Zum Inhalt springen

Traktorenlexikon: IHC 1055

Aus Wikibooks
Traktorenlexikon Hersteller-/Markenübersicht Kapitel „IHC“
International Harvester 1055
IHC 1055
IHC 1055
Basisdaten
Hersteller/Marke: International Harvester
Modellreihe: C-Familie
Modell: 1055
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 5/1977–6/1982
Stückzahl: 3518
Maße
Eigengewicht: 4290 (A: 4780) kg
Länge: 4194 (A: 4229) mm
Breite: 2049 (A: 2208) mm
Höhe: 2649 mm
Radstand: 2626 (A: 2587) mm
Bodenfreiheit: 516 (A: 382) mm
Spurweite: vorne: 1530-1910 (A: 1624-1920) mm
hinten: 1704-2204 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 4400 (A: 4670) mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 5050 (A: 5320) mm
Standardbereifung: vorne: 7.50- 18 (A: 11.2/10-28)
hinten: 18.4/15-34
Motor
Nennleistung: 74 kW, 100 PS
Nenndrehzahl: 2200/min
Zylinderanzahl: 6
Hubraum: 5867 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterrad-oder Allrad
Getriebe: 16V/8R
Höchstgeschwindigkeit: 30 bzw. 25 km/h

Als Nachfolger des IHC 1046 kam im Mai 1977 der IHC 1055 ins Programm. Die Verkaufszahlen in dieser Leistungsklasse stiegen stetig an, was die Produktion eines hauseigenen Getriebes rentabel machte. Wie sein kleiner Bruder war auch der IHC 1055 als Kabinenschlepper konzipiert. Die Plattformausführung war den Exportschleppern vorbehalten.

Motor[Bearbeiten]

  • IH, Typ: D-358, stehender wassergekühlter Viertakt-Sechszylinder-Reihen-Saugmotor mit Direkteinspritzverfahren, Pierburg-Kraftstoffpumpe, siebenfach-gelagerte Kurbelwelle, zahnradgetriebene Nockenwelle, Verteiler-Einspritzpumpe mit integriertem Regler, Mehrloch-Einspritzdüse, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, Trockenluftfilter mit Vorabscheider, hängende Ventile mit Rotocap-System, nasse-auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, Dreiring-Leichtmetall-Kolben, Kreiselpumpe, Thermostat und Kurzschlusskreislauf.


  • Bohrung = 98,4 mm, Hub = 128,5 mm
  • Verdichtung = 16:1
  • Kompressionsdruck = 22 bis 24 bar
  • Geregelter Drehzahlbereich = 700 bis 2430 U/min.
  • Drehmoment bei Höchstleistung = 325 Nm
  • Max. Drehmoment = 381 Nm bei 1301 U/min.
  • Mittlere Kolbengeschwindigkeit = 9,45 m/s
  • Öldruck = 3,5 bis 3,8 bar
  • Mittlerer Effektivdruck = 6,90 bar
  • Einspritzmenge = 53,5 mm³/Hub bei Nenndrehzahl
  • Max. Einspritzdruck = 225+8 bar


  • Bosch-Verteiler-Einspritzpumpe, Typ: EP VA 6 100 H 1100 CR 87/1
  • Oder Typ: EP VA 6 100 H 1100 CR 401/R
  • Bosch-Einspritzdüse, Typ: DLLA 150 S 690
  • Mann & Hummel-Trockenluftfilter, Typ: Piclon 1-45 165 91 059
  • Kühler-Lüfter mit sechs Flügel und 500 mm Durchmesser


  • Einführung elektrischer Wartungsschalter für Trockenluftfilter, ab 8/1977
  • Box-Kraftstoff-Filter von CAV ersetzt Bosch-Kraftstofffilter, ab 8/1978

Kupplung[Bearbeiten]

  • Trockene Zweifach-Kupplung von Fichtel & Sachs, Typ: DUT 310-310/310
  • Pedal betätigte Fahrkupplung und Handhebel betätigte Zapfwellen-Kupplung

Getriebe[Bearbeiten]

  • IH-Synchron-Reduziergetriebe in der 30 km/h.- Ausführung ( Optional als 25 km/h.- Ausführung )
  • Synchronisiertes Wechselgetriebe mit vier Gängen
  • Synchronisiertes, klauengeschaltetes Gruppengetriebe mit zwei Vorwärts-und einer Rückwärtsgruppe
  • Reduziergetriebe mit zwei Stufen für alle Gänge
  • 16 Vorwärts-und 8 Rückwärtsgänge


  • Wahlweise als Kriech-oder Superkriechganggetriebe
  • 16 Vorwärts-und 8 Rückwärtsgänge


  • Einführung synchronisiertes Reduziergetriebe, ab 6/1979

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Ackergruppe-Stufe I

  • 1.Gang = 1,8 km/h.
  • 2.Gang = 2,4 km/h.
  • 3.Gang = 3,8 km/h.
  • 4.Gang = 5,7 km/h.

