Zum Inhalt springen

Traktorenlexikon: Güldner ADS

Aus Wikibooks
Güldner ADS
Basisdaten
Hersteller: Güldner
Modellreihe:
Modell: ADS
Motor
Hubraum: 1.305 cm³
Anzahl Zylinder: 2
Leistung: 13,2 kW / 18 PS
Drehmomentanstieg: XX %
Maße und Abmessungen
Länge: 2.825 mm
Breite: 1.514 mm
Höhe: 1.675 mm
Radstand: 1.790 mm
Spurweite: 1270+1430/1250+1500 mm
Wenderadius (mit/ohne Lenkbremse): 3.150/3.400 mm
Eigengewicht: 1.100 kg
Bauzeit und Stückzahl
Bauzeit: von 1954 bis 1955
Gesamtstückzahl: 354 Stück
Sonstiges
Höchstgeschwindigkeit: 18,84 km/h
Standardbereifung (vorn / hinten): 4.50-16 ASF / 8-24 AS

Im Jahr 1954 war der Anteil der Schlepper mit 17 PS der mit dem größten Marktanteil. Das führte dazu, dass Güldner den ADS mit 18 PS ins Programm stellte. Allerdings wurde dieser Schlepper vom Markt nicht gut angenommen, was bereits nach 356 Exemplaren zur Produktionseinstellung führte. Vermutlich war der Leistungsabstand zum Modell ADN zu gering.


Bauart[Bearbeiten]

rahmenlose Blockbauweise


Motor[Bearbeiten]

  • Güldner, Typ: 2 DN, stehender wassergekühlter Viertakt-Zweizylinder-Reihen-Dieselmotor mit Wälzkammerverfahren, hängenden Ventilen, zahnradgetriebener Nockenwelle, Bosch-Einspritzpumpe, Mann & Hummel-Ölbadluftfilter, Güldner-Fliehkraft-Verstellregler, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, Fünfring-Leichtmetall-Kolben, Bosch-Zapfendüse, auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, Öl-Spaltfilter, rollengelagerte Kurbelwelle, Natter-Düsenhalter, Thermostat und Umlaufkühlung mittels Lamellenkühler.


  • Bohrung = 85 mm, Hub = 110 mm
  • Nenndrehzahl = 2.000 U/min.
  • Verdichtung = 19:1
  • Max. Drehmoment = 6,9 mkg bei 1.400 U/min.
  • Leerlaufdrehzahl = 750 U/min.
  • Kompressionsdruck = 28 bis 30 atü
  • Öldruck bei Höchstleistung = 2,5 bis 3,0 atü
  • Literleistung = 15,3 PS/l
  • Max. Einspritzdruck = 150 atü
  • Max. Förderleistung der Ölpumpe = 7,0 l/min.


  • Bosch-Einspritzpumpe, Typ: PFR 2 A 60/201/7
  • Bosch-Einspritzdüse, Typ: DN 8 S 129
  • Natter-Düsenhalter, Typ: DH 1402 A
  • Bosch-Kraftstofffilter, Typ: FJ/DF 5/103
  • Mann & Hummel-Ölbadluftfilter, Typ: LOZ 1,7-33
  • Mann & Hummel-Spaltfilter, Typ: J 2724-00-02


Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal betätigte, trockene Fichtel & Sachs Einscheibenkupplung, Typ: K-12 Z


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes ZP-Schubradgetriebe, Typ: A-8 bzw. A-8/6 mit Mittelschaltung
  • Variante A-8/6 = Erster Gang als Kriechgang ausgebildet
  • 5 Vorwärts- und 1 Rückwärtsgang


  • Optional mit zusätzlichem Kriechgang
  • 6 Vorwärts- und 1 Rückwärtsgang


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten-Triebwerk A-8 mit Bereifung 8-24 AS

  • 1.Gang = 2,56 km/h
  • 2.Gang = 4,33 km/h
  • 3.Gang = 7,08 km/h
  • 4.Gang = 11,08 km/h
  • 5.Gang = 18,84 km/h
  • Rückwärtsgang = 3,55 km/h


  • 1.Gang-Triebwerk A-8/6 = 1,48 km/h


Antrieb[Bearbeiten]

Hinterradantrieb


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Handhebel betätigte, kupplungsabhängige Getriebezapfwelle
  • Stummel = 29 x 34,9 x 8,7 mm (Form-A)
  • Drehzahl = 540 U/min.
  • Übertragbare Leistung = 17 PS


  • Optional Riemen-Winkeltrieb mit 200 mm Durchmesser und 140 mm Breite
  • Drehzahl = 1.610 U/min. mit Nenndrehzahl
  • Riemengeschwindigkeit = 16,85 m/s
  • Übertragbare Leistung = 16 PS


