Traktorenlexikon: Ford 8240

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Ford“
Ford-New Holland 8240 (A)
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: Ford-New Holland
Modellreihe: 40 er-Baureihe
Modell: 8240 (A)
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1991–1997
Maße
Eigengewicht: 4.456 (A: 4.880) kg
Länge: 4.361 mm
Breite: 2.095 mm
Höhe: 2.766 mm
Radstand: 2.690 (A: 2.623) mm
Bodenfreiheit: 670 (A: 456) mm
Spurweite: vorne: (A: 1.492-2.242) mm
hinten: 1.628-2.028 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 4.318 (A: 4.420) mm
Standardbereifung: vorne: 10.00-16 ASF (A: 14.9 R 28 AS)
hinten: 18.4 R 34 AS (A: 18.4 R 38 AS)
Motor
Nennleistung: 80,9 kW, 110 PS
Nenndrehzahl: 2.070/min
Zylinderanzahl: 6
Hubraum: 7.478 cm³
Drehmomentanstieg: 25,5 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Heck- oder Allradantrieb
Getriebe: 16 V/16 R
Höchstgeschwindigkeit: 30 oder 40 km/h

Das Modell Ford 8240 war als eines der Topmodelle in Deutschland nur in der SLE-Ausführung zu haben. Um die Hydraulik aufzuwerten wurden sie serienmäßig mit zwei Zusatz-Hubzylindern ausgerüstet. Der Allradantrieb war in dieser Leistungsklasse in Deutschland Standard. In anderen Ländern war dieses Modell auch in Heckantrieb-Ausführung erhältlich. Ab November 1995 wurde bei allen Modellen der 40 er-Baureihe, der Markenname "NEW HOLLAND" verwendet. Damit war die endgültige Übernahme der Ford-Landtechnik durch FIAT-GEOTECH abgeschlossen und der Schlepperbau bei Ford endete.


Motor[Bearbeiten]

  • FORD-POWERSTAR, Typ: TA 456 CID-NA, stehender wassergekühlter Viertakt-Sechszylinder-Reihen-Saugmotor mit Direkteinspritzung, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, spiralförmige Einlasskanäle, Kolbenkühlung, CAV-Mehrloch-Einspritzdüse, hängende Ventile, LOCKER-AIR-MAZE-Trockenluftfilter, integrierter CAV-Zentrifugal-Fliehkraftregler, zahnradgetriebene Nockenwelle, CAV-Kraftstofffilter mit Wasserabscheider, Querstrom-Zylinderkopf, LUCAS/CAV-Verteiler-Einspritzpumpe, siebenfach-gelagerte Kurbelwelle, Dreiring-Leichtmetall-Kolben, NELSON-BURGESS-Schalldämpfer und Viscolüfter.


  • Bohrung = 111.78 mm, Hub = 127 mm
  • Verdichtungsverhältnis = 17,5:1
  • Arbeitsdruck = 6,2 daN/cm²
  • Drehmoment bei Höchstleistung = 347 Nm
  • Max. Drehmoment = 436 Nm bei 1.139 U/min.
  • Drehmomentanstieg = 25 % bei 48 % Drehzahlabfall
  • Anfahrdrehmoment = 125 % bezogen auf 1.000 U/min.
  • Geregelter Drehzahlbereich = 700 bis 2.245 U/min.
  • Einspritzmenge = 71,1 mm³/Hub und 750 U/min.
  • Max. Einspritzdruck = 300 bar


  • Lucas/CAV-Einspritzpumpe, Typ: DPA-DSA 999
  • CAV-Einspritzdüse, Typ: JB 6801.135
  • Kühler-Ventilator mit fünf Blätter und 510 mm Durchmesser


Kupplung[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufende FORD-NEW HOLLAND-Lamellenkupplung


