Traktorenlexikon: Fiat 900/900 DT

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fiat“
Fiat-Trattori 900 (DT)
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: Fiat-Trattori
Modellreihe: Nastro d'Oro-Baureihe
Modell: 900 (DT)
Produktionszeitraum: 1969–1972
Maße
Eigengewicht: 3.560 (DT: 4.180) kg
Länge: 4.180 (DT: 4.260) mm
Breite: 2.010 (DT: 2.050) mm
Höhe: 2.600 mm
Radstand: 2.480 (DT: 2.510) mm
Bodenfreiheit: 580 (DT: 445) mm
Spurweite: vorne: 1.400-2.000 (DT: 1.700 + 1.800) mm
hinten: 1.480-2.080 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: (DT: 4.350) mm
Standardbereifung: vorne: 7.50-20 ASF (DT: 11.2-28 AS)
hinten: 16.9-38 AS
Motor
Nennleistung: 66,2 kW, 90 PS
Nenndrehzahl: 2.400/min
Zylinderanzahl: 6
Hubraum: 4.675 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Heck- oder Allradantrieb
Getriebe: 12V/4R oder 16V/4R
Höchstgeschwindigkeit: 25 km/h

Zeitgleich brachte Fiat-Trattori die beiden Spitzenmodell 850 (DT) und 900 (DT) auf den Markt. Beide Schlepper rangieren im identischen Leistungsbereich. Allerdings wurde der Fiat 900 (DT) mit einem hauseigenen Aggregat versehen, der Fiat 850 (DT) dagegen mit einem des Konzernbruders "OM".


Motor[Bearbeiten]

  • Fiat, Typ: 856 A, stehender wassergekühlter Reihen-Viertakt-Sechszylinder-Saugmotor mit Direkteinspritzung, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, integrierter-hydraulischer Bosch-Drehzahlregler, trockene Zylinderlaufbuchsen, CAV-Kraftstofffilter, hängende Ventile, zahnradgetriebene Nockenwelle, FISPA-Membran-Kraftstoffpumpe, Ölbadluftfilter, Bosch-Einspritzdüse, siebenfach-gelagerte Kurbelwelle, Fiat-Schalldämpfer, Bosch-Einspritzpumpe sowie Kühler mit Thermostat und Lüfter.


  • Bohrung = 95 mm, Hub = 110 mm
  • Verdichtungsverhältnis = 17:1
  • Öldruck = 3 bis 4 bar
  • Max. Drehmoment = 285 Nm bei 1.300 U/min.
  • Geregelter Drehzahlbereich = 700 bis 2.588 U/min.
  • Max. Einspritzdruck = 230 + 5 bar


Kupplung[Bearbeiten]

  • Trockene Ferodo-Doppelkupplung, mit separater Zapfwellenschaltung


  • Pedal-betätigte Fahrkupplung mit 305 mm Scheiben-Durchmesser

Handhebel-betätigte Zapfwellenkupplung mit 305 mm Scheiben-Durchmesser


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes, vollsynchron Fiat-Gruppengetriebe mit Leichtschaltung, in der 25 km/h.- Ausführung
  • Schrägverzahntes Wechselgetriebe mit vier Gängen
  • Gruppengetriebe mit drei Vorwärts- und einer Rückwärtsgruppe

12 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgang


  • Auf Wunsch mit zusätzlicher Kriechgruppe


16 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgänge


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten mit Bereifung 14-34 AS


"Gruppe-L"

  • 1.Gang = 1,4 km/h
  • 2.Gang = 2,1 km/h
  • 3.Gang = 2,8 km/h
  • 4.Gang = 4,2 km/h


"Gruppe-M"

  • 1.Gang = 3,3 km/h
  • 2.Gang = 5,0 km/h
  • 3.Gang = 6,6 km/h
  • 4.Gang = 9,7 km/h


"Gruppe-S"

  • 1.Gang = 8,2 km/h
  • 2.Gang = 12,4 km/h
  • 3.Gang = 16,6 km/h
  • 4.Gang = 24,3 km/h


"Gruppe-R"

  • 1.Gang = 3,4 km/h
  • 2.Gang = 5,1 km/h
  • 3.Gang = 6,8 km/h
  • 4.Gang = 10,0 km/h


"Optionale Kriechgruppe"

  • 1.Gang = 0,4 km/h
  • 2.Gang = 0,7 km/h
  • 3.Gang = 0,9 km/h
  • 4.Gang = 1,3 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Handhebel-betätigte, unabhängige Motorzapfwelle, als Wegzapfwelle schaltbar

Stummel = 1 3/8"- 6 Keile (Form-A) und 1 3/8"- 21 teilig (Form-B)

  • Zweifach schaltbar, 540/1.000 U/min.