Ackergruppe-Stufe II

  • 1.Gang = 2,2 km/h.
  • 2.Gang = 3,0 km/h.
  • 3.Gang = 4,6 km/h.
  • 4.Gang = 7,0 km/h.


Straßengruppe-Stufe I

  • 1.Gang = 6,9 km/h.
  • 2.Gang = 9,4 km/h.
  • 3.Gang = 14,6 km/h.
  • 4.Gang = 22,1 km/h.

Straßengruppe-Stufe II

  • 1.Gang = 8,4 km/h.
  • 2.Gang = 11,5 km/h.
  • 3.Gang = 17,9 km/h.
  • 4.Gang = 27,1 km/h.


Rückwärtsgruppe-Stufe I

  • 1.Gang = 2,6 km/h.
  • 2.Gang = 3,6 km/h.
  • 3.Gang = 5,6 km/h.
  • 4.Gang = 8,5 km/h.

Rückwärtsgruppe-Stufe II

  • 1.Gang = 3,2 km/h.
  • 2.Gang = 4,4 km/h.
  • 3.Gang = 6,8 km/h.
  • 4.Gang = 10,3 km/h.

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Unabhängige Motorzapfwelle mit Zapfwellen-Schutzschild
  • Zwei separate Stummel für 540 und 1000 U/min
  • Stummel = 1 3/8"- 6 Keile, für 1000 er Zapfwelle auf Wunsch mit 1 3/8"- 21 teilig
  • 540 U/min. bei 1920 U/min.- Motordrehzahl
  • Oder: 619 U/min. bei Nenndrehzahl
  • 1000 U/min. bei 2000 U/min.- Motordrehzahl ( Leistung = 66,3 kW )
  • Oder: 1100 U/min. bei Nenndrehzahl ( Leistung = 70,4 kW )


  • Wahlweise in der Ackergruppe als Wegzapfwelle zu verwenden
  • Fahrweg je Zapfwellen-Umdrehung der 540 er-Zapfwelle = 0,158 m
  • Fahrweg je Zapfwellen-Umdrehung der 1000 er-Zapfwelle = 0,090 m


  • Optional aufsteckbare Riemenscheibe auf 1000 er-Zapfwelle, bei Stummel 1 3/8"- 21 teilig
  • 280 mm Durchmesser und 220 mm Breite
  • Drehzahl = 1423 U/min. bei Nenndrehzahl
  • Riemengeschwindigkeit = 20,9 m/s

Bremsen[Bearbeiten]

  • Hydraulisch betätigte Doppel-Scheibenbremse mit WABCO-Bremskraftverstärker
  • Zwei Bremsscheiben, links und rechts auf den Differential-Seitenwellen wirkend
  • Bremsscheiben-Durchmesser = 256 mm
  • Einzelrad-Bremse durch geteilte Bremspedale zu verwenden
  • Unabhängige Hand-Feststellbremse als nasse Bandbremse ausgebildet, auf die Bremstrommel rechts am Differentialgehäuse wirkend
  • Max. mittlere Verzögerung bei 25 km/h. = 3,2 m/s² mit 265 N-Pedalkraft
  • Bremsweg = 10,4 m


  • Optional mit Zweikreis-Druckluft-Bremsanlage


  • Einführung automatischer Bremskolbenrücksteller für 9"-Bremse, ab 8/1978

Achsen[Bearbeiten]

  • Hinterradantrieb mit pendelnd aufgehängter Vorderachse
  • Optional mit verstellbarer Spurweite ( 1530 bis 1910 mm )
  • Allrad mit pendelnd aufgehängter, lastschaltbaren ZF-Lenktriebachse, Typ: APL-3052 bzw. APL-1552 mit seitlicher Gelenkwelle
  • Kegelradgetriebe und Planetengetriebe-Endübersetzungen
  • Optional, Kegelraddifferential mit selbsttätiger Sperre (Lok-O-Matic)
  • Verstellbare Spurweite durch Radumschlag und Radscheiben
  • Spurweiten = 1719/1819 und 1919 mm


