Traktorenlexikon: IHC 724

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo Hersteller Foto
Logo fehlt IHC-724
Basisdaten
Hersteller: International Harvester
Modellreihe: Common Market
Modell: 724
Motor
Hubraum: 3.911 cm³
Anzahl Zylinder: 4
Leistung: 49 kW / 67 PS
Drehmomentanstieg: XX %
Maße und Abmessungen
Länge: 3.337 mm, Allrad 3.454 mm
Breite: 1.990 mm
Höhe: 2.489 mm
Radstand: 2.120 mm
Spurweite: 1.320-1.880/1.320-1.920 mm
Wenderadius (mit/ohne Lenkbremse): 3.690 / 4.110 mm
Eigengewicht: 2.840 kg, Allrad 3.005 kg
Bauzeit und Stückzahl
Bauzeit: von 9/1969 bis 4/1974
Gesamtstückzahl: 12.442 Stück
Sonstiges
Höchstgeschwindigkeit: 30 km/h
Standardbereifung (vorn / hinten): 7.50-18 AS / 14-34 AS (Allrad: 10-24 AS / 14-34 AS)

Der 724 erschien 1969 im Traktorenprogramm von IHC, als großer Bruder des 624, er besaß den IHC D-239 Motor mit 3,9 Liter Hubraum und 67 PS. Obwohl dieses Modell erst vier Jahre später als seine "Brüder" auf den Markt kam, gehörte es zur ersten Generation der CM-Reihe. 1972 wurde auch beim 724 das neue Design eingeführt. Dazu gehörte der Alugrill und die weißen Felgen sowie weiße Radschüsseln. Auch bei der Geschwindigkeit wurde 30 km/h. zum Standard.

Bauart[Bearbeiten]

rahmenlose Blockbauweise

Motor[Bearbeiten]

  • IHC, Typ: D 239, stehender, wassergekühlter Viertakt-Vierzylinder-Reihen-Saugmotor mit Direkteinspritzverfahren, Mehrloch-Einspritzdüse, zahnradgetriebene Nockenwelle, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, fünffach-gelagerte Kurbelwelle, auswechselbare-nasse Zylinderlaufbuchsen, hängende Ventile mit Rotocap-System, Kraftstoff-Stufenboxfilter mit Wasserabscheider, "Lanchaster-Balancer", vier- Ringkolben, Verteiler-Einspritzpumpe mit hydraulischem Regler, Ölbadluftfilter mit Vorabscheider, Zentrifugalpumpe mit Thermostat und Kurzschlusskreisumlauf.


  • Nennleistung = 67 DIN-PS oder 72 SAE-PS bei 2200 U/min.
  • Bohrung = 98,4 mm, Hub = 128,5 mm
  • Verdichtung = 16:1
  • Max. Drehmoment = 263 Nm bei 1600 U/min.
  • Kompressionsdruck = 22-25 kp/cm²
  • Mittlere Kolbengeschwindigkeit = 9,42 m/s
  • Öldruck = 4,0-4,2 bar
  • Mittlerer Effektivdruck = 6,90 bar
  • Geregelter Drehzahlbereich = 650-2420 U/min.
  • Max. Einspritzdruck = 205 kp/cm²
  • Förderdruck der Kraftstoffpumpe = 5,6-6,5 kp/cm² mit Nenndrehzahl


  • Bosch-Verteiler-Einspritzpumpe, Typ: EP VA 4 100 H 1100 BR 69
  • Ab 4/1972, Typ: EP VA 4 100 H 1100 CR 69/2
  • Bosch-Mehrloch-Einspritzdüse, Typ: DLL 150 S 417
  • Düsen-Halter, Typ: KBL 90 S 104/4
  • Kühler-Lüfter mit sechs Blätter und 450 mm Durchmesser


1972 Änderung von vier-Ringkolben auf drei-Ringkolben

Kupplung[Bearbeiten]

  • Einscheiben-Trockenkupplung, Typ: G 280
  • Optional, Zweifach-Kupplung der Lamellen & Kupplungsbau GmbH, Typ: DT 280/280 G

Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes IH-Synchron-Wechselgetriebe mit Mittelschaltung
  • Wechselgetriebe mit vier Gängen
  • Gruppengetriebe mit zwei Vorwärts-und einer Rückwärtsgruppe
  • 8 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgänge


  • Optional als synchronisiertes IH-Agriomatic-S-Getriebe
  • Wechselgetriebe mit vier Gängen
  • Hydraulisch geschaltetes Gruppengetriebe mit zwei Vorwärts-und einer Rückwärtsgruppe
  • Wendegetriebe mit hydraulischer Schnellschaltung
  • 12 Vorwärts-und 4 Rückwärtsgänge