Sieben Lamellen mit 159 mm Durchmesser



  • Zapfwellenkupplung als nasse Lamellenkupplung ausgebildet


Fünf Lamellen mit 148,6 mm Scheiben-Durchmesser


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes, synchronisiertes FORD-ElectroShift-Triebwerk, mit Dreihebel- und zwei Taster-Bedienung
  • Optional als 40 km/h.- Ausführung für Allradmodelle
  • Synchronisiertes unter Last schaltbares Getriebe mit vier Stufen, bestehend aus zwei ölgekühlten Lamellenkupplungen
  • Wechsel des Stufenbereich 1 bis 4 mittels Fahrkupplung zum Stufenbereich 5 bis 8
  • Synchronisiertes Gruppengetriebe mit einer langsamen- und einer schnellen Gruppe, in die Gruppen: L und H unterteilt
  • Elektronisch-gesteuerter Gangwechsel mittels zweier Schaltknöpfe im Schaltknüppel
  • Synchronisierte Wendeschaltung zum Richtungswechsel


16 Vorwärts - und 16 Rückwärtsgängen


  • Optional mit zusätzlichem Kriechgang-Getriebe


24 Vorwärts- und 24 Rückwärtsgänge


Gang Gesamtübersetzung
Bereich 1 bis 4 / Gruppe-L
1.Gang 287,21:1
2.Gang 235,08:1
3.Gang 192,18:1
4.Gang 157,29:1
Bereich 5 bis 8 / Gruppe-L
1.Gang 121,64:1
2.Gang 99,56:1
3.Gang 81,39:1
4.Gang 66,62:1
Bereich 1 bis 4 / Gruppe-H
1.Gang 92,61:1
2.Gang 75,80:1
3.Gang 61,97:1
4.Gang 50,72:1
Bereich 5 bis 8 / Gruppe-H
1.Gang 39,22:1
2.Gang 32,10:1
3.Gang 26,24:1
4.Gang 21,48:1
RÜCKWÄRTSGÄNGE
Bereich 1 bis 4 / Gruppe-L
1.Gang 289,82:1
2.Gang 237,22:1
3.Gang 193,92:1
4.Gang 158,72:1
Bereich 5 bis 8 / Gruppe-L
1.Gang 122,75:1
2.Gang 100,47:1
3.Gang 82,13:1
4.Gang 67,22:1
Bereich 1 bis 4 / Gruppe-H
1.Gang 93,45:1
2.Gang 76,49:1
3.Gang 62,53:1
4.Gang 51,18:1
Bereich 5 bis 8 / Gruppe-H
1.Gang 39,58:1
2.Gang 32,40:1
3.Gang 26,48:1
4.Gang 21,68:1




Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten mit Bereifung 18.4 R 38 AS


bei Motordrehzahl (U/min) 2.070
Bereich 1 bis 4 / Gruppe-L
1.Gang 2,23 km/h
2.Gang 2,72 km/h
3.Gang 3,33 km/h
4.Gang 4,07 km/h
Bereich 5 bis 8 / Gruppe-L
1.Gang 5,26 km/h
2.Gang 6,43 km/h
3.Gang 7,86 km/h
4.Gang 9,61 km/h
Bereich 1 bis 4 / Gruppe-H
1.Gang 6,91 km/h
2.Gang 8,44 km/h
3.Gang 10,33 km/h
4.Gang 12,62 km/h
Bereich 5 bis 8 / Gruppe-H
1.Gang 16,31 km/h
2.Gang 19,93 km/h
3.Gang 24,38 km/h
4.Gang 29,79 km/h
RÜCKWÄRTSGÄNGE
Bereich 1 bis 4 / Gruppe-L
1.Gang 2,21 km/h
2.Gang 2,70 km/h
3.Gang 3,30 km/h
4.Gang 4,03 km/h
Bereich 5 bis 8 / Gruppe-L
1.Gang 5,21 km/h
2.Gang 6,37 km/h
3.Gang 7,79 km/h
4.Gang 9,52 km/h
Bereich 1 bis 4 / Gruppe-H
1.Gang 6,85 km/h
2.Gang 8,37 km/h
3.Gang 10,23 km/h
4.Gang 12,50 km/h
Bereich 5 bis 8 / Gruppe-H
1.Gang 16,17 km/h
2.Gang 19,75 km/h
3.Gang 24,16 km/h
4.Gang 29,52 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Hydraulisch-betätigte, unabhängige und unter Last schaltbare Motorzapfwelle mit Anlaufsteuerung
  • Wechsel-Stummel = 1 3/8"- 6 Keile (Form-1) oder 1 3/8"- 21 teilig (Form-2)
  • Zweifach schaltbar, 540/1.000 U/min. (Später auch 540 E)