  • Hinterachse mit Kegelradgetriebe, Ritzel, Tellerrad und Planetengetriebe-Endübersetzungen
  • Verstellbare Spurweite durch Radumschlag und Radscheiben, in Stufen von 100 mm
  • Spurweiten = 1700 bis 2200 mm


  • Pedal betätigte Kegelraddifferential mit selbstausrückender Sperre


Zul. Achslast der Allrad-Variante

  • Vorne = 2860 kg
  • Hinten = 5430 kg


  • Änderung der Allrad-Achse von APL-3052 in APL-1552, ab 11/1979

Lenkung[Bearbeiten]

  • Achsschenkel-Hilfskraft-Lenkung mit hydraulisch-mechanischer Kraftübertragung
  • Typ: ZF-Servostat oder Danfoss OSPB 125
  • Hengstler-Differentialzylinder mit 60 mm Bohrung und 225 mm Hub


  • Gemeinsamer Ölhaushalt mit Hydraulik
  • Förderleistung der ZF-Lenkung = 18 l/min. bei 120 bar
  • Förderleistung der Danfoss-Lenkung = 14 l/min. bei 110 bar

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • IH-Exact-Regel-Hydraulik in Blockbauweise, Typ: K-120 mit Unterlenkersteuerung
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie II mit Teleskop-Seitenführung und Schnellkuppler
  • Oberlenker mit Schnellkuppler
  • Kurze Geräteschiene (Ackerschiene), Einstellkurbel, vertikale und horizontale Starrstellmöglichkeit
  • Einfachwirkender Arbeitszylinder mit 120 mm Bohrung und 168 mm Hub
  • Überdruckventil des Hauptzylinder auf 210+10 bar eingestellt
  • Optional mit Zusatz-Hubzylinder
  • Bosch-Regel-Steuergerät zum Heben, Senken, Schwimmstellung, Zugwiderstands-und Lageregelung
  • Hydraulische Transportsicherung durch Senkdrossel


  • Bosch-Tandem-Zahnradpumpe, Typ: HY/ZFFS 11/11+8 L 158
  • Förderleistung = 39,9 l/min. bei 147 bar oder max. 42,1 l/min. bei 158 bar
  • Hydraulikleistung = 9,8 kW


  • Max. Hubkraft an den Kupplungspunkten = 4325 kp
  • Max. Hubkraft an den Kupplungspunkten mit Zusatz-Hubzylinder = 5225 kp

Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Serienmäßig mit einem Bosch-Steuergerät
  • Optional bis zu vier Zusatz-Steuergeräte
  • Wahlweise einfach-oder doppelt wirkende Zusatz-Steuergeräte
  • Betriebsdruck = 170 bar

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • Komplette elektrische Anlage 12 V, gem. StVZO inkl. Startsicherheitsschalter
  • Batterie 12 V-110 Ah
  • Bosch-Drehstromlichtmaschine, 14 V-33 A 27
  • Bosch-Anlasser, JD 12 V-4 PS

Traktormeter

Betriebsstundenzähler, Motordrehzahl-, Zapfwellendrehzahl-, Geschwindigkeitsmesser

De-Luxe-Kombi-Instrument

Motoröldruckwarnlampe, Ladekontrollampe, Kraftstoffvorratsanzeiger,

Blink-Fernlichtkontrollampen, Kühlmitteltemperaturanzeiger,

Luftfilterverschmutzungsanzeiger

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

                             Hinterrad      Allrad
  • Länge .............................. 4194 mm ......... 4229 mm
  • Breite: ............................ 1749-2049 mm .....2208 mm
  • Höhe(Kab./Bügel): .................. 2720 mm ..........2720 mm
  • Spurweite(vorn): ................... 1530-1910 mm .....1624-1920 mm
  • Spurweite(hinten):.................. 1704-2204 mm .....1704-2204 mm
  • Radstand: .......................... 2626 mm ..........2587 mm
  • Bodenfreiheit: ..................... 562 mm .......... 382 mm


  • Wenderadius mit Lenkbremse .......... 4400 mm.........4670 mm
  • Wenderadius ohne Lenkbremse ......... 5050 mm.........5320 mm

Bereifung[Bearbeiten]

