Traktorenlexikon: Fahr D 460

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fahr“
Fahr D 460
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: Fahr
Modellreihe: D
Modell: D 460
Bauweise: Halbrahmen Bauweise
Produktionszeitraum: 6/1959–8/1959
Stückzahl: 7
Maße
Eigengewicht: 3.500 kg
Länge: 3.720 mm
Breite: 2.230 mm
Höhe: 2.600 mm
Radstand: 2.400 mm
Bodenfreiheit: 420 mm
Spurweite: 1.580-1.980 mm
Standardbereifung: vorne: 6.50-20 ASF
hinten: 15-34 AS
Motor
Nennleistung: 47,8 kW, 65 PS
Nenndrehzahl: 2.000/min
Zylinderanzahl: 6
Hubraum: 4.580 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterradantrieb
Getriebe: 5V/1R
Höchstgeschwindigkeit: 24,4 km/h

Der 65 PS starke Fahr D 460 wurde im Jahr 1959 gebaut. Er sollte als Nachfolger des D 540 überwiegend für den Export produziert werden. Es sind nur 7 Prototypen mit diversen verschiedenen Ausstattungen bekannt.

Damit war Fahr sehr früh mit einem 6-Zylinder im Ackerschlepper am Start. MAN kam 1962 auch nicht weiter als bis zu Prototypen. Und Güldner, Hanomag, Schlüter und andere kamen fast ein Jahrzehnt später mit ihren 6-Zylindern.

Motor[Bearbeiten]

  • Daimler-Benz, Typ: OM 312, stehender, wassergekühlter Viertakt-Sechszylinder-Reihen-Dieselmotor mit Vorkammerverfahren, hängenden Ventilen, zahnradgetriebener Nockenwelle, Bosch-Einspritzpumpe, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, mechanischem Fliehkraft-Verstellregler, Mann & Hummel-Spaltfilter, Sechsring-Leichtmetall-Kolben, auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, Bosch-Mehrloch-Einspritzdüse, Mann & Hummel-Ölbadluftfilter, Kurbelwelle mit Gleitlager, Bosch-Düsen-Halter, Fernthermometer und Lamellenkühler.


  • Bohrung = 90 mm, Hub = 120 mm
  • Verdichtung = 19,5:1
  • Max. Drehmoment = 25,4 mkg bei 1.500 U/min.
  • Leerlaufdrehzahl = 500 U/min.
  • Max. Einspritzdruck = 135 atü


  • Bosch-Einspritzpumpe, Typ: PES 6 A 70 B 410 RS 64/7
  • Bosch-Einspritzdüse, Typ: DN O SD 211
  • Bosch-Düsenhalter, Typ: KCA 30 SD 2/4


Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal betätigte, trockene Fichtel & Sachs-Einscheibenkupplung, Typ: HV-32


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes ZP-Wechselgetriebe, Typ: A-23 mit Mittelschaltung
  • Schubradgeschaltetes Wechselgetriebe mit fünf Vorwärts- und einem Rückwärtsgang
  • 5 Vorwärts- und 1 Rückwärtsgänge


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten der Acker-Ausführung mit Bereifung 15-34 AS


  • 1.Gang = 4,10 km/h
  • 2.Gang = 5,65 km/h
  • 3.Gang = 7,35 km/h
  • 4.Gang = 13,00 km/h
  • 5.Gang = 24,40 km/h


  • Rückwärtsgang = 3,20 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Kupplungsabhängige, mittige Getriebezapfwelle
  • Stummel = 29 x 34,9 x 8,7 mm
  • Drehzahl = 540 U/min. mit Nenndrehzahl
  • Übertragbare Leistung = 62 PS


  • Optional Riemenscheibe mit 250 mm Durchmesser und 220 mm Breite
  • Drehzahl = 1.545 U/min. mit Nenndrehzahl
  • Riemengeschwindigkeit = 20,2 m/s
  • Übertragbare Leistung = 60 PS


Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal betätigte, kombinierte Hand- und Fußbremse über die Zwischenwellen auf die Hinterräder wirkend, als Einzelradbremse ausgebildet
  • Handhebel betätigte Feststellbremse blockiert die Pedale


  • Optional mit Druckluftanlage und Anhängerbremse


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd gelagerte, ausziehbare Fahr-Vorderachse

Verstellbare Spurweite = 1.580 bis 1.980 mm


  • ZF-Portalachse mit bogenverzahnten Kegelrädern auf das Ausgleichsgetriebe wirkend
  • Handhebel betätigte Differentialsperre

Verstellbare Spurweite mittels ausziehbarer Steckachsen und klemmbaren Radnaben = 1.580 bis 1.980 mm


  • Vorderachslast = 1.350 kg

Zul. Vorderachslast = 1.730 kg

  • Hinterachslast = 2.150 kg

Zul. Hinterachslast = 2.700 kg


Lenkung[Bearbeiten]

  • ZF-Einzelrad-Lenkung, Typ: 71


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 24 Volt-Einrichtung
  • Zwei Batterien, 12 V-84 Ah


  • Bosch-Lichtmaschine, Typ: LJ/GJM 130/12/1500 R 28


  • Bosch-Anlasser, Typ: BNG 4/12 CR 201


  • Beru-Glühkerze, Typ: 214 GK


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 3.720 mm
  • Breite = 2.230 mm
  • Höhe über Verdeck = 2.600 mm
  • Radstand = 2.400 mm
  • Bodenfreiheit = 420 mm


  • Eigengewicht = 3.500 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 4.000 kg


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung:

  • Vorne = 6.50-20 AS Front
  • Hinten = 15-34 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 65 l
  • Motoröl = 9 l
  • Triebwerk = 65 l
  • Ölbadluftfilter = 1,1 l
  • Riemenscheibe = 1 l
  • Lenkgetriebe = 0,75 l


Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit gefedertem Muschelsitz, Dreispeichen-Lenkrad, Lade- und Öldruckanzeige und beidseitigen Beifahrersitz
  • Optional mit Leichtverdeck


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Druckluftanlage
  • Verlängerte Anhängeschiene
  • Leichtverdeck
  • Seilwinde
  • Vordere Kotflügel
  • Hydraulischer Kraftheber
  • Dreipunktkupplung


Literatur[Bearbeiten]

  • OLDTIMER TRAKTOR Ausgabe 09-10/2010, Seite 90 ff.
  • Alle Traktoren von Fahr und Güldner (Walter Sack) Seite 110
  • Rote Schlepper vom Bodensee von 1938 bis 1961 (Gerald Sandrieser) Seite 192-195

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fahr“