Traktorenlexikon: IHC 644

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo Hersteller Foto
Logo fehlt Traktor Modell Nr
Basisdaten
Hersteller: International Harvester Company Neuss/Rhein
Modellreihe: Perfect-Reihe (B Familie)
Modell: 644
Motor
Hubraum: 3.382 cm³
Anzahl Zylinder: 4
Leistung: 43,9 kW / 60 PS
Drehmomentanstieg: XX %
Maße und Abmessungen
Länge: 3.491 (A: 3.775) mm
Breite: 2.048 mm
Höhe: 2.492 mm
Radstand: 2.226 (A: 2.190) mm
Spurweite: 1.450/1.577 mm
Wenderadius (mit/ohne Lenkbremse): 3950/4150 mm (A: 4170/4750 mm)
Eigengewicht: 2.880 - Allrad 3210 kg
Bauzeit und Stückzahl
Bauzeit: von 4/1974 bis 4/1980
Gesamtstückzahl: 14.295 Stück
Sonstiges
Höchstgeschwindigkeit: 25/30 km/h
Standardbereifung (vorn / hinten): 7.50-16 / 14-30, Allrad 9.5-24 / 14-30

Der 644 kam im Jahre 1974 heraus, als Nachfolger des erfolgreichen 624/654. IHC pries den Schlepper wie auch die gesamte neue Baureihe als "Perfect" Reihe an. Hervorstechend ware der aufgeräumte Fahrerstand, die Gangschaltung auf dem Getriebetunnel war verschwunden, IHC spendierte den "Perfecten" nun eine Lenkradschaltung, die Gruppenschaltung verschwand links neben dem Sitz. Der Schlepper ließ sich gut verkaufen, bis 1980 wurden 14.295 Stück verkauft. Nachfolger des 644 wurde 1980 der 733 aus der A-Familie.

Bauart[Bearbeiten]

Blockbauweise

Motor[Bearbeiten]

  • IHC, Typ: D-206, stehender, wassergekühlter Viertakt-Vierzylinder-Reihen-Saugmotor mit Direkteinspritzverfahren, Dreiring-Leichtmetall-Kolben, hängende Ventile mit Rotocap-System, "Lanchaster-Balancer", Verteiler-Einspritzpumpe mit integriertem Regler, Mehrloch-Einspritzdüse, zahnradgetriebene Nockenwelle, fünffach-gelagerte Kurbelwelle, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, nasse-auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, Umlaufkühlung durch Kreiselpumpe, Thermostat und Lüfter.


  • Höchstleistung = 66 PS oder Dauerleistung = 60 PS bei 2180 U/min.
  • Bohrung = 98,4 mm, Hub = 111,1 mm
  • Verdichtung = 16:1
  • Max. Drehmoment = 216 Nm bei 1600 U/min.
  • Drehmoment bei Höchstleistung = 196 Nm
  • Geregelter Drehzahlbereich = 650 bis 2410 U/min.
  • Kompressionsdruck = 22 bis 24 bar
  • Mittlere Kolbengeschwindigkeit = 8,15 m/s
  • Öldruck = 1,0 bis 3,4 bar
  • Mittlerer Effektivdruck = 6,94 bar
  • Einspritzmenge = 48 mm³/Hub mit Nenndrehzahl
  • Max. Einspritzdruck = 200 bis 210 bar


  • Bosch-Verteiler-Einspritzpumpe, Typ: EP VA 4 100 H 1090 CR 84
  • Bosch-Mehrloch-Düse, Typ: DLL 150 S 2641
  • Oder ab Serien-Nummer: 64069 = DLLA 150 S 716
  • Kühler-Lüfter mit fünf Flügeln und 450 mm Durchmesser


  • Einführung des CAV-Box-Kraftstofffilter anstelle des Bosch-Kraftstofffilter ab 8/1978

Kupplung[Bearbeiten]

  • Trockene Zweifach-Kupplung der Lamellen & Kupplungsbau GmbH, Typ: DT 295/280 G
  • Pedal betätigte Fahrkupplung und Handhebel betätigte Zapfwellenkupplung