Übersetzungsverhältnis der 540 er-Zapfwelle = 3,5:1


  • 540 U/min. bei 1.890 U/min.- Motordrehzahl

Übertragbare Leistung = 72,3 kW

  • Oder 591 U/min. mit Nenndrehzahl

Übertragbare Leistung = 74,5 kW


  • 540 E mit 1.135 U/min.- Motordrehzahl


Übersetzungsverhältnis der 1.000 er-Zapfwelle = 2,103:1


  • 1.000 U/min. bei 2.103 U/min.- Motordrehzahl

Übertragbare Leistung = 74,9 kW

  • Oder 985 /min. mit Nenndrehzahl

Übertragbare Leistung = 75,2 kW


  • Optional hydraulisch-betätigte, zentrale Frontzapfwelle

Stummel = 1 3/8"- 6 Keile

  • Einfach schaltbar, 1.000 U/min. (Optional auch 540 U/min.)

Übersetzungsverhältnis = 1,8:1


Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, nasse GIRLING-Mehr-Scheibenbremse auf Hinterräder wirkend, als Einzelradbremse ausgebildet

Allrad-Ausführung mit automatischer Allradzuschaltung, als Vorderachsbremse wirkend


  • Mechanisch-betätigte Handbremse auf das Getriebe wirkend


Max. mittlere Verzögerung = 5,3 m/s² bei 50 daN-Pedalkraft


  • Optional mit Ein- oder Zweikreis-Druckluft-Bremssystem


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd-gelagerte, Teleskop-Vorderachse


  • Optional: Elektrohydraulisch-betätigte, unter Last schaltbare CARRARO-Lenktrieb-Vorderachse, Typ: 709/HD mit zentraler Gelenkwelle und Selbstsperrdifferential
  • Einschlagwinkel = 55°

Verstellbare Spurweite = 1.492 bis 2.242 mm


  • FORD-NEW HOLLAND-Hinterachse mit Kegelradgetriebe, Tellerrad und Planeten-Endantrieb
  • Elektrohydraulisch-betätigte Klauen-Differentialsperre

Verstellbare Spurweite = 1.628 bis 2.028 mm


  • Vordere Achslast-Allrad = 1.952 kg
  • Hintere Achslast-Allrad = 2.928 kg


Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische FORD-NEW HOLLAND-Lenkung mit zwei doppelt-wirkenden Lenkzylinder

Höhen-und neigungsverstellbarer Lenksäule


  • SAUER-SUNDSTRAND-Lenkpumpe mit 36,5 l/min. Förderleistung
  • DANFOSS-Motor, Typ: OSPC 150-OR mit 178 bar Betriebsdruck


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulischer NEW HOLLAND-Regelkraftheber mit elektronische Unterlenkerregelung (EHR)
  • Einfachwirkender Hubzylinder und zwei Zusatz-Hubzylinder mit 50 mm Kolbendurchmesser
  • Sicherheitsventil des Arbeitszylinders auf 197 bar eingestellt
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie II mit WALTERSCHEID-Schnellkuppler
  • Fernbedienung am hinteren Kotflügel
  • Hydraulisch-gedämpfte Entlastungsventile und Hydraulikölkühler


Funktionen:

  • Heben, Senken und Schwimmstellung

Zugkraft-, Misch- und Lageregelung

  • Stufenlose Einstellung des Regelverhaltens

Regelbare Aushub-und Absenkgeschwindigkeit (Ab 11/1995 incl. Schwingungstilgung)


  • Load-Sensing-System bestehend aus drei Pumpen (CCLS)

Eine permanent-angetriebener Niederdruck-Zahnradpumpe versorgt die Hauptpumpe mit Öl

  • Zentrale Axial-Kolbenpumpe mit variablem Volumen bzw. Druck


Max. Förderleistung = 80,0 l/min. bei 196 bar und 73,2 l/min. bei 160 bar


  • Leistung der Hydraulik = 19,5 kW


Max. durchgehende Hubkraft = 5.375 kg

  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 5.815 kg (Ab 11/1995 = 6.660 kg)



