Traktorenlexikon: IHC 423

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „IHC“
International Harvester 423
IHC 423 (Baujahr 1972)
Basisdaten
Hersteller/Marke: International Harvester
Modellreihe: Common Market
Modell: 423
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1966–2/1975
Stückzahl: 27.803
Maße
Eigengewicht: 2.015 kg
Länge: 3.090 mm
Breite: 1.622 mm
Höhe: 1.441 mm
Radstand: 1.920 mm
Bodenfreiheit: 363 mm
Spurweite: vorne: 1.220–1.860 mm
hinten: 1.280–1.880 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 2.950 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 3.300 mm
Standardbereifung: vorne: 6.00-16 ASF
hinten: 11-28 AS
Motor
Nennleistung: 29,3 bis Baujahr 72 nachweislich lt. Fahrzeugpapiere 21 KW kW, 40 PS
Nenndrehzahl: 1.900/min
Zylinderanzahl: 3
Hubraum: 2.536 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterradantrieb
Getriebe: 8/2-Getriebe
Höchstgeschwindigkeit: 20–25 km/h

Der IHC 423 wurde von 1966 bis 1975 von der International Harvester Co. in Neuss/Rhein gebaut. Mit einer Gesamtstückzahl von knapp 28.000 Exemplaren war er das erfolgreichste Modell der Common-Market-Reihe. Der Schlepper besitzt den neu entwickelten IHC-Direkteinspritzmotor D-155 mit einer Nennleistung von 40 PS.

Ab 1972 wurde auch beim 423 das neue Design eingeführt. Neu waren die Aluminium-Maske („Alugrill“), die geänderten Seitenteile, die Motorhaube mit Lüftungsschlitzen und das einteilige Kunststoff-Armaturenbrett.

Motor[Bearbeiten]

IHC D-155, stehender, wassergekühlter Viertakt-Dreizylinder-Reihen-Dieselmotor mit Direkteinspritzverfahren, hängende Ventile mit Rotocap-System, zahnradgetriebene Nockenwelle, auswechselbare, nasse Zylinderlaufbuchsen, Bosch Verteilereinspritzpumpe, hydraulischer Verstellregler, Bosch Einspritzdüsen, vierfach gelagerte Kurbelwelle, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, Trockenluftfilter mit Vorabscheider (ab 1/1968), Umlaufkühlung durch Zentrifugalpumpe und Thermostat mit Kurzschlusskreislauf.

Bohrung: 98,4 mm
Hub: 111,1 mm
Geregelter Drehzahlbereich: 650 bis 2.430 U/min
Verdichtungsverhältnis: 16:1
Einspritzdruck: 205 bis 213 kp/cm²
Maximales Drehmoment: 15,8 mkg bei 1.350 U/min
Höchstleistung: 42 PS
Dauerleistung: 40 PS
Kompressionsdruck: 22 bis 25 kp/cm²
Öldruck: 3,2 bis 3,6 kp/cm²
Betriebsdruck der Kraftstoffpumpe: 4,5 bis 5,4 kp/cm² bei Nenndrehzahl
Verteilereinspritzpumpe: Bosch EP VA 3 100 H 950 BR 9 mit Plastikgrill
Bosch EP VA 3 100 H 950 CR 9 mit Alugrill
Einspritzdüsen: Bosch DLL 150 S 2641

Kupplung[Bearbeiten]

  • Einscheibentrockenkupplung mit 254 mm Durchmesser
  • Optional: Zweischeibentrockenkupplung mit 250 mm und 225 mm Durchmesser

Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes IHC Agriomatic-Leichtschaltgetriebe
  • Wechselgetriebe mit vier Vorwärtsgängen und einem Rückwärtsgang
  • Gruppen-Getriebe mit zwei Vorwärtsgruppen und einer Rückwärtsgruppe
  • Zahnräder 2, 3 und 4 im ständigen Eingriff
  • 8 Vorwärts- und 2 Rückwärtsgänge


