Traktorenlexikon: Fiat 60-66/60-66 DT

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fiat“
Fiatagri 60-66 (DT)
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: Fiatagri
Modellreihe: 66er-Baureihe
Modell: 60-66 (DT)
Produktionszeitraum: 1984–1988
Maße
Eigengewicht: 2.375 (DT: 2.595) kg
Länge: 3.570 (DT: 3.660) mm
Breite: 1.910 mm
Höhe: 2.450 mm
Radstand: 2.180 (DT: 2.119) mm
Bodenfreiheit: 380 mm
Spurweite: vorne: 1.420-1.92 (DT: 1.440-1.940) mm
hinten: 1.425-1.925 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 3.500 (DT: 3.750) mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 3.900 (DT: 5.400) mm
Standardbereifung: vorne: 7.50-16 ASF (DT: 11.2 R 24 AS)
hinten: 16.9 R 30 AS
Motor
Nennleistung: 44,2 kW, 60 PS
Nenndrehzahl: 2.500/min
Zylinderanzahl: 3
Hubraum: 2.931 cm³
Drehmomentanstieg: 23 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Heck- oder Allradantrieb
Getriebe: 12V/4R, 20V/8R und 12V/12R
Höchstgeschwindigkeit: 30 oder 40 km/h

Nach der Umbenennung des Markennamen von FIAT in FIATAGRI stellte man zwei neue Modelle der 66er-Baureihe vor. Das erste Modell war der mit einem Dreizylinder-Aggregat bestückte Fiatagri 60-66 (DT). In technischer Hinsicht basierte dieser Schlepper auf der alten 66er Fiat-Baureihe. Im Jahr 1992 führte Fiatagri den 60-66 (DT) als 40 km/h-Variante ein. Als Typenbezeichnung wurde fortan die Bezeichnung Fiatagri 60-66 S (DT) verwendet.


Motor[Bearbeiten]

  • Fiat, Typ: 8035.05, stehender wassergekühlter Reihen-Viertakt-Dreizylinder-Saugmotor mit Direkteinspritzung, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, CAV-Zentrifugal-Drehzahlregler, CORONA-Kraftstoffpumpe, trockene Zylinderlaufbuchsen, FIAMM-Doppel-Kraftstofffilter, hängende Ventile, FIAMM-Ölpumpe, zahnradgetriebene Nockenwelle, FIAT-Ölbadluftfilter, BOSCH-Mehrloch-Einspritzdüse, vierfach-gelagerter Kurbelwelle, FIAT-Schalldämpfer, CAV-Einspritzpumpe sowie Kühler mit Thermostat und Lüfter.


  • Bohrung = 104 mm, Hub = 115 mm
  • Verdichtungsverhältnis = 17:1
  • Drehmoment bei Höchstleistung = 156 Nm
  • Max. Drehmoment = 188 Nm bei 1.500 U/min.
  • Kompressionsdruck = 26 bis 28 kp/cm³
  • Öldruck = 3,0 bis 4,0 bar
  • Geregelter Drehzahlbereich = 650 bis 2.690 U/min.
  • Einspritzmenge = 54 bis 56 mm³/Hub und Nenndrehzahl
  • Max. Einspritzdruck = 230 + 8 bar


  • CAV-Einspritzpumpe, Typ: DPS-DSA 581 oder Bosch, Typ: VE 3/11 F 1250 L 163
  • Bosch-Einspritzdüse, Typ: DLLA 136 S 1000
  • Corona-Kraftstoffpumpe, Typ: APM 45 FVI
  • Fiat-Ölbadluftfilter, Typ: 18518.212
  • Fiamm-Ölfilter, Typ: 4730.586
  • Kühlerlüfter mit vier Blätter und 392 mm Durchmesser

Kupplung[Bearbeiten]

  • Trockene VALEO oder LuK-Doppelkupplung

Pedal-betätigte Fahrkupplung mit 280 mm Scheiben-Durchmesser


  • Handhebel-betätigte Zapfwellenkupplung mit 280 mm Scheiben-Durchmesser


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes, synchronisiertes Fiat-Leichtschaltgetriebe
  • Wechselgetriebe mit vier Vorwärts- und einem Rückwärtsgang
  • Dreistufiger Planeten-Untersetzer, in die Bereiche: L-M und S unterteilt


12 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgänge


  • Optional im Ölbad laufendes, synchronisiertes Fiat-Leichtschaltgetriebe
  • Wechselgetriebe mit vier Vorwärts- und einem Rückwärtsgang, in Verbindung mit zwei Untersetzer-Getrieben
  • Erstes Untersetzer-Getriebe in die Bereiche: L-M und S unterteilt
  • Zweites Untersetzer-Getriebe in die Bereiche: SRL und SRM unterteilt


20 Vorwärts- und 8 Rückwärtsgänge


"Oder wahlweise:"


