Traktorenlexikon: Güldner AX

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo Hersteller Foto
Logo fehlt
Basisdaten
Hersteller: Güldner
Modellreihe: A
Modell: AX
Motor
Hubraum: 636 cm³
Anzahl Zylinder: 1
Leistung: 8,1 kW / 11 PS
Drehmomentanstieg: XX %
Maße und Abmessungen
Länge: 2.630 mm
Breite: 1.470 mm
Höhe: 1.460 mm
Radstand: 1.650 mm
Spurweite: 1.250 / 1.500 mm
Wenderadius (ohne Lenkbremse): 2.900 mm
Eigengewicht: 800 kg
Bauzeit und Stückzahl
Bauzeit: von 1956 bis 1959
Gesamtstückzahl: 975 Stück
Sonstiges
Höchstgeschwindigkeit: 19,4 km/h
Standardbereifung (vorn / hinten): 4.00-16 ASF / 7-24 AS

Eine echte Seltenheit stellt das Modell AX bzw. A1X im Güldner-Programm dar. Dieses Modell war nach dem A 20 das zweite Einzylinder-Modell aus Aschaffenburg. Dieser Kleinschlepper war als Tragschlepper konzipiert und war in Zusammenarbeit mit Fahr entwickelt worden. In der dritten Schlepper-Generation tauschte Güldner das "Haifischmaul" gegen ein ovales Kühlergrill. Im letzten Fertigungsjahr ändert Güldner die Typenbezeichnung in A1X, allerdings ohne technische Unterschiede.


Bauart[Bearbeiten]

rahmenlose Blockbauweise


Motor[Bearbeiten]

  • Güldner, Typ: LX, stehender luftgekühlter Viertakt-Einzylinder-Dieselmotor mit Wälzkammerverfahren, hängenden Ventilen, zahnradgetriebener Nockenwelle, Bosch-Einspritzpumpe, Fünfring-Leichtmetall-Kolben, Alfinzylinder, Mann & Hummel-Ölbadluftfilter, Güldner-Fliehkraft-Verstellregler, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, Bosch-Zapfendüse, auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, Öl-Spaltfilter, gleitgelagerte Kurbelwelle, Natter-Düsenhalter, Thermostat und Radialgebläse.


  • Bohrung = 90 mm, Hub = 100 mm
  • Nenndrehzahl = 2.500 U/min.
  • Verdichtung = 19:1
  • Max. Drehmoment = 3,4 mkg bei 1.600 U/min.
  • Geregelter Drehzahlbereich = 700 bis 2.620 U/min.
  • Kompressionsdruck = 26 bis 28 atü
  • Öldruck bei Höchstleistung = 2,5 bis 3,0 atü
  • Max. Einspritzdruck = 130 atü
  • Max. Förderleistung der Ölpumpe = 7 l


  • Bosch-Einspritzpumpe, Typ: PFR 1 K 70/76/7
  • Bosch-Einspritzdüse, Typ: DN 8 S 1
  • Natter-Düsenhalter, Typ: DH 1414
  • Bosch-Kraftstofffilter, Typ: FJ/DF 2/103
  • Mann & Hummel-Spaltfilter, Typ: J 2406 18 B


Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal betätigte, trockene Fichtel & Sachs Einscheibenkupplung, Typ: K-12 Z


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes ZF-Schubradgetriebe, Typ: A-4 mit Mittelschaltung
  • Wechselgetriebe mit drei Vorwärts- und einem Rückwärtsgang, in die Bereiche: Acker und Straße unterteilt
  • 6 Vorwärts- und 2 Rückwärtsgänge


  • Optional mit Kriechgang-Getriebe
  • 9 Vorwärts- und 3 Rückwärtsgänge


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten mit Bereifung 7-24 AS


"Ackergänge"

  • 1.Gang = 1,55 km/h
  • 2.Gang = 2,46 km/h
  • 3.Gang = 4,10 km/h
  • Rückwärtsgang = 1,04 km/h


"Straßengänge"

  • 1.Gang = 7,14 km/h
  • 2.Gang = 11,60 km/h
  • 3.Gang = 29,40 km/h
  • Rückwärtsgang = 4,92 km/h


"Kriechgänge"

  • 1.Gang = 0,77 km/h
  • 2.Gang = 1,30 km/h
  • 3.Gang = 2,19 km/h
  • Rückwärtsgang = 0,55 km/h


Antrieb[Bearbeiten]