  • Optional ab Sommer 1969 mit IH Superkriechganggetriebe
  • Alle Ackergänge mit Zwischengeschwindigkeiten
  • 12 Vorwärts- und 3 Rückwärtsgänge


  • Auf Wunsch: IH Leichtschaltgetriebe mit Zweifachkupplung
  • 16 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgänge


  • Ab 12/1971 wurden die Superkriechgänge durch das 16+4 Leichtschaltgetriebe ersetzt


  • Optional IH-Wandler-Getriebe mit hydraulischer Schnellschaltung
  • Wechselgetriebe mit vier Vorwärtsgängen und einem Rückwärtsgang
  • Gruppengetriebe mit zwei Vorwärtsgruppen und einer Rückwärtsgruppe
  • Zwischengeschwindigkeiten für jeden Gang durch Untersetzungsgetriebe
  • 16 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgänge


Weitere Optionen:

  • Normalgetriebe mit 8 Vorwärts- und 2 Rückwärtsgängen, mit Zapfwellenkupplung
  • Wandlergetriebe mit 16 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgängen, mit Zapfwellenkupplung
  • Kriechganggetriebe mit 12 Vorwärts- und 3 Rückwärtsgängen, mit Zapfwellenkupplung
  • Superkriechganggetriebe mit 16 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgängen, mit Zapfwellenkupplung
  • Verschiedene Kegelradübersetzungen für Geschwindigkeiten bis 25 km/h

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten in km/h
IHC 423 mit 8/2-Leichtschaltgruppen- oder Agriomaticgetriebe
und mit 11-32 AS Hinterradbereifung
Gang Ackergruppe Straßengruppe
1. Gang 2,4 6,4
2. Gang 4,8 12,5
3. Gang 7,6 20,0
4. Gang 9,6 25,0
Rückwärtsgang 4,1 10,7

"Wandler-Getriebe 16+4"

  • 1.Gang = 1,4 km/h.
  • 2.Gang = 2,8 km/h.
  • 3.Gang = 4,5 km/h.
  • 4.Gang = 5,6 km/h.
  • 5.Gang = 3,8 km/h.
  • 6.Gang = 7,4 km/h.
  • 7.Gang = 11,7 km/h.
  • 8.Gang = 14,7 km/h.
  • 1.Rückwärtsgang = 2,4 km/h.
  • 2.Rückwärtsgang = 6,3 km/h.

Zwischen-Gänge

  • 1.Gang = 2,0 km/h.
  • 2.Gang = 3,9 km/h.
  • 3.Gang = 6,2 km/h.
  • 4.Gang = 7,8 km/h.
  • 5.Gang = 5,2 km/h.
  • 6.Gang = 10,1 km/h.
  • 7.Gang = 16,1 km/h.
  • 8.Gang = 20,0 km/h.
  • 1.Rückwärtsgang = 3,3 km/h.
  • 2.Rückwärtsgang = 8,7 km/h.


"Leichtschalt-Getriebe 8+2"

  • 1.Gang = 1,9 km/h.
  • 2.Gang = 3,7 km/h.
  • 3.Gang = 5,8 km/h.
  • 4.Gang = 7,3 km/h.
  • 5.Gang = 4,9 km/h.
  • 6.Gang = 9,6 km/h.
  • 7.Gang = 15,3 km/h.
  • 8.Gang = 20,0 km/h.
  • 1.Rückwärtsgang = 3,1 km/h.
  • 2.Rückwärtsgang = 8,2 km/h.