  • Optional Mähantrieb mit Kegel-Reibungs-Sicherheitskupplung
  • Drehzahl = 1.105 U/min. mit Nenndrehzahl


Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal betätigte, kombinierte Innen-Backenbremse auf die Ritzelwelle des Endantriebs wirkend, als Einzelradbremse ausgebildet
  • Handhebel betätigte Feststellbremse auf die Betriebsbremse wirkend


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd gelagerte Portal-Vorderachse mit querliegender Blattfederung
  • Zwei Spurweiten durch Radumschlag = 1.270 und 1.430 mm


  • ZF-Hinterachse mit Ritzelvorgelege, in Portalbauweise ausgeführt
  • Zwei Spurweiten durch Radumschlag = 1.250 und 1.500 mm
  • Handhebel betätigte, selbstausrückende Differentialsperre


  • Vorderachslast = 500 kg Zul. Vorderachslast = 700 kg


  • Hinterachslast = 600 kg Zul. Hinterachslast = 1.100 kg


Lenkung[Bearbeiten]

  • ZF-Einzelrad-Lenkung, Typ: EL 10


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Starre Ackerschiene zum Geräteanbau


  • Optional pendelnd-gelagerter, mechanischer Kraftheber, System-Kratzenberger
  • Oder wahlweise als hydraulischer Pentax-Kraftheber, auf Wunsch mit Dreipunktkupplung
  • Bosch-Zahnradpumpe, Typ: HY/ZE 16 AR 1
  • Max. Hubkraft = 560 kg bei 120 atü-Betriebsdruck


Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO
  • Batterie, 12 V-70 Ah
  • Bosch-Lichtmaschine, Typ: LJ/REE 75/12/1800 CR 1 oder REE 75/12/1800 AR 1
  • Bosch-Regler, Typ: RS/G 75/12/3 oder RS/ZA 75/12 A 2


  • Bosch-Anlasser mit 11 Zähnen, Typ: EDJ 1.8/12 R 66
  • Ritzel, Typ: DGT 13 L 15 Z
  • Kohlebürsten, Typ: DSK 11/15 Z


  • Bosch-Glühkerze, Typ: KE/GA 2/18
  • Bosch-Glühüberwacher, Typ: SHWJ 7 L 1 Z
  • Bosch-Glühwiderstand, Typ: SHWJ 6 L 1 x


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 2.825 mm
  • Breite = 1.514 mm
  • Höhe über Lenkrad = 1.675 mm


  • Radstand = 1.790 mm
  • Bodenfreiheit = 515 mm


  • Eigengewicht = 1.100 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 1.550 kg


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung:

  • Vorne = 4.50 x 16 AS Front
Typ Bereifung Ausführung Hochradausführung
ADS 8 8 - 24 AS Standard nein
ADS 9 9.00 - 24 AS optional nein
ADS 9 W 9 - 24 AS optional nein
ADS 10 W 10 - 24 AS optional nein
ADS 8 H 8 - 32 AS optional ja
ADS 10 10 - 28 AS optional ja

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 36 l
  • Motoröl = 5 l
  • Kühlsystem = 11 l
  • Triebwerk = 9 l
  • Seitenvorgelege je 0,75 l
  • Einspritzpumpe = 0,15 l
  • Ölbadluftfilter = 0,4 l
  • Lenkgetriebe = 1 l
  • Hydraulik = 4 l


Verbrauch[Bearbeiten]

  • Optimaler Kraftstoffverbrauch = 198 g/PSh bei 15,5 PS
  • Schmierölverbrauch = 1,9 g/PSh


Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit Schwingsitz, Dreispeichenlenkrad, Vorglüheinrichtung und beidseitigem Beifahrersitz
  • Optional mit Allwetterverdeck und Sitzkissen


Sonstiges[Bearbeiten]

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Mähantrieb und Rasspe-Mähwerk
  • Riementrieb
  • Reifenfüllpumpe
  • Radgewichte
  • Mechanischer oder hydraulischer Kraftheber
  • Dreipunktkupplung
  • Allwetterdach
  • Seilwinde mit Bergstütze
  • Vordere Kotflügel
  • Kriechgang
  • Sitzkissen


Literatur[Bearbeiten]

  • Alle Traktoren von Fahr und Güldner (Walter Sack) Seite 202
  • Güldner-Das Typenbuch (Peter Böhlke) Seite 47
  • Güldner Traktoren & Motoren (Walter Sack) Seite 72


Weblinks[Bearbeiten]

zurück zu Güldner

zurück zum Inhaltsverzeichnis