Traktorenlexikon: Hanomag R 25 C + D

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo Hersteller Foto
Logo fehlt Hanomag R25D
Basisdaten
Hersteller: Hanomag
Modellreihe: R
Modell: 25
Motor
Hubraum: 2799 cm³
Anzahl Zylinder: 4
Leistung: 18,3 kW / 25 PS
Drehmomentanstieg: XX %
Maße und Abmessungen
Länge: 2990 (C) oder 2830 (D) mm
Breite: 1580 (C) oder 1620 (D) mm
Höhe: 1760 (C) oder 1580 (D) mm
Radstand: 1800 mm
Spurweite: 1300 / 1500 mm
Wenderadius (mit/ohne Lenkbremse): 1800 mm / 2500 mm
Eigengewicht: 1940 (C) oder 1720 (D) kg
Bauzeit und Stückzahl
Bauzeit: von 1950 bis 1951
Gesamtstückzahl: 2700 Stück
Sonstiges
Höchstgeschwindigkeit: 18,3 km/h
Standardbereifung (vorn / hinten): 6.50-20 / 9-40 (C) oder 5.50-16 / 11.25-24 (D)

Der R25 war der erste neukonstruierte Hanomag-Ackerschlepper nach dem 2. Weltkrieg. Er war ein sehr fortschrittliches Fahrzeug und wurde in der Werbung als zugstarker, sparsamer und unverwüstlicher Allzweckschlepper beworben. Dies traf vor allem ab dem Zeitpunkt zu, ab dem man diesen Schlepper mit dem neu entwickelten D28 Motor ausrüstete. Da der ältere D19 doch Mühe hatte die angegebene 25PS Höchstleistung zu erreichen.

Bauart[Bearbeiten]

  • Halbrahmenbauweise

Motor[Bearbeiten]

ab 1949

  • Hanomag D19
  • 4-Zylinder-/4-Takt-Reihen-Vorkammer-Diesel
  • Hubraum 1911ccm
  • Leistung 20-25PS bei 1900u/min

ab 1950

  • Hanomag D28
  • 4-Zylinder-/4-Takt-Reihen-Vorkammer-Diesel
  • Hubraum 2799ccm
  • Leistung 25PS/18,3kW bei 1500u/min

Kupplung[Bearbeiten]

Getriebe[Bearbeiten]

  • Hanomag Schaltgetriebe
  • 5 Vorwärtsgänge und 1 Rückwärtsgang

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Antrieb[Bearbeiten]

  • Hinterrad

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Hinten 570 u/min

Bremsen[Bearbeiten]

  • Hinten Trommelbremsen, Einzelrad als Lenkbremse

Achsen[Bearbeiten]

  • Vorne Blattgefederte starre Pendelachse
  • Hinten Serie mit Differentialsperre

Lenkung[Bearbeiten]

  • ZF Ross-Lenkung

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • hydraulischer Kraftheber mod. Hanomag-Teves

Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge 2990 mm
  • Breite 1580 mm
  • Höhe 1760 mm über Lenkrad
  • Spurweite 1300 mm 3fach verstellbar (1400, 1500)
  • Radstand 1800 mm
  • Bodenfreiheit 450 mm
  • Kleinster Wenderadius: mit Lenkbremse 1800 mm, ohne Lenkbremse 2500 mm

Eigengewicht[Bearbeiten]

  • je nach Modell: A:1860kg, B:1635kg, C:1940kg, D:1720kg

Bereifung[Bearbeiten]

bei Hochradausführung A + C

  • Vorne 6.50-20
  • Hinten 9-40

bei Standardausführung B + D

  • Vorne 5.50-16
  • Hinten 11.25-24

Füllmengen[Bearbeiten]

Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

  • Hanomag Allwetterdach mit Frontscheibe, Scheibenwischer und Seitenverdeckplane

Sonstiges[Bearbeiten]

Der R25 wurde ab 1951 zugunsten des R28, mit dem stärkeren Motor und auf eine 28PS eingestellte Leistung gebrachte Version, aus dem Hanomag-Programm genommen.

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Mähbalken
  • Riemenscheibe
  • Frontlader (Wittenburg)
  • vordere Kotflügel
  • Polstersitz
  • gefederte Zugvorrichtung
  • hydaulischer Kraftheber

Literatur[Bearbeiten]

  • Joachim M. Köstnick: Traktoren made in Germany, Seite 102
  • OLDTIMER TRAKTOR Ausgabe 03/2017, Seite 8 ff.
  • Traktor Profile NR 3

Weblinks[Bearbeiten]

zurück zur Typenübersicht

zurück zum Inhaltsverzeichnis