl = 1.545 U/min. mit Nenndrehzahl
  • Riemengeschwindigkeit = 20,2 m/s
  • Übertragbare Leistung = 60 PS


Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal betätigte, kombinierte Hand- und Fußbremse über die Zwischenwellen auf die Hinterräder wirkend, als Einzelradbremse ausgebildet
  • Handhebel betätigte Feststellbremse blockiert die Pedale


  • Optional mit Druckluftanlage und Anhängerbremse


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd gelagerte, ausziehbare Fahr-Vorderachse

Verstellbare Spurweite = 1.580 bis 1.980 mm


  • ZF-Portalachse mit bogenverzahnten Kegelrädern auf das Ausgleichsgetriebe wirkend
  • Handhebel betätigte Differentialsperre

Verstellbare Spurweite mittels ausziehbarer Steckachsen und klemmbaren Radnaben = 1.580 bis 1.980 mm


  • Vorderachslast = 1.350 kg

Zul. Vorderachslast = 1.730 kg

  • Hinterachslast = 2.150 kg

Zul. Hinterachslast = 2.700 kg


Lenkung[Bearbeiten]

  • ZF-Einzelrad-Lenkung, Typ: 71


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 24 Volt-Einrichtung
  • Zwei Batterien, 12 V-84 Ah


  • Bosch-Lichtmaschine, Typ: LJ/GJM 130/12/1500 R 28


  • Bosch-Anlasser, Typ: BNG 4/12 CR 201


  • Beru-Glühkerze, Typ: 214 GK


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 3.720 mm
  • Breite = 2.230 mm
  • Höhe über Verdeck = 2.600 mm
  • Radstand = 2.400 mm
  • Bodenfreiheit = 420 mm


  • Eigengewicht = 3.500 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 4.000 kg


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung:

  • Vorne = 6.50-20 AS Front
  • Hinten = 15-34 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 65 l
  • Motoröl = 9 l
  • Triebwerk = 65 l
  • Ölbadluftfilter = 1,1 l
  • Riemenscheibe = 1 l
  • Lenkgetriebe = 0,75 l


Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit gefedertem Muschelsitz, Dreispeichen-Lenkrad, Lade- und Öldruckanzeige und beidseitigen Beifahrersitz
  • Optional mit Leichtverdeck


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Druckluftanlage
  • Verlängerte Anhängeschiene
  • Leichtverdeck
  • Seilwinde
  • Vordere Kotflügel
  • Hydraulischer Kraftheber
  • Dreipunktkupplung


Literatur[Bearbeiten]

  • Alle Traktoren von Fahr und Güldner (Walter Sack) Seite 110
  • Rote Schlepper vom Bodensee von 1938 bis 1961 (Gerald Sandrieser) Seite 192-195


Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fahr“