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

"Standard-Getriebe 8+4"

Ackergänge:

  • 1.Gang = 1,81 km/h. (0,50 m/s)
  • 2.Gang = 3,45 km/h. (0,96 m/s)
  • 3.Gang = 5,41 km/h. (1,50 m/s)
  • 4.Gang = 8,40 km/h. (2,33 m/s)

Straßengänge:

  • 1.Gang = 6,61 km/h. (1,83 m/s)
  • 2.Gang = 12,61 km/h. (3,50 m/s)
  • 3.Gang = 19,80 km/h. (5,50 m/s)
  • 4.Gang = 30,70 km/h. (8,52 m/s)

Rückwärtsgänge:

  • 1.Gang = 3,63 km/h. (1,01 m/s)
  • 2.Gang = 6,92 km/h. (1,92 m/s)
  • 3.Gang = 10,87 km/h. (3,02 m/s)
  • 4.Gang = 16,85 km/h. (4,68 m/s)


"IH-Agriomatic-S-Getriebe 12+4"

  • Gleiche Geschwindigkeiten wie beim Standard-Getriebe, plus zusätzlicher Wandlerstufe

Zwischengänge:

  • 1.Gang = 2,4 km/h.
  • 2.Gang = 4,0 km/h.
  • 3.Gang = 7,3 km/h.
  • 4.Gang = 11,3 km/h.

Antrieb[Bearbeiten]

Hinterrad oder Allradantrieb

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Fahrkupplung-unabhängige Motorzapfwelle mit Normprofil, 1 3/8"-6 Keile (Form-A)
  • Übersetzung = 24,3:1
  • Drehzahl = 540 U/min. bei 1980 U/min.- Motordrehzahl ( Leistung = 61,1 PS )
  • Oder: 600 U/min. bei 2200 U/min.- Motordrehzahl ( Leistung = 66 PS )


  • Auf Wunsch 1000 er Zapfwelle mit separatem Stummel


  • Optional, hintenliegende Riemenscheibe mit 280 mm Durchmesser und 220 mm Breite
  • Drehzahl = 1345 U/min. bei 2200 U/min.- Motordrehzahl
  • Riemengeschwindigkeit = 19,7 m/sek.

Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal betätigte Doppel-Scheibenbremse auf die Hinterräder wirkend, als Einzelrad-Bremse zu verwenden
  • 7"-Fußbremse ab 1/1974 geändert in 8"-Fußbremse
  • Unabhängige Hand-Feststellbremse auf das Differential wirkend
  • Max. mittlere Verzögerung mit 25 km/h. = 3,5 m/s² bei 25 kp-Pedalkraft
  • Bremsweg = 7,2 m


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd aufgehängte Teleskop-Vorderachse mit fünffach-verstellbarer Spurweite
  • Allrad = Pendelnd aufgehängte ZF-Lenktriebachse mit seitlicher Gelenkwelle
  • Endantrieb der Hinterachse als Planetengetriebe ausgeführt
  • Kegelraddifferential mit Fuß betätigter Sperre

Lenkung[Bearbeiten]

  • ZF-Gemmerlenkung, Typ: 40, Modell 73
  • Auf Wunsch mit hydrostatischer ZF-Ross-Lenkung

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • IH-Exact-Regel-Hydraulik mit Oberlenkerregelung und IH-Regel-Steuergerät
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie II
  • Einfachwirkender Hubzylinder mit Sicherheitsventil ( max. Öffnungsdruck = 170 kp/cm²)
  • Seitenführung und Einstellkurbel
  • Schwimmstellung, Zugwiderstands-und Lageregelung
  • Bosch oder Plessey Zahnrad-Hydraulikpumpe
  • Förderleistung = 25,4 l/min. bei 165 kp/cm²
  • Hydraulikleistung = 9,4 PS
  • Max. Hubkraft = 2080 kp

Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Serienmäßig ein einfachwirkendes IH-Steuergerät
  • Optional bis zu vier IH-Zusatz-Steuergeräte, einfach-und doppelt wirkend

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO
  • Batterie 12 V-182 Ah oder 2 x 6 V-88 Ah
  • Bosch-Anlasser, JD 12 V-4 PS
  • Bosch-Lichtmaschine, 14 V-11 A oder 14 V-16 A
  • Starthilfe-Heizrohr, 12 V-55 A

