Traktorenlexikon: Eicher 3018 Wotan I A

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo Hersteller Foto
Logo fehlt Eicher 3018 Wotan I Allrad
Basisdaten
Hersteller: Eicher
Modellreihe: 3000
Modell: Wotan I Allrad
Motor
Hubraum: 5890 cm³
Anzahl Zylinder: 6
Leistung: 58,6 kW / 80 PS
Drehmomentanstieg: XX %
Maße und Abmessungen
Länge: 4050 mm
Breite: 1970 mm
Höhe: 1700 mm
Radstand: 2698 mm
Spurweite: 1570 / 1560 mm
Wenderadius (mit/ohne Lenkbremse): 5800 mm
Eigengewicht: 3975 kg
Bauzeit und Stückzahl
Bauzeit: von 1968 bis 1972
Gesamtstückzahl: 185 Stück
Sonstiges
Höchstgeschwindigkeit: 26,6 km/h
Standardbereifung (vorn / hinten): 10-24, 9-24 / 14-34, 15-30, 15.5-38

Mit dem Namen Wotan sollte die Führungsrolle innerhalb der damaligen Raubtierreihe unterstrichen werden. Obwohl man den Wotan mit einem starken Triebwerk ausgerüstet hat, verzichtete man auf die "Duplokup" und die Seitenschaltung. Der Erfolg der Wotan-Versionen war sehr unterschiedlich, wobei sich die Allrad-Version am häufigsten verkaufte.

Bauart[Bearbeiten]

rahmenlose Blockbauweise

Motor[Bearbeiten]

  • Luftgekühlter 6-Zylinder-/4-Takt-Reihen-Direkteinspritz-Diesel mit Druckumlaufschmierung, untenliegende-zahnradgetriebene Nockenwelle, hängende Ventile, siebenfach-gelagerte Kurbelwelle, Kugelfischer-Einspritzung und ein Radialgebläse pro Zylinder.
  • Eicher EDK 6-1 Motor
  • Bohrung = 100 mm, Hub = 125 mm
  • Verdichtung = 20 : 1
  • Max. Drehmoment = 330 Nm bei 1400 U/min.

Kupplung[Bearbeiten]

  • Fichtel & Sachs-Doppelkupplung DUT-310/310 K
  • Zweifachkupplung mit Zentrifugalkühlung
  • Fußbetätigte Fahrkupplung und Handbetätigte Zapfwellenkupplung

Getriebe[Bearbeiten]

  • Teilsynchronisiertes ZF-Leichtschaltgetriebe, Typ: T 325 II
  • Wechselgetriebe mit Gruppeneinteilung und voll belastbaren Kriechgängen
  • Gruppenschaltung und die Gänge 3-6 sind synchronisiert
  • Grundausführung = 12 Vorwärts-und 5 Rückwärtsgänge
  • Mit Kriechgang-oder Superkriechgang = 16 Vorwärts-, 7 Rückwärtsgänge

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Grundgetriebeausführung

  • Gruppe Z: 1.Gang = 2,2 km/h; 2.Gang = 3,4 km/h; 3.Gang = 5,3 km/h; 4.Gang = 8,1 km/h; 5.Gang = 13,0 km/h; 6.Gang = 20,6 km/h
  • Gruppe N: 1.Gang = 2,8 km/h; 2.Gang = 4,4 km/h; 3.Gang = 6,8 km/h; 4.Gang = 10,5 km/h; 5.Gang = 16,8 km/h; 6.Gang = 26,6 km/h.
  • Gruppe R: 1.Gang = 2,8 km/h; 2.Gang = 4,4 km/h; 3.Gang = 6,8 km/h; 4.Gang = 10,4 km/h; 5.Gang = 16,6 km/h.

Kriechgangvorgelege

  • Gruppe Z: 1.Gang = 0,9 km/h; 2.Gang = 1,4 km/h
  • Gruppe N und R: 1.Gang = 1,1 km/h; 2.Gang = 1,8 km/h.