  • Optional mit integrierter PAULI-Fronthydraulik

Dreipunktaufhängung der Kategorie II

  • Hochklappbare Unterlenkerarme mit Pendelausgleich

Hubbereich von 220 bis 1.020 mm

  • Auf Wunsch mit Schnellkupplern, PAULI-Hitch und bis zu vier Steckkupplungen


Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 3.000 kg


Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Ein doppelt-wirkendes Zusatz-Steuerventil mit Durchflußregelung und Vierwege-Steuerung


  • Optional bis zu vier Zusatz-Steuerventile, einfach- oder doppelt-wirkend


Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO


  • Batterie, 12 V-107 Ah
  • BOSCH-Anlasser, Typ: JF (12 V-3,1 kW)
  • MAGNETTI-MARELLI-Lichtmaschine, Typ: A 127-I (14 V-100 A)


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge über alles = 4.361 mm
  • Breite je nach Spurweite = 2.095 bis 2.733 mm
  • Höhe über Kabine = 2.766 mm
  • Höhe über Auspuff = 2.903 mm


  • Radstand = 2.690 mm (Allrad = 2.623 mm)
  • Bodenfreiheit unter der Vorderachse = 670 mm (Allrad = 456 mm)


  • Betriebsgewicht = 4.456 kg
  • Betriebsgewicht-Allrad = 4.880 kg


Bereifung[Bearbeiten]

"Standardbereifung"

  • Vorne = 10.00-16 AS Front (Allrad = 14.9 R 28 AS)
  • Hinten = 18.4 R 34 AS (Allrad = 18.4 R 38 AS)


Optional:

  • Vorne = 7.50-18 AS Front (Allrad = 380/70 R 28, 380/70 R 24 und 13.6 R 28 AS)
  • Hinten = 13.6 R 38, 480/70 R 38 und 16.9 R 34 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 227,1 l
  • Motoröl = 20,9 l
  • Kühlsystem = 19,5 l
  • Getriebe-12/12 = 56,8 l
  • Getriebe-16/16 = 60,6 l
  • Hinterachse mit Hydraulik = 33,9 l
  • Lenkung = 2,2 l
  • Vorderachse-Allrad = 8,0 l
  • Endantriebe = 2,6 l
  • Bremsen = 0,5 l


Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch = 21,9 l/h oder 244 g/kWh bei 75,2 kW und Nenndrehzahl


Kabine[Bearbeiten]

  • Vollverglaste (5,78 m²), schallisolierte (77 dB) und gummigelagerte SEKURA-DE-LUXE-Kabine mit ebenen Boden, Typ: 582 MK-SK 90, getönte Scheiben, arretierbare Türen, ausstellbare Seiten- und Heckscheibe, Dachluke, analoge-digitale Anzeigen (SLE = digitale Anzeigen), dreistufen Druckgebläse mit Heizung und verstellbaren Düsen, verstellbaren GRAMMER-Fahrersitz mit Armlehnen, Typ: DS 85 H/90 A, neigungsverstellbares Lenkrad und vier Arbeitsscheinwerfer


  • Optional mit Grammer-Luftfedersitz, Typ: LS 05 H1/90 A, Klimaanlage, Radio-CD, Leistungsmonitor und Zusatz-Arbeitsscheinwerfer


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Frontlader
  • Zugpendel
  • Allrad
  • Luftgefederter Fahrersitz
  • Radio-CD
  • Radgewichte
  • Sparzapfwelle
  • Zusatz-Steuerventile
  • Frontzapfwelle
  • Fronthubwerk
  • Zusatz-Arbeitsscheinwerfer
  • Zusatztank
  • Kriechgruppe
  • Schnellkuppler


Literatur & Quellen[Bearbeiten]

  • Ford Traktoren 1981-1995 (Gerald Sandrieser/Hartmut Lindner) Seite 234 und 250
  • dlg. testberichte. de (OECD-Nr. 1438/93)
  • Nebraska-Tractor-Test (Test-Nr. 2732/92)
  • tractorgearbox. com
  • konedata-traktorit. net




Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Ford“