  • Im Ölbad laufendes, synchronisiertes Fiat-Wendegetriebe
  • Wechselgetriebe mit vier Gängen
  • Dreistufiger Planeten-Untersetzer, in die Bereiche L-M und S unterteilt
  • Mechanische Wendeschaltung für Vorwärts- und Rückwärtsfahrt


12 Vorwärts- und 12 Rückwärtsgänge



Gesamtübersetzung des 20/8-Triebwerk:


"Bereich-SRL"

  • 1.Gang = 2.025,24:1
  • 2.Gang = 1.314,46:1
  • 3.Gang = 1.073,48:1
  • 4.Gang = 674,76:1


"Bereich-SRM"

  • 1.Gang = 867,10:1
  • 2.Gang = 562,78:1
  • 3.Gang = 459,61:1
  • 4.Gang = 288,89:1


"Bereich-L"

  • 1.Gang = 366,66:1
  • 2.Gang = 237,98:1
  • 3.Gang = 194,35:1
  • 4.Gang = 122,16:1


"Bereich-M"

  • 1.Gang = 156,98:1
  • 2.Gang = 101,89:1
  • 3.Gang = 83,21:1
  • 4.Gang = 52,30:1


"Bereich-S"

  • 1.Gang = 66,68:1
  • 2.Gang = 43,28:1
  • 3.Gang = 35,34:1
  • 4.Gang = 22,22:1


"Bereich-R/L"

  • 1.Gang = 783,56:1
  • 2.Gang = 508,56:1
  • 3.Gang = 415,32:1
  • 4.Gang = 261,06:1


"Bereich-R"

  • 1.Gang = 141,86:1
  • 2.Gang = 92,07:1
  • 3.Gang = 75,19:1
  • 4.Gang = 47,26:1

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten des 20/8-Triebwerk mit Bereifung 16.9 R 30 AS


"Bereich-SRL"

  • 1.Gang = 0,32 km/h
  • 2.Gang = 0,50 km/h
  • 3.Gang = 0,61 km/h
  • 4.Gang = 0,97 km/h


"Bereich-SRM"

  • 1.Gang = 0,76 km/h
  • 2.Gang = 1,16 km/h
  • 3.Gang = 1,43 km/h
  • 4.Gang = 2,27 km/h


"Bereich-L"

  • 1.Gang = 1,79 km/h
  • 2.Gang = 2,75 km/h
  • 3.Gang = 3,37 km/h
  • 4.Gang = 5,36 km/h


"Bereich-M"

  • 1.Gang = 4,17 km/h
  • 2.Gang = 6,43 km/h
  • 3.Gang = 7,87 km/h
  • 4.Gang = 12,52 km/h


"Bereich-S"

  • 1.Gang = 9,82 km/h
  • 2.Gang = 15,13 km/h
  • 3.Gang = 18,53 km/h
  • 4.Gang = 29,48 km/h


"Bereich-R/L"

  • 1.Gang = 0,84 km/h
  • 2.Gang = 1,29 km/h
  • 3.Gang = 1,58 km/h
  • 4.Gang = 2,51 km/h


"Bereich-K"

  • 1.Gang = 4,62 km/h
  • 2.Gang = 7,11 km/h
  • 3.Gang = 8,71 km/h
  • 4.Gang = 13,86 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Handhebel-betätigte, unabhängige und unter Last schaltbare Motorzapfwelle, als Wegzapfwelle schaltbar
  • Stummel = 1 3/8"- 6 Keile (Form-1) bzw. 1 3/8"- 21 teilig (Form-2)
  • Zweifach schaltbar, 540/1.000 U/min.


Übersetzungsverhältnis der 540er-Zapfwelle = 4,071:1


  • 540 U/min. bei 2.199 U/min.- Motordrehzahl
  • Übertragbare Leistung = 38,3 kW

Oder 614 U/min. mit Nenndrehzahl Übertragbare Leistung = 40,9 kW


  • Wegzapfwelle mit 8,2 Zapfwellenumdrehungen je Radumdrehung



Übersetzungsverhältnis der 1.000er-Zapfwelle = 2,381:1


  • 1.000 U/min. bei 2.381 U/min.- Motordrehzahl

Oder 1.050 U/min. mit Nenndrehzahl


  • Wegzapfwelle mit 14,1 Zapfwellenumdrehungen je Radumdrehung


Optional unter Last schaltbare Frontzapfwelle


Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, hydraulisch-nasse Scheibenbremse auf die Differential-Halbwellen der Hinterachse wirkend, als Einzelradbremse ausgebildet

Sechs Scheiben je 165 mm Durchmesser


  • Handhebel-betätigte, unabhängige Feststellbremse als Scheibenbremse ausgebildet, auf die Nebenwelle wirkend


  • Optional mit Ein- oder Zweikreis-Druckluftbremsanlage


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd-gelagerte Teleskop-Vorderachse

