Traktorenlexikon: Case-IH 5140

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Case-IH“
Case-IH 5140
CASE IH 5140
Basisdaten
Hersteller/Marke: Case-IH
Modellreihe: Maxxum 5100/5200
Modell: 5140
Bauweise: Standartschlepper in Halbrahmenbauweise
Produktionszeitraum: 1990–1997
Maße
Eigengewicht: 4820 kg
Länge: 4453 mm
Breite: 2204 mm
Höhe: 2734 mm
Radstand: 2585 mm
Bodenfreiheit: 465 mm
Spurweite: 1500 - 2320 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 4650 mm
Standardbereifung: vorne: 14.9 R24
hinten: 16.9 R38
Motor
Nennleistung: 81 kW, 110 PS
Nenndrehzahl: 2200/min
Zylinderanzahl: 6
Hubraum: 5883 cm³
Drehmomentanstieg: 20 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasser
Antrieb
Antriebstyp: Allrad
Getriebe: 16+12 PowerShift
Höchstgeschwindigkeit: 40 km/h

Der 5140 war ein 110PS Starker Standartschlepper von CASE IH, der im Werk Neuss am Rhein gebaut wurde. Bis zur Einführung des 5150 war er der größte Schlepper im Maxxum Programm. Die MAXXUM 5100/5200 Baureihe war die letzte von Case IH in Neuss entwickelte und produzierte Baureihe. Mit der Einführung der Maxxum Schlepper beschritt man bei CASE IH einen neuen Weg im Schlepperbau. Der Schlepper wurde für den gesammten Weltmarkt am Produktionsstandort Neuss am Rhein gefertigt. Die Schlepper der 51er Serie wurden für den europäischen Markt gebaut, während die 52er für den restlichen Weltmarkt gefertigt wurden. Neu war der Motor der Gemeinsam von Case IH und Cummins in USA entwickelt wurde. Für die Neusser Produktion wurden die Motoren in Neuss in Lizenz gefertigt. Bemerkenswert ist die Halbrahmenbauweise, bei der der Motor fest am Getriebedeckel angeflanscht ist, während der Vorderachsträger mit Gussrahmenelementen mit dem Getriebe verbunden ist. Durch diese Konstruktion hängt der Motor frei im Rahmen. Eine weiter Neuerung in dieser Leistungsklasse war die druck- und mengengeregelte Hydraulikanlage, bei der die Hydraulikölpumpe nur so viel Öl fördert, wie von den angeschlossenen Verbrauchern benötigt wird. Dadurch konnte die Ölerwärmung und Kraftstoffverbrauch gemindert und die maximale Hydraulikleistung gesteigert werden. Ein System, das heute bei allen Herstellern Standard ist. Mit dem Produktionsende 1997 sind über 67000 Maschinen vom Neusser Band gelaufen. Mit der Fertigstellung der Fahrgestellnummer JJF1067931 endete nicht nur die Produktion der Maxxum Schlepper in Neuss, sondern auch die Geschichte des CASE IH Werks Neuss.


Motor[Bearbeiten]

Case IH 6-590

6 Zylinder Dieselmotor mit zunächst 81 kW/110 PS bei 2200 U/min

Hubraum 5883 ccm bei Bohrung/Hub 102x120mm

max. Drehmoment 455 Nm bei 1000-1200 U/min und max. Drehmomentanstieg von 20%

Verdichtung 17,0:1

Kupplung[Bearbeiten]

nasse Lamellenkupplung

Getriebe[Bearbeiten]

Case IH 4x4 Stufen-Lastschaltgetriebe

mit 16+12 Gängen

Schaltung elektrohydraulisch unter Last

Wendeschaltung vorwärts/rückwärts ohne Kupplung

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

vorwärts 2,7 bis 40,0 km/h

rückwärts 3,2 bis 22,0 km/h

Zapfwelle[Bearbeiten]

Kupplung: unabhängige Lamellenkupplung

540 U/min bei Motordrehzahl 1870 U/min 1000 U/min bei Motordrehzahl 2200 U/min

21/6 Nuten Umkehrwelle

Bremsen[Bearbeiten]

Betriebsbremse: selbsteinstellende nasse Scheibenbremse

Feststellbremse: nasse Lammellenbremse

Achsen[Bearbeiten]

Vorderachse: lastschaltbare Allradachse mit Mittelantrieb mit 6° Nachlaufwinkel, 50° Lenkeinschlag und 12° Pendelwinkel

Lenkung[Bearbeiten]

hydrostatische Lenkung mit 170 bar Betriebsdruck

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

Mengen- und druckgeregelte Axialkolbenpumpe mit 78,5 l/min max. Fördermenge und 190 bar Systemdruck.

Hubwerk mit Unterlenkerregelsystem mit elektrohydraulischer Steuerung (Case IH Maxx-O-Draulic).

Heckbetätigung auf rechtem und linkem Kotflügel.

Hubkraft max. 53,4 kN

Dreipunktschnellkuppler Kategorie II

Steuergeräte[Bearbeiten]

Anzahl der Anbau-Zusatzsteuergeräte 4

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12Volt Eletrik nach StvZo
  • SHR Bedienung über 5 Stufen- - später 6 Stufenschalter
  • 4 Arbeitscheinwerfer
  • 3 Polige Zubehörsteckdose
  • Vorbereitung für Heckscheibenwischer, Nebelschlussleuchte und Rundumleuchte

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

     Länge ............. 4.210 mm
     Breite: ........... 2.200 mm
     Höhe: ............. 2.730 mm
     Spurweite
     vorne: ............ 1.500-2.230 mm
     hinten: ........... 1.500-2.230 mm
     Radstand: ......... 2.340 mm
     Bodenfreiheit: ......... ca. 515 mm
     Kleinster Wenderadius:
            mit Lenkbremse ..  mm
            ohne Lenkbremse . 4.350 mm

Gewichte[Bearbeiten]

Leergewicht: 4.700 kg; 1.800 kg vorne / 2.900 kg hinten

zul. Gesamtgewicht: 7.500 kg; 3.100 kg vorne / 5.130 kg hinten

Leistungsgewicht: 71,2 kg/kW

Bereifung[Bearbeiten]

vorne: 16.9 R24

hinten: 18.4 R34

Füllmengen[Bearbeiten]

Motoröl: 9,5 l

Kraftstofftankinhalt: 170 l

Verbrauch[Bearbeiten]

bei Nenndrehzahl 12,2 l/h; bei Zapfwellendrehzahl 12,2 l/h

Kabine[Bearbeiten]

Case IH

Lautstärke 75,5 db(A)

Sitz: Grammer LS

Sonstiges[Bearbeiten]

Anhängerkupplung automatisch höhenverstellbar

2.000 kg zulässige Stützlast bei Serienbereifung

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

- 24/20 Getriebe

- Bereifung hinten 520/70 R38

- rechtsdrehende Frontmotorzapfwelle mit 1.000 U/min

- Frontkraftheber im Vorderwagen integriert, Kategorie II mit Schnellkuppler und max. Hubkraft von 3.700 daN

- Druckluftanlage mit lufgekühltem Druckluftkompressor; 200 l/min; 20 l Druckluftbehälter; 1 Einkreis- und 2 Zweikreisanschlüsse

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Case-IH“