Traktorenlexikon: Hanomag R 25 A + B

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo Hersteller Foto
Logo fehlt Hanomag R25
Basisdaten
Hersteller: Hanomag
Modellreihe: R
Modell: 25
Motor
Hubraum: 1911 cm³
Anzahl Zylinder: 4
Leistung: 14,6 - 18,3 kW / 20 - 25 PS
Drehmomentanstieg: XX %
Maße und Abmessungen
Länge: 2990 (A) oder 2830 (B) mm
Breite: 1580 (A) oder 1620 (B) mm
Höhe: 1760 (A) oder 1580 (B) mm
Radstand: 1800 mm
Spurweite: 1300 / 1500 mm
Wenderadius (mit/ohne Lenkbremse): 1800 mm / 2500mm
Eigengewicht: 1860 (A) oder 1635 (B) kg
Bauzeit und Stückzahl
Bauzeit: von 1949 bis 1950
Gesamtstückzahl: ??? Stück
Sonstiges
Höchstgeschwindigkeit: 18,3 km/h
Standardbereifung (vorn / hinten): 6.50-20 / 9-40 (A) oder 5.50-16 / 11.25-24 (B)

Der Hanomag R 25 entstand 1949, als erste Neuentwicklung nach dem Krieg, mit dem Motor des RL 20. Allerdings wurde dieses Modell nicht mehr in Blockbauweise sondern in Halbrahmen-Bauweise gefertigt. Der R25 wurde in der Version "B" als Standardausführung und als Version "A" als Hackfruchtausführung angeboten. Da der D 19-Motor zu schmalbrüstig war, um die angegebene Höchstleistung von 25 PS zu erreichen, bot die Hanomag ab 1950 einen kostenlosen Motortausch zum neuen D 28-Motor an.

Bauart[Bearbeiten]

  • Halbrahmenbauweise

Motor[Bearbeiten]

  • Hanomamotor Typ D 19,
  • wassergekühlter 4-Zylinder-/4-Takt-Reihen-Vorkammer-Diesel mit fünffach-gelagerter Kurbelwelle, auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, Umlaufpreßölschmierung, pneumatischen Regler, hängende Ventile, Ölbadluftfilter, Lamellenkühler und Spaltfilter.
  • Bohrung = 80 mm, Hub = 95 mm
  • Verdichtung = 20:1
  • Leistung 20-25PS bei 1900u/min

Kupplung[Bearbeiten]

  • Einscheiben-Trockenkupplung

Getriebe[Bearbeiten]

  • Hanomag Schaltgetriebe
  • 5 Vorwärtsgänge und 1 Rückwärtsgang

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

  • 1.Gang = 3,7 km/h; 2.Gang = 5,0 km/h; 3.Gang = 6,3 km/h; 4.Gang = 11,6 km/h; 5.Gang = 18,3 km/h.

Antrieb[Bearbeiten]

  • Hinterrad

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Getriebezapfwelle mit 560 U/min.
  • Riemenscheibe mit 300 mm bzw. 225 mm Durchmesser und 120 mm breite
  • Drehzahl = 1040 U/min. bzw. 1450 U/min.

Bremsen[Bearbeiten]

  • Mechanische Fußbremse mit Servowirkung ( Duplexbremse ) als Lenkbremse zu verwenden
  • Mechanische Handbremse mit Duplexwirkung

Achsen[Bearbeiten]

  • Vorne Blattgefederte starre Pendelachse
  • Hinten Serie mit Differentialsperre

Lenkung[Bearbeiten]

  • ZF-Roßlenkung

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulischer Kraftheber Hanomag-Teves, optional auf Wunsch

Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge 2990 bzw. 2850 mm
  • Breite 1580 bzw. 1750 mm
  • Höhe 1760 bzw. 1580 mm oberkante Lenkrad
  • Spurweite 1300/1400/1500 mm
  • Radstand 1800 mm
  • Bodenfreiheit 450 bzw. 300 mm
  • Kleinster Wenderadius, mit Lenkbremse 1800 mm, ohne Lenkbremse 2500 mm

Eigengewicht[Bearbeiten]

  • Leergewicht = 1860 kg bzw. 1635 kg

Bereifung[Bearbeiten]

  • Standardbereifung: Typ-A vorne = 6,50- 20, hinten = 9,00-40
  • Typ-B vorne = 5,50-16, hinten = 11,25-24

Füllmengen[Bearbeiten]

Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

  • Hanomag Allwetterdach mit Windschutzscheibe, Scheibenwischer und Seitenverdeckplanen

Sonstiges[Bearbeiten]

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Kraftheber
  • Mähbalken
  • Riemenscheibe
  • Allwetterdach
  • vordere Kotflügel
  • Polstersitz
  • gefederte Zugvorrichtung

Literatur[Bearbeiten]

  • Hanomag-Das Typenbuch ( A. Mößmer )
  • Hanomag-Schlepper-Prospekte von 1926-1956 ( K. Häfner/M. Karle )
  • OLDTIMER TRAKTOR Ausgabe 03/2017, Seite 8 ff.

Weblinks[Bearbeiten]

zurück zu Hanomag

zurück zum Inhaltsverzeichnis