Standard-Bereifung

  • Vorne = 7.50-18 AS Front, 6 PR
  • Allrad-vorne = 11.2/10-28 AS, 6 PR
  • Beide-hinten = 18.4/15-34 AS, 6 PR


Optional

  • Vorne = 7.50-20 AS Front
  • Allrad-vorne = 14.9-24, 12.4-28 und 13.6-28 AS
  • Beide-Hinten = 18.4-38 und 16.9-38 AS

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Kraftstoff: 140 l
  • Kühlwasser: 24,4 l
  • Motoröl: 12 l
  • Getriebe: 42 l; mit Allrad: 46 l
  • Hinterachsen: (je Seite) 7 l
  • Bremsflüssigkeit: 0,6 l
  • Hydraulikanlage: 26,5 l; mit Zusatztank: 34 l
  • Allrad-Achse = 7 l
  • Endantrieb-Vorderachse je 1 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Optimaler Kraftstoffverbrauch = 223 g/kWh bei 31,0 kW und 990 U/min.

Kabine[Bearbeiten]

IHC Cockpit

Standardausrüstung[Bearbeiten]

IH-Sechszylinder-Viertakt-Dieselmotor D-358 mit Direkteinspritzung und 74 kW (105 PS) Dauerleistung;

Motorzapfwelle 540 + 1000 U/min mit Zapfwellenschutzschild;

Luftfilter mit Sicherheitselement und Wartungsanzeiger;

IH-Synchron 16+8-Getriebe und Zweifachkupplung, 30 km/h-Version, hydraulische Betriebsbremse mit Einzelradbremsung, unabhängige Handbremse;

Hydraulischer Kraftheber;

Exact-Regelhydraulik mit Oberlenkersteuerung und Dreipunktaufhängung Kat.2, DIN 9674, kurze Geräteschiene, Teleskopseitenführung, Einstellkurbel und Starrstellmöglichkeit für untere Lenker, äußerer Hydraulikbedienungshebel (hinten), Zusatzölbehälter;

Differentialsperre mit Fußbedienung;

Komplette elektrische Anlage 12V, gem. StVZO inkl. Startsicherheitsschalter, Batterie 110 Ah, Drehstromlichtmaschine 33 A, Traktormeter und Kombi-Instrument;

Frontgewicht, außen, mit eingegossenem Zugmaul, 180kg;

seitenschwenkbare und höhenverstellbare hintere Anhängerkupplung;

Luxus-Komfortsitz;

Fahrerkabine auf ISOMOUNT gelagert;

Beifahrersitz;

Vertikalauspuff;

Frostschutz;

Trittstufe;

Werkzeugkasten;

Vorderrad- und Hinterradkotflügel;

Planetenlenkgetriebeachse;

Allrad, während der Fahrt zu- und abschaltbar;

hydrostatische Lenkung;

kompinierter Scheibenwasch- und -wischanlage;

Heizungs- und Lüftungsgebläse;

ausstellbare Dachluke;

Außenspiegel;

Türen rechts und links verschließbar;

ausstellbare Seitenscheiben;

ausstellbare Heckscheibe;

Dreipunkt-Aufhängung und Anhängekupplung durch separates Aussellfenster bequem erreichbar;

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

Allradachse mit Selbstsperrdifferential

Zugmaulkoffergewicht 65 kg

Einzelkoffergewicht 47 kg bis zu 8 Stück

Hinterradgewichte jeweils 130 kg

Zugpendel mit Zugrahmen

Zugmaul zum Zugpendel

Geräteschienestarrstellung

einfach- /doppeltwirkende Zusatzsteuergeräte

Abreisskupplungen

Arbeitsscheinwerfer

Kompinierte Einleitungs/Zweileitungs-Druckluftbremsanlage

Höhenverstellbare Anhängerkupplung automatisch

Verstellfelgen vorne und hinten

Zusatzhubzylinder

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Serien-Nummern = DO3 0811 D 001000 bis DO3 0811 D 005604

Literatur[Bearbeiten]

  • Prospekt IHC 1055 GER71-F
  • Datenbuch der Schlepper aus Neuss (Buschmann/Dittmer/Hood) Seite 146
  • OLDTIMER TRAKTOR Ausgabe 9/2014, Seite 10 ff.

Quellen[Bearbeiten]

http://www.ihace.de/01_schlepper/1055/1055.htm ; Prospekt IHC 1055 GER71-F;

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.ihace.de/

Traktorenlexikon Hersteller-/Markenübersicht Kapitel „IHC“