Getriebe[Bearbeiten]

  • IH-Synchron-Getriebe mit Lenkradschaltung in der 25 oder 30 km/h.- Variante
  • Wechselgetriebe mit vier Gängen
  • Schubradgeschaltetes Gruppengetriebe mit zwei Vorwärts-und einer Rückwärtsgruppe
  • 8 Vorwärts-und 4 Rückwärtsgänge


  • Optional als IH-Synchron-Reduziergetriebe mit Lenkradschaltung ind der 25 oder 30 km/h.- Variante
  • Wechselgetriebe mit vier Gängen
  • Schubradgeschaltetes Gruppengetriebe mit zwei Vorwärts-und einer Rückwärtsgruppe
  • Reduziergetriebe mit zwei Gruppen für alle Gänge
  • 16 Vorwärts-und 8 Rückwärtsgänge


  • Wahlweise mit lastschaltbarem IH-Agriomatic-S-Getriebe mit Lenkradschaltung in der 30 km/h.- Variante
  • Wechselgetriebe mit vier Gängen
  • Schubradgeschaltetes Gruppengetriebe mit zwei Vorwärts-und einer Rückwärtsgruppe
  • Zwischen-Untersetzung mit je zwei Gängen in den Vorwärtsgruppen
  • 12 Vorwärts-und 4 Rückwärtsgänge


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Gang Standard mit "Agriomatik S"
1 Vorwärts   8,8 km/h 11,9 km/h
2 Vorwärts 30,5 km/h 11,9 km/h
Rückwärts 17,7 km/h 11,9 km/h


  • "Synchron-Getriebe 8+4"

Langsame Gruppe

  • 1.Gang = 1,76 km/h. (0,49 m/s)
  • 2.Gang = 3,07 km/h. (0,85 m/s)
  • 3.Gang = 5,15 km/h. (1,43 m/s)
  • 4.Gang = 8,17 km/h. (2,27 m/s)

Schnelle Gruppe

  • 1.Gang = 6,10 km/h. (1,69 m/s)
  • 2.Gang = 10,63 km/h. (2,95 m/s)
  • 3.Gang = 17,85 km/h. (4,96 m/s)
  • 4.Gang = 28,32 km/h. (7,87 m/s)

Rückwärts-Gruppe

  • 1.Gang = 3,53 km/h. (0,98 m/s)
  • 2.Gang = 6,15 km/h. (1,71 m/s)
  • 3.Gang = 10,34 km/h. (2,87 m/s)
  • 4.Gang = 16,40 km/h. (4,55 m/s)


Zwischen-Untersetzung bei Agriomatic-S-Getriebe 12+4

  • 1.Gang = 2,4 km/h.
  • 2.Gang = 4,1 km/h.
  • 3.Gang = 7,0 km/h.
  • 4.Gang = 11,0 km/h.

Antrieb[Bearbeiten]

Hinterrad/Allrad

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Unabhängige Motorzapfwelle mit genormten Profil, 1 3/8"- 6 Keile (Form-A)
  • 540 U/min. bei 1982 U/min.- Motordrehzahl ( Leistung = 39,4 kW )
  • Oder: 594 U/min. bei Nenndrehzahl ( Leistung = 41,1 kW )


  • Optional 1000 er-Zapfwelle mit separatem Stummel, 1 3/8"- 6 Keile oder 1 3/8"-21 teilig
  • 1000 U/min. bei 2000 U/min.- Motordrehzahl
  • Oder: 1090 U/min. bei Nenndrehzahl
  • Optional mit Frontzapfwelle


  • Auf Wunsch mit Weg-Zapfwelle, nur in der Ackergruppe verwendbar
  • Fahrweg je Zapfwellen-Umdrehung bei 540 er-Zapfwelle = 0,221 m
  • Fahrweg je Zapfwellen-Umdrehung je einer Triebrad-Umdrehung bei der 540 er-Zapfwelle = 19,35 U.
  • Fahrweg je Zapfwellen-Umdrehung bei der 1000 er-Zapfwelle = 0,1205 m
  • Fahrweg je Zapfwellen-Umdrehung je einer Triebrad-Umdrehung bei der 1000 er-Zapfwelle = 35,5 U.


