Traktorenlexikon: Ford 8670

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Ford“
Ford/New Holland 8670
Ford 8670
Basisdaten
Hersteller/Marke: Ford/New Holland
Modellreihe: 70 er-Baureihe
Modell: 8670
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1993–1999
Maße
Eigengewicht: 7.622 kg
Länge: 4.853 mm
Breite: 2.845 mm
Höhe: 3.067 mm
Radstand: 3.005 mm
Bodenfreiheit: 458 mm
Spurweite: vorne: 1.524-2.235 mm
hinten: 1.620-2.645 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 5.340 (SuperSteer: 4.570) mm
Standardbereifung: vorne: 14.9 R 28 AS
hinten: 20.8 R 38 AS
Motor
Nennleistung: 170 PS
Nenndrehzahl: 2.100/min
Zylinderanzahl: 6
Hubraum: 7.478 cm³
Drehmomentanstieg: 48,9 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Allradantrieb
Getriebe: 18 V/9 R oder 36 V/18 R
Höchstgeschwindigkeit: 40 km/h

Als Nachfolger des Ford 8630 zeigt der Ford-New Holland 8670 auch optisch eine neue Ära im Unternehmen an. Ein weiteres Anzeichen sind die Baugleichen Fiatagri-Modelle. Das Revolutionäre der 70-Serie war wohl die SuperSteer-Achse, die auf einem Schemel gelagert komplett in die Richtung des Lenkeinschlags schwenkt. Die von Dana Spicer konstruierte Vorderachse hatte selbst bei der üppigen Bereifung 16,9 R 30 einen Lenkeinschlag von 65 Grad. Ford-New Holland bot auch noch eine Standardachse mit 50 Grad-Lenkeinschlag an, die aber in manchen Ländern nicht einmal in der Preisliste stand und fast nie bestellt wurde.


Motor[Bearbeiten]

  • FORD/NEW HOLLAND, Typ: WD 456 CID stehender, wassergekühlter Viertakt-Sechszylinder-Reihen-Turbomotor mit Direkteinspritzung, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, BOSCH-Fünfloch-Einspritzdüse, hängende Ventile, integrierter BOSCH-Zentrifugal-Fliehkraftregler, zahnradgetriebene Nockenwelle, RACOR-Kraftstofffilter mit Wasserabscheider, Querstrom-Zylinderkopf, BOSCH-Verteiler-Einspritzpumpe, siebenfach-gelagerte Kurbelwelle, GARRETT-Abgasturbolader, NELSON-Trockenluftfilter mit Zyklon-Vorabscheider, Dreiring-Leichtmetall-Kolben, NELSON-Schalldämpfer, thermostatgeregeltem Kühler und Viscolüfter.


  • Bohrung = 111.78 mm, Hub = 127 mm
  • Verdichtungsverhältnis = 17,5:1
  • Konstantleistungsbereich = 24 % bei 1.800 U/min.
  • Drehmoment bei Höchstleistung = 663 Nm
  • Max. Drehmoment = 746 Nm bei 1.420 U/min.
  • Drehmomentanstieg = 44 % bei 29 % Drehzahlabfall
  • Geregelter Drehzahlbereich = 750 bis 2.305 U/min.
  • Einspritzmenge = 115 mm³/Hub und 1.050 U/min.
  • Max. Einspritzdruck = 241 bar
  • Max. Ladedruck = 1,32 bar


  • Bosch-Einspritzpumpe, Typ: 878.00.972/A 2.000
  • Bosch-Einspritzdüse, Typ: 878.41.116
  • Garrett-Abgasturbolader, Typ: GT-35
  • Nelson-Trockenluftfilter, Typ: 860.11.070 und 98.464.95
  • Racor-Kraftstofffilter, Typ: 878.40.136
  • Nelson-Schalldämpfer, Typ: 2483 A
  • Viscolüfter mit acht Blätter und 711 mm Durchmesser


Kupplung[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufende, nasse FUNK-Lamellenkupplung, Typ: 9300 Serie

14 Lamellen mit 150 mm Durchmesser


  • Elektro-hydraulisch betätigte Lamellenkupplung als Zapfwellekupplung


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes, elektronisch-gesteuertes Funk-Powershift-Lastschaltgetriebe, Typ: 9300 in der 40 km/h.- Ausführung
  • Automatischer Gangwechsel in Verbindung mit Motordrehzahl und Fahrgeschwindigkeit
  • Hochschalten bei 2.100 U/min. oder herunter bei 1.600 U/min.
  • Drei programmierbaren Gänge die mittels UpShift/DownShift-Taster geschaltet werden
  • Individuelles variieren von Anfahrgang, Geschwindigkeit und Rückwärtsfahrt


18 Vorwärts-und 9 Rückwärtsgänge


  • Optional mit Kriechgang-Einheit


36 Vorwärts-und 18 Rückwärtsgänge


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

  • Vorwärts von 2,73 bis 40,0 km/h.


  • Mit Kriechgang-Einheit = 0,24 bis 40,0 km/h.


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Elektro-hydraulisch, unter Last schaltbare Motorzapfwelle mit automatischer Dämpfungsvorrichtung
  • Wechselstummel, 1 3/8"- 6 Keile und 1 3/8"- 21 teilig
  • Zweifach schaltbar, 540/1.000 U/min.


