Traktorenlexikon: Ford 8970

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Ford“
Ford-New Holland 8970
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: Ford-New Holland
Modellreihe: 70er-Baureihe
Modell: 8970
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1993–1999
Maße
Eigengewicht: 8.685 kg
Länge: 5.038 mm
Breite: 2.560 mm
Höhe: 3.118 mm
Radstand: 3.005 (SuperSteer: 3.115) mm
Bodenfreiheit: 509 mm
Spurweite: vorne: 1.524-2.235 mm
hinten: 1.783-2.446 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 5.340 (SuperSteer: 4.570) mm
Standardbereifung: vorne: 16.9 R 30 AS
hinten: 710/70 R 38 AS
Motor
Nennleistung: 176,5 kW, 240 PS
Nenndrehzahl: 2.100/min
Zylinderanzahl: 6
Hubraum: 7.478 cm³
Drehmomentanstieg: 47,5 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Allradantrieb
Getriebe: 18 V/9 R
Höchstgeschwindigkeit: 40 km/h

Nach der Bildung der New Holland Geotech Holding im Mai 1991 zeigte Turin rasch Interesse an Schleppern über 200 PS. Zumal das stärkste Modell bei Fiatagri "nur" 180 PS leistete. Überdies hatten Wettbewerber wie John Deere oder Case IH bereits Modelle mit über 200 PS auf dem Markt. Die 70er-Serie wurde in zwei Versionen gefertigt. Einmal für Europa mit großer Hubkraft und Allrad sowie für Nordamerika als Zugmaschine mit Zwillings-Hinterräder.

Motor[Bearbeiten]

  • FORD/NEW HOLLAND, Typ: VB 456 CID TC/AC stehender, wassergekühlter Viertakt-Sechszylinder-Reihen-Turbomotor mit Direkteinspritzung, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, BOSCH-Fünfloch-Einspritzdüse, hängende Ventile, integrierter BOSCH-Zentrifugal-Fliehkraftregler, zahnradgetriebene Nockenwelle, RACOR-Kraftstofffilter mit Wasserabscheider, Querstrom-Zylinderkopf, BOSCH-Verteiler-Einspritzpumpe, siebenfach-gelagerte Kurbelwelle, GARRETT-Abgasturbolader incl. Ladeluftkühlung, NELSON-Trockenluftfilter mit Zyklon-Vorabscheider, Dreiring-Leichtmetall-Kolben, NELSON-Schalldämpfer, thermostatgeregeltem Kühler und Viscolüfter.


  • Bohrung = 111.78 mm, Hub = 127 mm
  • Verdichtungsverhältnis = 17,5:1
  • Max. Motorleistung = 252 PS oder 185,3 kW
  • Konstantleistungsbereich = 17 % bei 1.800 U/min.
  • Drehmoment bei Höchstleistung = 877 Nm
  • Max. Drehmoment = 1.063 Nm bei 1.330 U/min.
  • Drehmomentanstieg = 33 % bei 29 % Drehzahlabfall
  • Geregelter Drehzahlbereich = 750 bis 2.305 U/min.
  • Einspritzmenge = 158 mm³/Hub und 1.050 U/min.
  • Max. Einspritzdruck = 241 bar
  • Max. Ladedruck = 1,35 bar


  • Bosch-Einspritzpumpe, Typ: 878.00.845/"p" 3.000
  • Bosch-Einspritzdüse, Typ: 18.768.71
  • Garrett-Abgasturbolader, Typ: TO-4 E
  • Nelson-Trockenluftfilter, Typ: 860.11.070 und 98.464.95
  • Racor-Kraftstofffilter, Typ: 878.40.136
  • Nelson-Schalldämpfer, Typ: 2483 A
  • Viscolüfter mit acht Blätter und 711 mm Durchmesser

Kupplung[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufende, nasse FUNK-Lamellenkupplung, Typ: 9300 Serie

14 Lamellen mit 150 mm Durchmesser


  • Elektro-hydraulisch betätigte Lamellenkupplung als Zapfwellekupplung

Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes, elektronisch-gesteuertes Funk-Powershift-Lastschaltgetriebe, Typ: 9300 in der 40 km/h.- Ausführung
  • Automatischer Gangwechsel in Verbindung mit Motordrehzahl und Fahrgeschwindigkeit
  • Hochschalten bei 2.100 U/min. oder herunter bei 1.600 U/min.
  • Drei programmierbaren Gänge die mittels UpShift/DownShift-Taster geschaltet werden
  • Individuelles variieren von Anfahrgang, Geschwindigkeit und Rückwärtsfahrt


18 Vorwärts-und 9 Rückwärtsgänge


  • Optional mit Kriechgang-Einheit


36 Vorwärts-und 18 Rückwärtsgänge

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

  • Vorwärts-Geschwindigkeiten von 2,73 bis 40,0 km/h.
  • Rückwärts-Geschwindigkeiten von 3,36 bis 12,0 km/h


  • Mit Kriechgang-Einheit = 0,24 bis 40,0 km/h.

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Elektro-hydraulisch, unter Last schaltbare Motorzapfwelle mit automatischer Dämpfungsvorrichtung
  • Stummel = 1 3/8"- 21 teilig
  • Einfach schaltbar, 1.000 U/min.


