Traktorenlexikon: Eicher ED 500 Mammut

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo Hersteller Foto
Logo fehlt Eicher ED500 Mammut
Basisdaten
Hersteller: Eicher
Modellreihe: Mammut
Modell: ED 500 Baujahr:1962
Motor
Hubraum: 4275 cm³
Anzahl Zylinder: 3
Leistung: 32,9 kW / 45 PS
Drehmomentanstieg: 23mkg bei 1300/min
Maße und Abmessungen
Länge: 3480 mm
Breite: 1700 mm
Höhe: 1530 mm
Radstand: 2248 mm
Spurweite: 1500/1500 mm
Wenderadius (mit/ohne Lenkbremse): 7,2 m
Eigengewicht: 2250 kg
Bauzeit und Stückzahl
Bauzeit: von 1962 bis 1964
Gesamtstückzahl: 499 Stück
Sonstiges
Höchstgeschwindigkeit: 20 km/h
Standardbereifung (vorn / hinten): 6.50-16 / 13-30, 11-36, 14-30

Der ED 500 ist das Nachfolgemodell des ED 310. Jedoch ist er technisch mit dem ED 310 identisch. Mit der allgemeinen Überarbeitung der Raubtierreihe 1962 wurde das Mammut auch äußerlich den anderen Mitgliedern angepasst. Die Änderungen hielten sich zwar in Grenzen, dennoch wurde das Mammut mit der neuen Bezeichnung ED 500 versehen. Obwohl Eicher zu dieser Zeit einen Vierzylinder-Motor besaß, wurde der ED 500 weiterhin mit einem Dreizylinder-Motor bestückt. Allerdings wurde die weiterentwickelte Version des ZF-Triebwerk A-216 eingesetzt. Zusätzlich gab es eine Regelhydraulik und ein optionales Schnellganggetriebe.

Bauart[Bearbeiten]

rahmenlose Blockbauweise

Motor[Bearbeiten]

  • Eicher, Typ: ED 3b, luftgekühlter 3-Zylinder-/4-Takt-Reihen-Direkteinpritz-Diesel mit Druckumlaufschmierung, Ölbadluftfilter und drei Radial-Einzelgebläse.
  • Bohrung = 110 mm, Hub = 150 mm
  • Verdichtung = 17,5:1
  • Max. Drehmoment = 23 mkp bei 1300 U/min.

Kupplung[Bearbeiten]

Doppelkupplung mit stufenlos verstellbarem Pedal

Getriebe[Bearbeiten]

  • ZF-Leichtschaltgetriebe mit Stiftschaltung, Typ: A-216 II
  • Wechselgetriebe mit Gruppeneinteilung
  • Drei Gruppen mit je vier Gängen ( Acker, Straße, Rückwärtsgang )
  • 1.Gang als Kriechgang ausgelegt
  • 8 Vorwärts-, 4 Rückwärtsgänge
  • Optional mit Schnellganggetriebe ( 28 km/h )

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

  • 1.Gang = 1,2 km/h; 2.Gang = 2,1 km/h; 3.Gang = 3,3 km/h; 4.Gang = 5,5 km/h; 5.Gang = 4,4 km/h; 6.Gang = 7,2 km/h; 7.Gang = 11,7 km/h
  • 8.Gang = 20,0 km/h. ( Schnellganggetriebe = 28 km/h )
  • 1.Rückwärtsgang = 2,1 km/h; 2.Rückwärtsgang = 3,5 km/h; 3.Rückwärtsgang = 5,7 km/h; 4.Rückwärtsgang = 10,0 km/h.
  • 1.Gang mit reduzierter Drehzahl = 700 m/h.

Antrieb[Bearbeiten]

Hinterrad

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Unabhängige Motorzapfwelle

1 3/8Zoll 540 - 1080/min

  • Optional mit aufsteckbarer Riemenscheibe und zwei Riemengeschwindigkeiten

Bremsen[Bearbeiten]

  • Trommelbremse mechanisch als Lenkbremse zu verwenden
  • Feststellbare Getriebe-Handbremse

Achsen[Bearbeiten]

  • Doppeltgefederte Pendelachse als Vorderachse
  • Hinterachse in Flachbauweise mit Planetenuntersetzung
  • Hand- oder fußbetätigte Differentialsperre

Lenkung[Bearbeiten]

ZF / Gemmer

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Schlauchlose Blockhydraulik mit eingebautem Druckzylinder und Dreipunktgestänge ( Kat. II )
  • Raddruckverstärker, Nebenanschlußventil und fahrunbhängige abschaltbare Hydraulikpumpe
  • Regelhydraulik mit Zugkraftregelung, Lageregelung, Schwimmstellung und einstellbarer Senkgeschwindigkeit
  • Hubleistung = 1050 mkp / Hubkraft = 1500 kg an der Ackerschiene

Bosch/ZF A 216II

Steuergeräte[Bearbeiten]

Bosch-Doppelsteuergerät

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Anlage mit Anlasser, Lichtmaschine, Batterie, Anhängersteckdose und Beleuchtung nach STVZO

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

     Länge .......3480  mm
     Breite: .....1700  mm
     Höhe: .......1530  mm
     Spurweite: ..150o  mm
     Radstand: ...2248  mm
     Bodenfreiheit:420 ca. mm
     Kleinster Wenderadius:7,2m
            

Bereifung[Bearbeiten]

  • Serienbereifung vorne = 6,50-16, hinten = 13-30 AS
  • Optional hinten = 14-30 und 11-36 AS

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt =65 Ltr.

Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerplattform mit gefedertem Sitz, Betriebsstundenzähler, Öldruckmesser, Zeituhr, Steckdose für Handlampe, Fernthermometer und Zigarettenanzünder
  • Optional mit Fritzmeier Verdeck M200 mit Seitenteilen und Kotflügelsitzen

Sonstiges[Bearbeiten]

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Mähwerk, Baas-Frontlader Gr. III, Zusatzgewichte, Seilwinde, Riemenscheibe, Fritzmeier-Verdeck, Kotflügelsitze

Literatur[Bearbeiten]

  • Eicher-Das Typenbuch ( A. Mößmer )
  • Eicher-Schlepper-Prospekte von 1950-1970 ( Häfner/Karle )

Weblinks[Bearbeiten]

zurück zu Eicher

zurück zum Inhaltsverzeichnis