  • Optional Riemenscheibe mit 280 mm Durchmesser und 220 mm Breite
  • Aufsteckbar auf 1000 er-Zapfwelle
  • 1410 U/min. bei Nenndrehzahl
  • Riemengeschwindigkeit = 20,66 m/s

Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal betätigte Doppelscheibenbremsen auf die Sonnenritzelwellen am Differential wirkend
  • Bremsscheiben-Durchmesser = 200 mm
  • Einzelrad-Bremse durch geteilte Pedale zu verwenden
  • Unabhängige Hand-Feststellbremse als Bandbremse ausgebildet, auf die Bremstrommel am Differential wirkend
  • Trommel-Durchmesser = 305 mm
  • Max. mittlere Verzögerung mit 25 km/h. = 4,2 m/s² bei 167 N-Pedalkraft
  • Bremsweg = 7,6 m

Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd aufgehängte Vorderachse für Hinterradantrieb
  • Optional mit pendelnd aufgehängter Teleskop-Vorderachse mit vierfach-verstellbarer Spurweite durch herausziehbare Halbachsen
  • Spurweiten = 1350, 1450, 1550, 1650 und 1750 mm
  • Lastschaltbare, pendelnd aufgehängte ZF-Lenktriebachse, Typ: APL-1551 mit seitlicher Gelenkwelle
  • Auf Wunsch mit Selbstsperrdifferential "Lok-o-Matic"
  • Verstellbare Spurweite durch Radumschlag


  • Hinterachse = Kegelradgetriebe mit Ritzel und Tellerrad
  • Endantrieb als Stirnradenduntersetzung
  • Verstellbare Spurweite durch Radumschlag und Radscheiben
  • Spurweiten = 1577, 1683, 1781, 1881 und 1979 mm


  • Pedal betätigte, selbstausrückende Differentialsperre


Zul. Achslast

  • Vorne = 1490 kg
  • Hinten = 3330 kg


  • Einführung IH-Allrad-Getriebe anstelle des ZF-Getriebe ab 9/1977
  • Änderung der Allrad-Achse von APL-1551 in APL-1351 und längere Kardanwellen ab 5/1979

Lenkung[Bearbeiten]

  • Mechanische ZF-Gemmerlenkung, Typ: 7340
  • Optional mit hydrostatischer Lenkung


  • Allrad serienmäßig mit hydrostatischer ZF-Lenkung, Typ: Servostat 100
  • Gemeinsamer Ölhaushalt mit Hydraulik
  • Betriebsdruck = 100 bis 110 bar

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • IH-Exact-Regel-Hydraulik in Blockbauweise, Typ: KR-105 mit Unterlenkerregelung
  • Einfachwirkender Arbeitszylinder mit 105 mm Bohrung und 168 mm Hub
  • Max. Öldruck im Hauptzylinder = 160+10 bar
  • Überdruck des Hauptzylinder auf 200+10 bar eingestellt
  • Optional einfachwirkender Zusatz-Arbeitszylinder mit 50 mm Bohrung und 230 mm Hub
  • IH-Bosch-Regel-Steuergerät
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie II mit Teleskop-Seitenführung, auf Wunsch mit Schnellkuppler
  • Schwimmstellung, Zugwiderstands-und Lageregelung
  • Hydraulische Transportsicherung durch Senkdrossel
  • Bosch-Zahnradpumpe mit 29,38 l/min. bei 147 bar
  • Hydraulikleistung = 7,21 kW
  • Max. durchgehende Hubkraft = 2845 daN


  • Optional mit Fronthydraulik
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie I


  • Einführung Regel-Steuergerät ohne Sicherheitsventil ab 5/1976
  • Änderung Fanghaken und Lastarme mit CONRAD-Schnellkupplern ab 6/1977
  • Fortfall Abschaltventil im Regel-Steuergerät ab 1/1979

Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Serienmäßig ein einfachwirkendes Bosch-Steuergerät

