Zum Inhalt springen

Traktorenlexikon: Güldner A 28

Aus Wikibooks
Traktorenlexikon Hersteller-/Markenübersicht Kapitel „Güldner“
Güldner A 28
Güldner A 28 Baujahr 1948
Güldner A 28 Baujahr 1948
Basisdaten
Hersteller/Marke: Güldner
Modellreihe: A
Modell: A 28
Bauweise: rahmenlose Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1946–1950
Stückzahl: 1.113
Maße
Eigengewicht: 1.825 kg
Länge: 2.920 mm
Breite: 1.640 mm
Höhe: 1.680 mm
Radstand: 1.790 mm
Bodenfreiheit: 330 mm
Spurweite: vorne: 1.270/1.430 mm
hinten: 1.270/1.480 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 3.500 mm
Standardbereifung: vorne: 6.00x16e
hinten: 11.25-24 AL
Motor
Nennleistung: 20,6 kW, 28 PS
Nenndrehzahl: 1.500/min
Zylinderanzahl: 2
Hubraum: 2.598 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasser
Antrieb
Antriebstyp: Hinterradantrieb
Getriebe: V4/R1
Höchstgeschwindigkeit: 20 km/h

Als erster Schlepper nach dem Krieg fertigte Güldner den A 28. Vom Design war er mit seinem Vorkiegsmodel, dem A 30 weitgehend identisch. Parallel dazu wurden Holzgasschlepper des Typs AZ 25mit dem gleichen Güldner-Aggregat umgerüstet. 1948 kann dann der fast baugleiche AF 30 mit Fünfganggetriebe auf den Markt.

Motor[Bearbeiten]

  • Güldner Typ: 2F, stehender wassergekühlter Viertakt-Zweizylinder-Dieselmotor mit Wälzkammer-Verfahren, hängende Ventile, Drehzahlregler, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, Bosch-Zapfendüse, zahnradgetriebene Nockenwelle, Fünfring-Leichtmetall-Kolben, rollengelagerte Kurbelwelle, Ölbadluftfilter, Natter-Einspritzpumpe, auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, Bosch-Düsenhalter, Umlaufkühlung mittels Pumpe und Wabenkühler mit Windflügeln.


  • Bohrung = 105, Hub = 150 mm
  • Nenndrehzahl = 1.500 U/min.
  • Verdichtung = 16:1
  • Max. Drehmoment = 15,25 mkg
  • Literleistung = 10,76 PS/l
  • Leerlaufdrehzahl = 700 U/min.
  • Einspritzdruck = 120 atü


  • Natter-Einspritzpumpe, Typ: PF 2 B 70 BS 790
  • Bosch-Einspritzdüse, Typ: DN 8 S 2
  • Bosch-Düsenhalter, Typ: KB 52 SA 259
  • Bosch-Kraftstofffilter, Typ: FA 5 P 29

Kupplung[Bearbeiten]

  • Einscheiben-Trockenkupplung von Fichtel & Sachs, Typ: G-22 Z

Getriebe[Bearbeiten]

  • 4 Vorwärts- und 1 Rückwärtsgang
  • Anfangs noch vorhandene Prometheus-Getriebe, Typ: ASS 14
  • Im Ölbad laufendes Renk-Schubradgetriebe, Typ: SG 22-28/4 mit Mittelschaltung

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeitsbereiche in km/h
Reifengröße Gang 1 Gang 2 Gang 3 Gang 4 rückwärts
11.25-24 AL 3,40 6,45 11,00 20,00 2,65

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Optional mit kupplungsabhängiger Getriebezapfwelle
  • Drehzahl = 540 U/min.
  • Übertragbare Leistung = 25 PS


  • Optional auf Zapfwelle aufsteckbaren Riemenantrieb mit 230 mm Durchmesser und 140 mm Breite
  • Drehzahl = 1.350 U/min. mit Nenndrehzahl
  • Übertragbare Leistung = 24 PS


  • Mähantrieb für 5 Fuß-Mähbalken

Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal betätigte Innen-Backenbremse auf die Hinterräder wirkend
  • Handhebel betätigte Feststellbremse, auf das Getriebe wirkend

Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd aufgehängte Portal-Vorderachse mit Halbelliptik-Blattfederung
  • Zwei Spurweiten mittels Radumschlag = 1.270 oder 1.430 mm


  • Hinterachse mit Ritzeln und Stirnraduntersetzung
  • Mechanisch betätigte, selbstausrückende Differentialsperre
  • Zwei Spurweiten mittels Radumschlag = 1.270 oder 1.480 mm

Lenkung[Bearbeiten]

  • ZF-Schnecken-Lenkgetriebe

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Geräteanbau an der Ackerschiene

Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • Batterie, 6 V-56 Ah (1950 12 V- 50 Ah)
  • Scheinwerfer und Schlusslichter
  • Signalhorn
  • Bosch-Lichtmaschine, Typ: REE 75/6/2000 R 1 oder REE 75/6/2000 AR 1
  • Bosch-Glühkerze, Typ: GS 2 D 4

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 2.920 mm
  • Breite = 1.640 mm
  • Höhe über Lenkrad = 1.680 mm
  • Radstand = 1.790 mm
  • Bodenfreiheit = 350 mm
  • Leergewicht = 1.825 kg

Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung:

  • Vorne = 6.00 x 16 e
  • Hinten = 11.25-24 AL

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 42 l
  • Motoröl = 9 l
  • Kühlsystem = 32 l
  • Einspritzpumpe = 0,15 l
  • Triebwerk = 15 l
  • Ölbadluftfilter = 0,6 l
  • Lenkgetriebe = 0,5 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Spezifischer Kraftstoffverbrauch = 195 g/PSh mit Volllast
  • Schmierölverbrauch = 3 bis 5 g/PSh
  • Kühlwasserverbrauch = 16 l/PSh

Kabine[Bearbeiten]

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Grundpreis 1950 7.950 DM
  • Riemenscheibe (195,- DM)
  • Mähantrieb (245,- DM)
  • Mähwerk 5-Fuß Mittelschnittbalken mit Reservemesser (500,- DM)
  • Elektrische Anlassvorrichtung 12V (500,- DM)
  • Kompressor zum Füllen der Reifen (320,- DM)
  • Seilwinde Typ W1 500 m Drahtseil (860,- DM)
  • Wetterschutzverdeck (400,- DM)
  • Polstersitz für zwei Personen (108,- DM)
  • Zusatzgewichte für die Hinterräder (127,- DM)

Literatur[Bearbeiten]

  • OLDTIMER TRAKTOR Ausgabe 11-12/2009, Seite 14 ff.
  • Walter Sack: Alle Traktoren von Fahr und Güldner Seite 178
  • Walter Sack: Güldner Traktoren & Motoren (Walter Podszun 1998 ISBN 3-86133-190-X) Seite 100
  • Erwin Neubauer: Schlepper-Jahrbuch 1950: Der Schlepper in Theorie und Praxis (Schneider & Weber KG Kassel 1950; Nachdruck Schwungrad-Verlag 1994 ISBN 3-9803185-3-2) Seite 92
  • Schlepper Post 06/1997

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]


Traktorenlexikon Hersteller-/Markenübersicht Kapitel „Güldner“