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge .................. 3337 mm ( Allrad = 3454 mm )
  • Breite: ................ 1990 mm
  • Höhe: .................. 2489 mm
  • Verstellbare vordere Spurweite: .............1360 bis 1860 mm und 1460 bis 1960 mm
  • Verstellbare hintere Spurweite: ............1320 bis 1920 mm
  • Radstand: ..............2120 mm
  • Bodenfreiheit: ......... ca. 453 mm ( Allrad = 380 mm )


  • Wenderadius mit Lenkbremse ..3690 mm
  • Wenderadius ohne Lenkbremse .4110 mm

Eigengewicht[Bearbeiten]

  • Leergewicht der Hinterradantrieb-Variante = 2840 kg
  • Leergewicht der Allrad-Variante = 3005 kg

Bereifung[Bearbeiten]

Serien-Bereifung

  • Vorne = 7.50-18 AS Front

Felge = 5.50 F x 18

  • Hinten = 16.9/14-34 AS

Felge = W 15 L x 34

  • Allrad vorne = 10-24 AS

Optional:

  • Vorne = 7.50-16 AS Front
  • Hinten = 14-30, 15-30 und 12-26 AS

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 70 l
  • Standard-Getriebe = 42 l
  • Agriomatic-Getriebe = 35 l
  • Hydraulik = 16,5 l
  • Kühlwasser = 19,5 l
  • Motoröl = 8,5 l
  • Ölbadluftfilter = 1 l
  • Endantrieb je 3,7 l
  • Lenkung = 0,5 l
  • Allrad-Achse = 6,5 l
  • Planetenantrieb je 0,45 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch = 11,5 kg/h. mit Nenndrehzahl und Nennleistung
  • Optimaler Kraftstoffverbrauch = 164 g/PSh mit 40,3 PS und 1330 U/min.

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit Grammer-DS-20 Fahrersitz, linkem Beifahrersitz, Traktormeter, Lade-, Kraftstoff-, Temperatur-und Öldruck-Anzeige
  • Ab 1970 mit Sicherheitsrahmen
  • Optional mit Wetterschutzdach, rechtem Beifahrersitz, Arbeitsscheinwerfer und De-Luxe-Fahrersitz

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Serien-Nummern = 5004 000 D 000501 bis 5004 000 D 012943
  • Listenpreis der Grundausstattung = 19.225,- DM


  • Das Modell 724 wurde ab 1972 in Frankreich auch als 734 gebaut
  • Zusätzlich diente der 724 als Basis für den IH-Baggerlader-3654

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Zweifach-Kupplung; Riemenscheibe; Frontlader; 1000 er-Zapfwelle; Getriebe 12+4; De Luxe-Sitz; Zusatzsteuergeräte; hydrostatische Lenkung; vordere Kotflügel; Wetterschutzdach, Arbeitsscheinwerfer; Abreiss-Kupplungen; Zusatzgewichte

Literatur[Bearbeiten]

  • Datenbuch der Schlepper aus Neuss ( Buschmann/Dittmer/Hood ) Seite 90


Was kostet eine Kuh?

Ein Bauer kauft sich einen Mercedes C 180 von der Daimler-Benz AG. Er ärgert sich über die Aufpreise der Sonderausstattung. Kurze Zeit später kauft sich ein Vorstandsmitglied der Daimler-Benz AG von diesem Bauern eine Kuh für seinen Freizeithof. Der Bauer schreibt nun folgende Rechnung:

Rechnung:


1 Kuh - Standardausführung Grundpreis 2.400,00 Euro 1 Kuh – zweifarbig(schwarz/weiß) Aufpreis 150,00 Euro Rindlederbezug   100,00 Euro Milchbehälter für Sommer- und Winterbetrieb   50,00 Euro 4 Zapfhähne à 12,00 Euro 48,00 Euro 2 Stoßstangen, verhornt à 18,00 Euro 36,00 Euro Düngevorrichtung (BIO)   60,00 Euro Allwetterhufe   100,00 Euro Zweikreisbremssystem (Vorder- u. Hinterläufe)   400,00 Euro Fliegenwedel, halbautomatisch   30,00 Euro mehrstimmige Signaleinrichtung   135,00 Euro verschließbare Halogenaugen   150,00 Euro Vielstoff Futterverwerter   1.250,00 Euro Totalkuh in gewünschter Ausführung 4.909,00 Euro *

  • Preis ohne Überführung

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.ihace.de/


zurück zur Typenübersicht

zurück zum Inhaltsverzeichnis