  • 540 U/min. bei 2.090 U/min.- Motordrehzahl
  • 1.000 U/min. bei 2.250 U/min.- Motordrehzahl


Gangabhängige Zapfwelle mit 3,41 Zapfwellenumdrehungen je Fahrmeter


Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, hydraulische Scheibenbremse auf die Differential-Halbwellen der Hinterachse wirkend, als Einzelradbremse ausgebildet
  • Handhebel-betätigte Feststellbremse auf das Getriebe wirkend


  • Optional mit Anhänger-Druckluftbremse


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd aufgehängte Teleskop-Vorderachse

Sechsfach-verstellbare Spurweite durch herausziehen und Radscheiben = 1.400 bis 2.000 mm


  • Wahlweise als pendelnd-aufgehängte Fiat-Lenktriebachse mit Planetenuntersetzer

Zwei Spurweiten = 1.700 und 1.800 mm


  • Starre Hinterachse mit Ritzel, Kronenrad und Stirnradantrieb
  • Pedal-betätigte Kegelrad-Differentialsperre

Sechsfach-verstellbare Spurweite mit Verstellfelgen und Radumschlag = 1.480 bis 2.080 mm



Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische Servolenkung


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Optional hydraulischer Fiat-Regelkraftheber in Blockbauweise ausgeführt, mit Unterlenkerregelung
  • Ein einfachwirkender Hubzylinder
  • Optional mit Zusatz-Hubzylinder
  • Sicherheitsventil des Arbeitszylinder auf 200 bar eingestellt
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie II


Funktionen = Heben, Senken, Schwimmstellung, Zugkraft-, Misch- und Lageregelung


  • Vom Motor angetriebene Hydraulik-Zahnradpumpe

Max. Förderleistung = 31,0 l/min. bei 195 atü


  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 3.000 kg


Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Ein doppelt-wirkendes Steuergerät
  • Optional bis zu drei einfach- oder doppelt-wirkende Zusatz-Steuergeräte


Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung


  • Batterie, 12 V-143 Ah
  • Anlasser, 12 V-4,0 PS
  • Lichtmaschine, 14 V-400 W


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge über alles = 4.180 mm (DT = 4.260)
  • Breite je nach Spurweite = 2.010 bis 2.510 mm (DT = 2.050 mm)
  • Höhe über Schutzrahmen = 2.600 mm


  • Radstand = 2.480 mm (DT = 2.510 mm)
  • Bodenfreiheit unter dem Getriebe = 580 mm (DT = 445 mm)


  • Leergewicht = 3.560 kg
  • Leergewicht-DT = 4.180 kg


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung

  • Vorne = 7.50-20 AS Front (DT = 11.2-28 AS)
  • Hinten = 16.9-38 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 114,0 l
  • Triebwerk = 17,6 l
  • Differential und Hydraulik = 38,5 l


Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit Schutzrahmen, gefedertem Fahrersitz incl. Kissen, Lade- und Öldruckanzeige, Fernthermometer, Traktormeter, Kraftstoffanzeige und linkem Kotflügelsitz

Optional mit Kabine


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

Zugpendel

  • Kriechgruppe

Hydraulische Lenkhilfe

  • Riemenscheibe

Zusatz-Steuergeräte (einfach oder doppelt wirkend)

  • Zusatz-Hubzylinder

Fritzmeier Fahrersitz

  • Dämpfungsfeder für Hubstreben

Rückfahrscheinwerfer

  • Frontlader

Hydraulisch-aushebbares Seitenmähwerk

  • Druckluftbremsanlage


Literatur & Weblinks[Bearbeiten]

  • OLDTIMER TRAKTOR Ausgabe 02/2014, Seite 10 ff.
  • fiatagri-info. com
  • tractordata. com
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fiat“