Verstellbare Spurweite in Stufen von 100 mm = 1.420 bis 1.920 mm


  • Wahlweise als pendelnd-aufgehängte Fiat-Planeten-Vorderachse mit mittiger Gelenkwelle und Kegelrad-Differentialsperre, auf Wunsch mit No Spin-System

Verstellbare Spurweite = 1.440 bis 1.940 mm


  • Starre Hinterachse mit Ritzel, Kegelrad und Planetenendantrieb
  • Pedal-betätigte Differentialsperre

Verstellbare Spurweite in Stufen von 100 mm = 1.425 bis 1.925 mm


  • Vordere Achslast = 770 kg (DT = 980 kg)

Hintere Achslast = 1.605 kg (DT = 1.615 kg)


Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische DANFOSS-Lenkung, Typ: OSPC-100 mit doppelt-wirkenden Lenkzylinder

FIAT-Förderpumpe, Typ: C-25 mit einer Förderleistung von 19,0 l/min. bei 100 bar bzw. Ausführung-DT mit 125 bar

  • Lenkzylinder mit 48 mm Kolbendurchmesser und 215 mm Kolbenhub bzw. Ausführung-DT mit 200 mm Kolbenhub


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulischer Fiat-Regelkraftheber in Blockbauweise ausgeführt, mit mechanischer Unterlenkerregelung
  • Ein einfachwirkender Hubzylinder mit 100 mm Kolbendurchmesser und 128 mm Kolbenhub
  • Sicherheitsventil des Arbeitszylinder auf 210 bar eingestellt
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie II mit Walterscheid-Schnellkuppler


Funktionen = Heben, Senken, Schwimmstellung, Zugwiderstands-, Misch- und Lageregelung


  • Open Center mit FIAT-Hydraulikpumpe, Typ: A-31
  • Förderleistung = 30,6 l/min. bei 172 bar


Leistung der Hydraulik = 8,7 kW

  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 2.050 kg


  • Optional mit Front-Hubwerk
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie I


Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Drei doppelt-wirkende Zusatz-Steuergeräte
  • Optional bis zu fünf einfach- oder doppelt-wirkende Zusatz-Steuergeräte


Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung
  • Batterie, 12 V-88 Ah (Optional: 92 Ah)
  • BOSCH-Anlasser, JD (12 V-3,5 kW) oder MARELLI-Anlasser, Typ: MT-68 AC
  • MARELLI-Lichtmaschine, Typ: AA 125 (14 V-45 A) oder BOSCH-Lichtmaschine, Typ: G1 14 V-33 A-1


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge über alles = 3.570 mm (DT = 3.660 mm)
  • Breite je nach Spurweite = 1.910 bis 2.350 mm
  • Höhe über Kabine = 2.450 mm
  • Höhe über Auspuff = 2.380 mm


  • Radstand = 2.180 mm (DT = 2.119 mm)
  • Bodenfreiheit unter dem Getriebe = 380 mm


  • Leergewicht = 2.375 kg (DT = 2.595 kg)
  • Zul. Gesamtgewicht = 4.200 kg


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung

  • Vorne = 7.50-16 AS Front (DT = 11.2 R 24 AS)
  • Hinten = 16.9 R 30 AS


Optional:

  • Vorne = 6.00-16 und 6.50-16 AS Front (DT = 9.5 R 24, 12.4 R 20 und 11.2 R 20 AS)
  • Hinten = 12.4 R 36, 16.9 R 28, 14.9 R 30 und 14.9 R 28 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 70,0 l
  • Motoröl = 7,3 l
  • Kühlsystem = 10,0 l
  • Getriebe und Hydraulik = 40,8 l
  • Endantriebe-Hinterachse = 7,8 l
  • Lenktriebachse = 4,3 l
  • Endantriebe-Vorderachse = 1,6 l
  • Ölbadluftfilter = 0,7 l
  • Lenkung = 1,8 l


Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch = 12,6 l/h oder 258 g/kWh bei 40,9 kW und Nenndrehzahl


Kabine[Bearbeiten]

  • Auf Silent-Blöcken gelagerte Fahrerplattform mit Schutzrahhmen, Typ: TS-24 mit hydraulisch-gefederter GRAMMER-Komfortsitz, Typ: DS 44/2H, Lade- und Öldruckanzeige, Fernthermometer, Traktormeter und Kraftstoffanzeige.


Optional mit Mauser-Kabine


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Zugpendel
  • Zusatz-Steuergeräte
  • Zusatzgewichte
  • Rückfahrscheinwerfer
  • Vordere Kotflügel
  • Frontzapfwelle
  • Fronthubwerk
  • Kriechgang-Triebwerk
  • Wendegetriebe
  • Kabine

Literatur & Weblinks[Bearbeiten]

  • fiatagri-info. com
  • tractordata. com
  • dlg.-testberichte. de (Test-Nr. 970 und 971)
  • Nebraska-Tractor-Test (Test-Nr. 1531)




Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fiat“