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Zapfwelle mit Schutzschild und genormtem Profil, 1 3/8" (Form A)
  • Motorzapfwelle (Einfachkupplung): 577 U/min bei Nenndrehzahl
  • Fahrunabhängige Motorzapfwelle (Zweifachkupplung): 542 U/min bei Nenndrehzahl
  • Zapfwellenleistung: 36 PS


  • Optional Riemenscheibe mit 242 mm Durchmesser und 162 mm Breite
  • Drehzahl: 1.440 U/min bei Nenndrehzahl

Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedalbetätigte Doppelscheibenbremsen auf die Seitenwellen des Ausgleichsgetriebes wirkend
  • Durch geteilte Bremspedale als Einzelradbremse zu verwenden
  • Durchmesser der Bremsscheiben: 165 mm
  • Unabhängige, handbetätigte Feststellbremse auf das Differential wirkend

Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd aufgehängte Teleskop-Vorderachse mit mehrfach verstellbarer Spurweite
  • Hinterachse in Portalbauweise mit mehrfach verstellbarer Spurweite
  • Hinterachse als Kegelradgetriebe mit Ritzel und Tellerrad und Kegelraddifferential mit Stirnradgetriebe
  • Fußbetätigte, selbstausrückende Differentialsperre

Lenkung[Bearbeiten]

  • Mechanische Lenkung, auf hydraulische Lenkung umrüstbar

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

IHC 423 mit Baas-Frontlader und Fritzmeier-Verdeck
  • IHC Exact-Regel-Hydraulik mit Oberlenkersteuerung
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie I und II
  • Seitenführung und Einstellkurbel
  • Funktionen: Heben, Senken, Tiefenführung, Lageregelung und Schwimmstellung
  • Bosch Zahnrad-Hydraulikpumpe mit 18 l/min und 185 kp/cm² bei Nenndrehzahl
  • Max. Hubkraft: 1.760 kg

Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Ein einfachwirkendes Steuergerät
  • Auf Wunsch bis zu 3 Stück erhältlich

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt Einrichtung nach StVZO
  • Batterie 12 V 84 Ah
  • Bosch Anlasser, 12 V 4 PS
  • Bosch Lichtmaschine, Typ: EH (R) 14 V-11 A 19 (später: G(R) 14 V-16 A 21)

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Höhe bis Oberkante Sicherheitsrahmen: 1.441 mm
  • Länge: 3.090 mm
  • Breite bei kleinster Spurweite: 1.622 mm
  • Verstellbare vordere Spurweite: 1.220 bis 1.860 mm
  • Verstellbare hintere Spurweite: 1.280 bis 1.880 mm

Bereifung[Bearbeiten]

Serienbereifung

  • Vorn: 6.00-16 AS Front
  • hinten: 12.4-32 AS

Wahlweise

  • Vorn: 7.50-16 AS Front
  • Hinten: 9-32, 9-36, 11-32 oder 11-36 AS


Reifendruck:

  • Acker: Vorderräder 1,5–2,0 bar, Hinterräder 0,8–1,0 bar
  • Straße: Vorderräder 2,0 bar, Hinterräder 1,5 bar

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Kraftstoffbehälter: 60 l
  • Motoröl: 6,5 l
  • Getriebeöl: 34 l (34,5 l mit Mähwerk)
  • Kraftheber: 12,8 l
  • Ölbadluftfilter: 0,35 l
  • Kühlsystem: 13 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Ölverbrauch bei Nenndrehzahl und Nennleistung: 5 g/10 PSh
  • Kraftstoffverbrauch bei Nenndrehzahl und Nennleistung: 179 g/PSh

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit Komfortsitz, linkem Kotflügelsitz, Traktormeter, Lade-, Kraftstoff-, Öldruck- und Temperaturanzeige
  • Optional mit Wetterschutzdach, rechtem Kotflügelsitz, Rückscheinwerfer und Deluxe-Fahrersitz

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Wetterschutzdach oder Wetterschutzdach mit Scheibe
  • Vorderradkotflügel
  • Balkenmähwerk
  • Frontlader
  • Schnellgang
  • Zugpendel
  • Zusatzgewichte

Literatur[Bearbeiten]

  • IHC-Traktoren (Jürgen Svensson), Seite 154
  • Datenbuch der Schlepper aus Neuss (Buschmann/Dittmer/Hood), Seite 78
  • OLDTIMER TRAKTOR Ausgabe 05-06/2010, Seite 14 ff.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: IHC 423 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „IHC“