Übersetzungsverhältnis der 540 er-Zapfwelle = 3,478:1


  • 540 U/min. bei 1.878 U/min.- Motordrehzahl
  • Oder 604 U/min. mit Nenndrehzahl


Übersetzungsverhältnis der 1.000 er-Zapfwelle = 1,903:1


  • 1.000 U/min. bei 1.903 U/min.- Motordrehzahl

Übertragbare Leistung = 122,1 kW

  • 1.103 U/min. mit Nenndrehzahl

Übertragbare Leistung = 110,1 kW


Bremsen[Bearbeiten]

  • Elektro-hydraulisch betätigte Ölbad-Scheibenbremse, auf die Differential-Seitenwellen wirkend
  • Automatische Allradzuschaltung als Vorderradbremse ausgebildet
  • Mechanisch-betätigte, separate Feststellbremse als nasse Scheibenbremse ausgebildet


  • Synchronisierte-hydraulische Anhängerbremse


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd-gelagerte, elektrohydraulisch-betätigte DANA-Lenktriebachse, Typ: 70-AG mit zentraler Gelenkwelle

Lenkeinschlag = 50°


"Wahlweise"

  • Auf Schemel-gelagerte DANA-SuperSteer-Lenktriebachse mit zentraler Gelenkwelle und integrierten Frontgewichten
  • Elektrohydraulisch-betätigte Lamellen-Differentialsperre

Lenkeinschlag = 65°


  • Verstellbare Spurweite = 1.524 bis 2.235 mm


  • NEW HOLLAND-Hinterachse mit Kegelradgetriebe und Planeten-Endantrieb

Elektrohydraulisch-betätigte Lamellen-Differentialsperre


  • Verstellbare Spurweite = 1.620 bis 2.645 mm


  • Vordere Achslast = 2.703 kg
  • Hintere Achslast = 4.919 kg



Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische NEW HOLLAND-Lenkung
  • Höhen-und neigungsverstellbare Lenksäule
  • Zwei doppelt-wirkenden Lenkzylindern mit 172 bar Betriebsdruck


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Elektrohydraulischer Regelkraftheber in Blockbauweise ausgeführt, mit elektronischer Unterlenkerregelung (EHR)
  • Zwei einfachwirkende Hubzylinder mit 102 mm Kolbendurchmesser und 200 mm Kolbenhub
  • Auf Wunsch zwei Hubzylinder mit 89 mm Kolbendurchmesser und 200 mm Kolbenhub
  • Sicherheitsventil des Arbeitszylinder auf 193 bar eingestellt
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie III/III N mit Schnellkuppler
  • Fernbedienung an den Heckkotflügeln


Heben, Senken, Schwimmstellung, Zugwiderstands-, Misch- und Lageregelung

  • Einstellung der Senk-, Höhen- und Regelempfindlichkeit, sowie elektronisch-gesteuerte Schlupfregelung


  • Load-Sensing mittels Axialkolbenpumpe

Förderleistung = 125,6 l/min. bei 191 bar und 116,2 l/min. bei 162 bar


Leistung der Hydraulik = 31,4 kW


  • Max. durchgehende Hubkraft an den Koppelpunkten = 6.490 kg

Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 7.325 kg


  • Max. durchgehende Hubkraft mit Hubzylinder 89 mm = 4.990 kg

Max. Hubkraft mit Hubzylinder 89 mm = 5.900 kg



  • Optional mit FOLGER-Fronthubwerk
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie II



Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Vier doppelt wirkend Steuerventile mit Vierweg-und Durchflußregelung


Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO


  • Zwei Batterien, 122 Ah
  • DELCO-REMY-Anlasser, Typ: 37 MT/300 (12 V-4,5 kW)
  • DELCO-REMY-Lichtmaschine, Typ: 21 Si 12 V-130 W


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge über alles = 4.853 mm (Mit Frontgewichten = 5.252 mm)

Länge mit SuperSteer-Achse = 5.230 mm

  • Breite je nach Spurweite = 2.845 bis 3.700 mm
  • Höhe über Kabine = 3.067 mm
  • Höhe über Auspuff = 3.146 mm


  • Radstand = 3.005 mm (Mit SuperSteer-Achse = 3.115 mm)
  • Bodenfreiheit = 458 mm


  • Betriebsgewicht = 7.840 kg
  • Betriebsgewicht mit SuperSteer-Achse = 8.066 kg


Bereifung[Bearbeiten]

"Standardbereifung"

  • Vorne = 14.9 R 28 AS
  • Hinten = 20.8 R 38 AS


"Optional"

  • Vorne = 16.9 R 28 und 480/70 R 30 AS
  • Hinten = 18.4 R 42 und 580/70 R 42 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 416,0 l
  • Hydraulik und Getriebe = 117 l
  • Motoröl = 20,8 l
  • Kühlsystem = 26,5 l
  • Vorderachse = 12,3 l
  • Radnaben = je 1,6 l


Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch = 34,3 l/h oder 265 g/kWh bei 110,1 kW und Nenndrehzahl


Kabine[Bearbeiten]

  • Sekura-SuperLux-Kabine mit ebenen Boden und zwei arretierbaren Glastüren, getönte Scheiben, wärme-und schallisoliert, ausstellbare Dachluke und Seitenfenster, aufklappbare Heckscheibe, dreistufen Druckgebläse mit verstellbaren Düsen, Klimaanlage, digitale Anzeigen, Leistungsmonitor, drehbarer SEARS-Luftfedersitz, höhenverstellbare Teleskop-Lenksäule und Arbeitsscheinwerfer.


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Stereo-Radio
  • Kriechgruppe
  • Rundumleuchte
  • Fronthubwerk
  • Zugpendel
  • Zwillingsbereifung


Literatur & Weblinks[Bearbeiten]

  • Ford Traktoren 1981-1995 (Gerald Sandrieser/Hartmut Lindner) Seite 236 und 279
  • dlg. testberichte. de (OECD-Nr. 1649/97)
  • Nebraska-Tractor-Test (Test-Nr. 2769/96)
  • tractorgearbox. com
  • konedata-traktorit. net



Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Ford“