Zum Inhalt springen

Traktorenlexikon: Ford 6500

Aus Wikibooks
Traktorenlexikon Hersteller-/Markenübersicht Kapitel „Ford“
Ford/EVA 6.500 (A)
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: Ford/EVA
Modellreihe: 1000 er-Baureihe (6Y)
Modell: 6.500 (A)
Bauweise: Blockbauweise mit Hilfsrahmen
Produktionszeitraum: 1968–1974
Maße
Eigengewicht: 3.550 (A: 3.925) kg
Länge: 4.520 mm
Breite: 2.030 mm
Höhe: 2.400 mm
Radstand: 2.550 mm
Bodenfreiheit: 540 mm
Spurweite: vorne: 1.321-2.052 mm
hinten: 1.625 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 4.300 (A: 5.200) mm
Standardbereifung: vorne: 7.50-20 ASF (A: 10-24 AS)
hinten: 14-34 AS
Motor
Nennleistung: 69,9 kW, 95 PS
Nenndrehzahl: 2.100/min
Zylinderanzahl: 6
Hubraum: 5.409 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Heck- oder Allradantrieb
Getriebe: 8 V/2 R
Höchstgeschwindigkeit: 27 km/h

Für den deutschen Markt stellten die Spezialisten der Firma WILLY EVERARD, einen Sechszylinder-Schlepper in kleinen Stückzahlen her. Der als Ford 6500 bezeichnete Schlepper, basierte auf dem Modell 5000. Angetrieben wurde er von einem Sechszylinder-Ford-Industriemotor der mittels einer Gusswanne verschraubt war. Beim Triebwerk stand das bewährte 8-Gang-Getriebe als Serienausstattung zur Verfügung. Zusätzlich stand neben der Heckantrieb-Ausführung, auch eine Allrad-Ausführung im Programm.

Motor[Bearbeiten]

  • Ford, Typ: 2703 E, stehender, wassergekühlter Viertakt-Sechszylinder-Reihen-Saugmotor mit Direkteinspritzung, Membran-Kraftstoffpumpe, Kraftstofffilter mit Wasserabscheider, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, Mehrloch-Einspritzdüse, hängende Ventile, integrierter Zentrifugal-Fliehkraftregler, zahnradgetriebene Nockenwelle, Verteiler-Einspritzpumpe, siebenfach-gelagerte Kurbelwelle, Dreiring-Leichtmetall-Kolben, Ölbadluftfilter, Thermostat, Lamellenkühler und Ventilator.


  • Bohrung = 100, Hub = 115
  • Verdichtungsverhältnis = 16,5:1
  • Max. Drehmoment = 303 Nm bei 1.600 U/min.
  • Geregelter Drehzahlbereich = 600 bis 2.375 U/min.
  • Max. Einspritzdruck = 192 bar


Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, trockene Einscheibenkupplung


  • Handhebel-betätigte, nasse Lamellenkupplung als Zapfwellenkupplung


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes Ford-Gruppengetriebe mit Zweihebel-Bedienung
  • Wechselgetriebe mit vier Vorwärts- und einer Rückwärtsgruppe
  • Gruppengetriebe mit zwei Gruppen, in Acker- und Straßengruppe unterteilt


8 Vorwärts- und 2 Rückwärtsgänge


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten mit Bereifung 14-34 AS


bei Motordrehzahl (U/min) 2.100
1.Gang (1L) 2,6
2.Gang (2L) 3,2
3.Gang (3L) 5,5
4.Gang (4L) 7,5
5.Gang (1H) 9,0
6.Gang (2H) 11,2
7.Gang (3H) 19,9
8.Gang (4H) 26,9
1.Rückwärtsgang (L) 3,6
2.Rückwärtsgang (H) 12,8


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Handhebel-betätigte, unabhängige und unter Last schaltbare Motorzapfwelle
  • Wechselbarer Stummel, 1 3/8"- 21 teilig oder 1 3/8"- 6 Keile
  • Einfach schaltbar, 1.000 U/min. auf Wunsch 540 U/min.



  • 1.000 U/min. bei 2.060 U/min.- Motordrehzahl

Oder 540 U/min. bei 1.900 U/min.- Motordrehzahl


Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, hydraulisch-nasse Scheibenbremse auf die Hinterräder wirkend, als Einzelradbremse ausgebildet


  • Handhebel-betätigte Feststellbremse als Scheibenbremse ausgebildet, auf das Getriebe wirkend


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd-gelagerte Teleskop-Vorderachse

Vierfach-verstellbare Spurweite = 1.321 bis 2.052 mm


  • Optional unter Last schaltbare SCHINDLER-Lenktrieb-Vorderachse mit seitlicher Gelenkwelle

Pendelvermögen = 40° / Lenkeinschlag = 45°



  • Hinterachse doppelt untersetzt, mit Kegelradgetriebe und Planeten-Endantrieb

Pedal-betätigte Differentialsperre

  • Spurweite = 1.625 mm


Lenkung[Bearbeiten]

  • Kugelumlauflenkung mit hydraulischer Lenkhilfe


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulischer Ford-Regelkraftheber mit mechanischer Oberlenkerregelung und "Load Monitor" als Last-Überwachung
  • Einfachwirkender Hubzylinder
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie II
  • Regelventil zur Regulierung der Oelmenge


Funktionen = Heben, Senken, Schwimmstellung, Tiefen-, Zugkraft- und Positionsregelung


  • Permanent angetriebene Zahnradpumpe mittels Antriebswelle der Zapfwelle

Förderleistung = 22,7 l/min. bei 175 bar

  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 3.500 kg


Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Zusatzsteuerventil für einfach oder doppelt wirkenden Zylinder


Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung
  • Lichtanlage nach StVZO


  • Batterie, 12 V-128 Ah


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 4.520 mm
  • Breite = 2.030 mm
  • Höhe über Schutzrahmen = 2.400 mm
  • Radstand = 2.550 mm (Allrad = 2.690 mm)
  • Bodenfreiheit = 540 mm


  • Eigengewicht = 3.550 kg
  • Eigengewicht-Allrad = 3.925 kg


Bereifung[Bearbeiten]

"Standardbereifung"

  • Vorne = 7,50-20 AS Front
  • Hinten = 14-34 AS


"Standardbereifung Allrad"

  • Vorne = 10-24 AS
  • Hinten = 14-34 AS


Optional:

  • Vorne = 11.2-24 und 12.4-24 AS
  • Hinten = 16.9-34 und 18.4-34 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tank = 103,0 liter
  • Motoröl incl. Filter = 13,6 liter
  • Hinterachse und Hydraulik = 32,9 liter
  • Getriebe = 10,2 liter

Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit Sicherheitsrahmen, verstellbarem Komfortsitz, beleuchtete Instrumente, Traktormeter, Betriebsstundenzähler, Kraftstoffanzeige, Fernthermometer, Kontrolleuchten für Öldruck, Luftfilter und Ladekontrolle
  • Optional: Kabine oder Verdeck


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Verdeck oder Kabine
  • Radgewichte
  • Allradantrieb
  • Zapfwelle 540 U/min.


Literatur & Weblinks[Bearbeiten]

  • Ford Traktoren 1964-1981 (Gerald Sandrieser/ Hartmut Lindner) Seiten 33 und 116
  • konedata-traktorit. net



Traktorenlexikon Hersteller-/Markenübersicht Kapitel „Ford“