Hinterradantrieb


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Handhebel betätigte, kupplungsabhängige Getriebezapfwelle, als gangabhängige Zapfwelle schaltbar
  • Stummel = 29 x 34,9 x 8,7 mm (Form-A)
  • Drehzahl = 575 U/min. mit Nenndrehzahl
  • Übertragbare Leistung = 10 PS


  • Optional aufsteckbarer Riemen-Winkeltrieb mit 180 mm Durchmesser und 100 mm Breite
  • Drehzahl = 1.750 U/min. mit Nenndrehzahl
  • Riemengeschwindigkeit = 16,3 m/s
  • Übertragbare Leistung = 9 PS


  • Optional unabhängiger Mähantrieb mit Kegel-Reibungs-Sicherheitskupplung


Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal betätigte, kombinierte Innen-Backenbremse auf die Ritzelwelle des Endantriebs wirkend, als Einzelradbremse ausgebildet
  • Handhebel betätigte Feststellbremse auf die Betriebsbremse wirkend


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd gelagerte Portal-Vorderachse

Zwei Spurweiten durch Radumschlag = 1.250 und 1.500 mm


  • ZF-Hinterachse mit Ritzelvorgelege, in Portalbauweise ausgeführt

Zwei Spurweiten durch Radumschlag = 1.250 und 1.500 mm

  • Pedal betätigte, selbstausrückende Differentialsperre


  • Vorderachslast = 380 kg

Zul. Vorderachslast = 500 kg

  • Hinterachslast = 420 kg

Zul. Hinterachslast = 800 kg


Lenkung[Bearbeiten]

  • ZF-Einzelrad-Lenkung


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Starre Ackerschiene zum Geräteanbau


  • Optional einfachwirkender, hydraulischer Güldner-Bosch-Kraftheber mit Dreipunktkupplung
  • Auf Wunsch mit Zwischenanbaugestänge


  • Bosch-Zahnradpumpe, Typ: HY/ZD 9 L 1
  • Max. Hubkraft = 435 kg bei 120 atü-Betriebsdruck


Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO
  • Batterie, 12 V-70 Ah
  • Bosch-Lichtmaschine, Typ: REE 75/12/1800 AL 3


  • Bosch-Anlasser mit 11 Zähnen, Typ: EDJ 1.8/12 R 81
  • Ritzel, Typ: DGT 13 L 15
  • Kohlebürsten, Typ: DSK 11 sort 2


  • Bosch-Glühkerze, Typ: AH/12 Z 5
  • Oder Beru, Typ: HFG 12/40 M


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 2.630 mm
  • Breite = 1.470 mm
  • Höhe über Lenkrad = 1.460 mm
  • Radstand = 1.650 mm
  • Bodenfreiheit = 370 mm


  • Eigengewicht = 800 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 1.300 kg


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung:

  • Vorne = 4.00 x 16 AS Front
  • Hinten = 7 x 24 AS

Optional:

  • Hinten = 8 x 24 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 19 l
  • Motoröl = 2,8 l
  • Triebwerk = 7,5 l
  • Seitenvorgelege je 1,3 l
  • Ölbadluftfilter = 0,4 l
  • Lenkgetriebe = 0,15 l
  • Hydraulik = 3,7 l
  • Riementrieb = 0,75 l


Verbrauch[Bearbeiten]

  • Optimaler Kraftstoffverbrauch = 190 g/PSh bei Volllast
  • Schmierölverbrauch = 2 g/PSh


Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit Schwingsitz, Dreispeichenlenkrad, Vorglüheinrichtung und linkem Beifahrersitz
  • Optional mit Allwetterverdeck, rechtem Beifahrersitz und Sitzkissen


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Mähantrieb und Rasspe-Mähwerk
  • Riementrieb
  • Reifenfüllpumpe
  • Radgewichte
  • Hydraulischer Kraftheber
  • Zwischenanbaugestänge
  • Dreipunktkupplung
  • Verstellfelgen
  • Allwetterdach
  • Seilwinde mit Bergstütze
  • Vordere Kotflügel
  • Sitzkissen
  • Zweiter Beifahrersitz


Literatur[Bearbeiten]

  • Alle Traktoren von Fahr und Güldner (Walter Sack) Seite 214
  • Güldner-Das Typenbuch (Peter Böhlke) Seite 66
  • Güldner Traktoren & Motoren (Walter Sack) Seite 110


Weblinks[Bearbeiten]

zurück zu Güldner

zurück zum Inhaltsverzeichnis