Optional:

  • Bis zu vier einfachwirkende Bosch-Zusatz-Steuergeräte
  • Oder zwei doppelt wirkende Bosch-Zusatz-Steuergeräte


  • Einführung Hebelsicherung für Zusatz-Steuergeräte ab 11/1978

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

Batterie 12V .. 88Ah oder 110Ah Drehstromlichtmaschine "Bosch" G1 .. 14V 28Ah 22 Anlasser "Bosch" JD .. 12V 3kW

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

"Hinterradantrieb-Ausführung"


  • Länge ..................3491 mm
  • Breite: ................2048 mm
  • Höhe mit Sicherheitsrahmen: ..................2492 mm
  • Höhe mit Kabine: ..........................2579 mm
  • Spurweite: .............1450/1577 mm
  • Radstand: ..............2226 mm
  • Bodenfreiheit unter der Vorderachse: ......... ca. 473 mm
  • Bodenfreiheit unter dem Getriebe: .........550 mm


  • Wendekreis mit Lenkbremse bei mechanischer Lenkung: ... 7400 mm
  • Wendekreis mit Lenkbremse bei hydrostatische Lenkung: ... 8150 mm
  • Wendekreis ohne Lenkbremse bei mechanische Lenkung: ..... 8280 mm
  • Wendekreis ohne Lenkbremse bei hydrostatische Lenkung: ... 9150 mm


"Allradantrieb-Ausführung"

  • Länge: ................3775 mm
  • Breite: .............2048 mm
  • Höhe mit Sicherheitsrahmen: ........2492 mm
  • Höhe mit Kabine: ................2579 mm
  • Spurweite: ................... mm
  • Radstand: ......................2190 mm
  • Bodenfreiheit: ..........ca. 372 mm


  • Wenderadius mit Einzelrad-Bremse: ...........4170 mm
  • Wenderadius ohne Einzelrad-Bremse: .......4750 mm

Eigengewicht[Bearbeiten]

  644          644A
 2880 Kg      3210 Kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 4820 kg

Bereifung[Bearbeiten]

Serien-Bereifung der Hinterradantrieb-Version

  • Vorne = 7.50-16 AS Front (Felge: 5,50 F x 16)
  • Hinten = 16.9-30 AS (Felge: W 15 L x 30)


Serien-Bereifung der Allrad-Version

  • Vorne = 9-24 AS
  • Hinten = 14-30 AS


Optional

  • Vorne = 11.2/10-24 AS
  • Hinten = 16.9-34, 14.9-30, 13.6-36 und 14-30 AS

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tank: 74 l
  • Ölfüllung für Agriomatik-S: 35 l
  • Ölfüllung Motor: 9 l
  • Standard Getriebe: 42 l
  • Getriebe Allrad: 45,5 l
  • Ölfüllung für Kraftheber: 18 l
  • Kühlsystem: 17,5 l
  • Allrad-Vorderachse = 6 l
  • Planetengetriebe der Vorderachse je 1 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Optimaler Kraftstoffverbrauch = 227 g/kWh bei 33,4 kW und 1800 U/min.

Kabine[Bearbeiten]

Wetterschutzdach, Perfekt oder Comfort 2000 Kabine

Sonstiges[Bearbeiten]

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Allrad
  • Frontlader Gr. 3
  • Druckluft-Bremsanlage
  • 1000 er Zapfwelle
  • Weg-Zapfwelle
  • Riemenscheibe
  • Reduziergetriebe 16+8
  • Agriomatic-S-Getriebe 12+4
  • Zusatz-Steuergeräte
  • Zusatzgewichte
  • Vorderachsverlängerungen
  • Verdeck-Kabine
  • Teleskop-Vorderachse
  • Lok-o-Matic

Literatur[Bearbeiten]

-International- Betriebsanweisung Dieselschlepper 644+744 844+844S


  • Datenbuch der Schlepper aus Neuss (Buschmann/Dittmer/Hood) Seite 132

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.ihc.de


zurück zur Typenübersicht

zurück zum Inhaltsverzeichnis