Traktorenlexikon: Fahr KT 10 D

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fahr“

Der Fahr KT 10 D ist ein Einachsschlepper mit wassergekühlten Einzylinder 2-Takt Diesel von Sachs (D 500W) mit 10 PS.

Geschichte[Bearbeiten]

Fahr KT 10 D
Fahr KT 10 D (Baujahr 1952)
Basisdaten
Hersteller/Marke: Fahr
Modellreihe: KT-Reihe
Modell: KT 10 D
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1952–1959
Stückzahl: 2886 inkl. KT 10 B
Maße
Eigengewicht: 518 kg
Länge: 2400 mm
Breite: 1030 mm
Höhe: 1030 mm
Radstand: Einachser mm
Spurweite: 650, 850, 1050, 1250 mm
Standardbereifung: vorne: 7.00-18
Motor
Nennleistung: 10 PS
Nenndrehzahl: 2200/min
Zylinderanzahl: 1
Hubraum: 502 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasser-Thermosiphonkühlung
Antrieb
Antriebstyp:
Getriebe: 4/1, optional mit Kriechgang 5/1
Höchstgeschwindigkeit: 15 km/h

Um das Angebot nach unten abrunden und auch kleinsten Höfen den Erwerb eines Ackerschleppers ermöglichen zu können erwarb Fahr 1951 eine Fertigungslizenz für den Bucher KT 10 mit 600ccm Zweizylinder Benzinmotor. Der Fahr KT 10 erhielt größere Räder (7.00-18 statt 7.50-16) denen die Kotflügel des Bucher zum Opfer fielen.

Zeitnah erschien die sparsamere Dieselversion mit dem Sachs D 500W Motor, die sich mit 0,75 Liter Diesel statt 2,5 Liter Benzin die Stunde genügte.

Ausführungen[Bearbeiten]

Lauf Betriebsanleitung wurden folgende Versionen angeboten:

KT 10 B mit Benzin-Motor
KT 10 D mit Diesel-Motor
KT 10 FB mit Benzin-Motor für Fräsantrieb
KT 10 FD mit Diesel-Motor für Fräsantrieb
KT 10 BS mit Benzin-Motor, Schmalspurausführung
KT 10 DS mit Diesel-Motor, Schmalspurausführung
KT 10 FBS mit Benzin-Motor für Fräsantrieb, Schmalspurausführung
KT 10 FDS mit Benzin-Motor für Fräsantrieb, Schmalspurausführung

Technik[Bearbeiten]

Der Fahr KT 10 D ist mit einem wassergekühlten Einzylinder 2-Takt Diesel von Sachs (D 500W) mit 10 PS und 500 ccm ausgestattet. Durch eine Einscheiben Trockenkupplung wird die Kraftübertragung ins Getriebe unterbrochen.

Die Zapfwellen ( Front und Heck) sind in 3 Gängen schaltbar, dazu noch einmal rückwärts. Dieser Schlepper besitzt nur einen Feststellbremse, diese nicht als Betriebsbremse benutzt werden sollte (Unfallgefahr). Das zulässige Gesamtgewicht / Achslast beträgt 960 kg, die zulässige Anhängelast 1800kg.

Gelenkt wird durch die beiden Lenkholme. Die Bereifung ist serienmäßig 7.00-18 auf verstellbaren Felgen.

Das Getriebe ist ein 5 Gang Getriebe. Später war ein optionaler Kriechgang erhältlich.

Geschwindigkeiten bei 2000 U/min
Gang km/h
1. 3,0
2. 5,2
3. 8,6
4. 15,0
Rückwärts 1,5
Zapfwellendrehzahlen bei 2000 U/min
Gang U/min
1. 540
2. 940
3. 1600
Rückwärtsgang 540

Da die Abstufung der Zapfwellendrehzahlen den Abstufungen der ersten 3 Gänge des Fahrgetriebes entspricht eignet sich die Zapfwelle auch zum Antrieb eines Triebachsanhängers.

Quellen[Bearbeiten]

Betriebsanleitung

Oldtimer Traktor 4/2016