Superkriechgangvorgelege

  • Gruppe Z: 1.Gang = 270 m/h; 2.Gang = 420 m/h.
  • Gruppe N und R: 1.Gang = 350 m/h; 2.Gang = 540 m/h.

Antrieb[Bearbeiten]

Allrad

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Unabhängige-lastschaltbare Motorzapfwelle, 1 3/8"
  • Zweifach schaltbar, 612 U/min. und 1023 U/min. bei Nenndrehzahl
  • Max. Zapfwellenleistung = 79 PS ( bei 540 U/min. = 74 PS )

Bremsen[Bearbeiten]

  • Trommelbremse und Lenkbremsen hydraulisch-mechanisch auf Hinterachswellen wirkend
  • Unabhängige-mechanische Handfeststellbremse

Achsen[Bearbeiten]

  • ZF-Lenktrieb-Pendelachse, Typ: APL 1551 mit seitlicher Gelenkwelle und Planetenuntersetzung im Radantrieb
  • Antrieb durch lastschaltbare Lamellenkupplung mit Überlastungsschutz
  • Hinterachse mit Planetenuntersetzung
  • Fußbetätigte selbstausrückende, federbelastete Bolzenkupplung als Differentialsperre

Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische ZF-Lenkung

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Blockkraftheber "KR 25" als Regelhydraulik ausgeführt mit mechanischer Oberlenkerregelung und Einhebel-Regelsteuergerät
  • Dreipunktgestänge Kat. II und Nebenanschlußventil
  • Drossel zur Einstellung der Reaktions-und Senkgeschwindigkeit sowie der hydaulischen Transportsicherung
  • Umschalthebel für Lage-und Zugkraftregelung / Freigang im Endbereich beider Regelsysteme
  • Zentrale Ölversorgung für Getriebe, Kraftheber und Lenkung
  • Fahrunabhängige Hydraulikpumpe mit 40 l/min. bei 175 atü ( am Kraftheber verfügbar = 32 l/min. )
  • Max. Hubkraft an der Ackerschiene = 3550 kg ( über den ganzen Hubbereich = 2900 kg )

Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Bis zu drei Zusatzsteuergeräte ( einfach-oder doppeltwirkend ) mit Schnellkupplungen

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

     Länge ..................4050  mm
     Breite: ................1970  mm
     Höhe: ..................2450  mm mit Verdeck
     Spurweite: .............vorne 1570/hinten 1560  mm
     Radstand: ..............2698  mm
     Bodenfreiheit: ......... ca.360 mm
     Kleinster Wenderadius:
            mit Lenkbremse ..  mm
            ohne Lenkbremse .5800  mm

Eigengewicht[Bearbeiten]

  • Leergewicht = 3974 kg
  • zul. Gesamtgewicht = 5500 kg
  • Achslast vorne = 1600 kg / hinten = 2375 kg
  • zul. Achslast vorne = 2100 kg / hinten = 3800 kg
  • zul. Stützlast = 1230 kg

Bereifung[Bearbeiten]

  • Standardbereifung vorne = 11.2/10-24 AS, hinten = 16.9/14-34 AS
  • Optional vorne = 9.5/9-24 AS, hinten = 18.4/15-30 AS und 15.5-38 AS

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 95 l ( Mit Zusatztank = 160 l )

Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerplattform mit Eicher-Gesundheitssitz, linkem Kotflügelsitz, Traktormeter, Fernthermometer, Kraftstoffanzeiger, Kontrolleuchten für Ladestrom, Öldruck, Fernlicht und Blinkerfunktion.
  • Anfangs optional mit Überschlagschutz oder Edscha-Kabine, später serienmäßig

Sonstiges[Bearbeiten]

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Fahrerkabine, Überschlagschutz, Seilwinde, Zusatztank

Literatur[Bearbeiten]

  • Eicher-Schlepper-Prospekte von 1950-1970 ( Häfner/Karle )
  • Eicher Traktoren und Landmaschinen von Walter Sack

Weblinks[Bearbeiten]

zurück zu Eicher

zurück zum Inhaltsverzeichnis