Übersetzungsverhältnis der 1.000 er-Zapfwelle = 1,903:1


  • 1.000 U/min. bei 1.903 U/min.- Motordrehzahl

Übertragbare Leistung = 167,4 kW

  • 1.103 U/min. mit Nenndrehzahl

Übertragbare Leistung = 158,4 kW

Bremsen[Bearbeiten]

  • Elektro-hydraulisch betätigte Ölbad-Scheibenbremse, auf die Differential-Seitenwellen wirkend
  • Automatische Allradzuschaltung als Vorderradbremse ausgebildet
  • Mechanisch-betätigte, separate Feststellbremse als nasse Scheibenbremse ausgebildet


  • Synchronisierte-hydraulische Anhängerbremse

Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd-gelagerte, elektrohydraulisch-betätigte DANA-Lenktriebachse, Typ: 70-AG mit zentraler Gelenkwelle

Lenkeinschlag = 50°


"Wahlweise"

  • Auf Schemel-gelagerte DANA-SuperSteer-Lenktriebachse mit zentraler Gelenkwelle und integrierten Frontgewichten
  • Elektrohydraulisch-betätigte Lamellen-Differentialsperre

Lenkeinschlag = 65°


  • Verstellbare Spurweite = 1.524 bis 2.235 mm


  • NEW HOLLAND-Hinterachse mit Kegelradgetriebe und Planeten-Endantrieb

Elektrohydraulisch-betätigte Lamellen-Differentialsperre


  • Verstellbare Spurweite = 1.783 bis 2.446 mm


  • Vordere Achslast = 2.953 kg
  • Hintere Achslast = 5.874 kg

Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische NEW HOLLAND-Lenkung
  • Höhen-und neigungsverstellbare Lenksäule
  • Zwei doppelt-wirkenden Lenkzylindern mit 172 bar Betriebsdruck


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Elektrohydraulischer Regelkraftheber in Blockbauweise ausgeführt, mit elektronischer Unterlenkerregelung (EHR)
  • Zwei einfachwirkende Hubzylinder mit 115 mm Kolbendurchmesser und 200 mm Kolbenhub
  • Sicherheitsventil des Arbeitszylinder auf 193 bar eingestellt
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie III/III N mit Schnellkuppler
  • Fernbedienung an den Heckkotflügeln


Heben, Senken, Schwimmstellung, Zugwiderstands-, Misch- und Lageregelung

  • Einstellung der Senk-, Höhen- und Regelempfindlichkeit, sowie elektronisch-gesteuerte Schlupfregelung


  • Load-Sensing mittels Axialkolbenpumpe

Förderleistung = 126,8 l/min. bei 192 bar und 116,9 l/min. bei 162 bar


Leistung der Hydraulik = 31,6 kW


  • Max. durchgehende Hubkraft an den Koppelpunkten = 7.990 kg

Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 9.180 kg


  • Optional mit FOLGER-Fronthubwerk
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie II

Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Vier doppelt wirkend Steuerventile mit Vierweg-und Durchflußregelung


Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO


  • Zwei Batterien, 122 Ah
  • DELCO-REMY-Anlasser, Typ: 37 MT/300 (12 V-4,5 kW)
  • DELCO-REMY-Lichtmaschine, Typ: 21 Si 12 V-130 W

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge über alles = 5.669 mm (Mit Frontgewichten = 5.850 mm)

Länge mit SuperSteer-Achse = 5.960 mm

  • Breite je nach Spurweite = 2.845 bis 3.700 mm
  • Höhe über Kabine = 3.118 mm
  • Höhe über Auspuff = 3.197 mm


  • Radstand = 3.005 mm (SuperSteer-Achse = 3.115 mm)
  • Bodenfreiheit = 509 mm


  • Betriebsgewicht = 8.685 kg
  • Betriebsgewicht mit SuperSteer-Achse = 8.920 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 13.650 kg

Bereifung[Bearbeiten]

"Standardbereifung"

  • Vorne = 16.9 R 30 AS
  • Hinten = 710/70 R 38 AS


"Optional"

  • Vorne = 16.9 R 28 und 540/65 R 28 AS
  • Hinten = 20.8 R 42 und 650/65 R 38 AS

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 416,0 l
  • Hydraulik und Getriebe = 139,7 l
  • Motoröl = 20,8 l
  • Kühlsystem = 26,5 l
  • Vorderachse = 12,3 l
  • Radnaben = je 1,6 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch = 44,6 l/h oder 236 g/kWh bei 158,4 kW und Nenndrehzahl


Kabine[Bearbeiten]

  • Sekura-SuperLux-Kabine mit ebenen Boden und zwei arretierbaren Glastüren, getönte Scheiben, wärme-und schallisoliert, ausstellbare Dachluke und Seitenfenster, aufklappbare Heckscheibe, dreistufen Druckgebläse mit verstellbaren Düsen, Klimaanlage, digitale Anzeigen, Leistungsmonitor, drehbarer SEARS-Luftfedersitz, höhenverstellbare Teleskop-Lenksäule und Arbeitsscheinwerfer.


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Stereo-Radio
  • Kriechgruppe
  • Rundumleuchte
  • Fronthubwerk
  • Zugpendel
  • Zwillingsbereifung

Literatur & Weblinks[Bearbeiten]

  • Ford Traktoren 1981-1995 (Gerald Sandrieser/Hartmut Lindner) Seite 236 und 279
  • dlg. testberichte. de (OECD-Nr. 1646/97)
  • Nebraska-Tractor-Test (Test-Nr. 2766/96)
  • tractorgearbox. com
  • konedata-traktorit. net



Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Ford“