Traktorenlexikon: IHC D 212

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo Hersteller Foto
Logo fehlt McCormick D-212
Basisdaten
Hersteller: International Harvester
Modellreihe: Farmall
Modell: D 212
Motor
Hubraum: 1088 cm³
Anzahl Zylinder: 2
Leistung: 8,8 kW / 12 PS
Drehmomentanstieg: XX %
Maße und Abmessungen
Länge: 2740 mm
Breite: 1585 mm
Höhe: 1560 mm
Radstand: 1727 mm
Spurweite: 1250 / 1500 mm
Wenderadius (mit/ohne Lenkbremse): 3.170 mm
Eigengewicht: 1033 kg
Bauzeit und Stückzahl
Bauzeit: von 1956 bis 1959
Gesamtstückzahl: 3.602 Stück
Sonstiges
Höchstgeschwindigkeit: 18,2 km/h
Standardbereifung (vorn / hinten): 4.50-16 / 8-24

Denn aus der D-Linie stammende D-212 war als Tragschlepper konzipiert. Technisch hatte er viele Teile von seinem Vorgänger dem DLD-2 übernommen. Dafür hatte man ihm eine bullige Motorhaube mit geändertem Kühlergrill und verchromten IH-Emblem verpasst. Aus Kostengründen wurde auf eine verstellbare Vorderachse verzichtet. Die Radspur konnte nur durch Rad-Umschlag verändert werden.

Bauart[Bearbeiten]

rahmenlose Blockbauweise

Motor[Bearbeiten]

  • IHC, Typ: DD-66, stehender wassergekühlter Viertakt-Zweizylinder-Reihen-Dieselmotor mit Wirbel-Vorkammer-Einspritzverfahren, hängenden Ventilen, zahnradgetriebene Nockenwelle, dreifach-gelagerte Kurbelwelle, Bosch-Einspritzpumpe mit Regler, auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, Leichtmetall-Kolben, Zapfen-Düsen, Ölbadluftfilter und thermostatgeregelte Umlaufkühlung.


  • Nenndrehzahl = 1750 U/min. ( ab Serien-Nummer NT 151.636 mit 1800 U/min. )
  • Bohrung = 82,6 mm, Hub = 101,6 mm
  • Verdichtung = 19:1
  • Max. Einspritzdruck = 150 atü


  • Vordere Pumpe als Bosch-Einspritzpumpe, Typ: PFR 1 A 60/29
  • Hintere Pumpe als Bosch-Einspritzpumpe, Typ: PFR 1 A 60/51
  • Bosch-Zapfen-Düse, Typ: DN 8 S 1 und später mit DN 8 S 143

Kupplung[Bearbeiten]

  • Einscheiben-Trockenkupplung von Fichtel & Sachs

Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes ZF-Schubrad-Präzisionsgetriebe, Typ: A-5/6 mit Mittelschaltung
  • Erster Gang als Kriechgang ausgebildet
  • 6 Vorwärtsgänge, 1 Rückwärtsgang

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

  • 1.Gang = 1,4 km/h.
  • 2.Gang = 2,5 km/h.
  • 3.Gang = 4,2 km/h.
  • 4.Gang = 6,8 km/h.
  • 5.Gang = 10,7 km/h.
  • 6.Gang = 18,2 km/h.


  • Rückwärtsgang = 3,4 km/h.

Antrieb[Bearbeiten]

Hinterradantrieb

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Fahrkupplung abhängige Getriebe-Zapfwelle mit genormten Profil, 1 3/8"
  • Drehzahl = 515 U/min. mit Nenndrehzahl


  • Optional Riemenscheibe mit 242 mm Durchmesser und 162 mm Breite
  • Drehzahl = 1285 U/min. mit Nenndrehzahl

Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal betätigte Betriebs-Fußbremse kombiniert mit Lenkbremse und Hand-Feststellbremse

Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd aufgehängte Stahl-Vorderachse
  • Optional Vorderachse mit verstellbare Spurweite
  • Hinterachse in Portalbauweise ausgeführt
  • Mechanisch betätigte Differentialsperre


Achslast

  • Vorne = 600 kg
  • Hinten = 1000 kg

Lenkung[Bearbeiten]

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Serienmäßig Zugrahmen mit Anhängegeräteschiene
  • Optional verstellbarer Zugrahmen mit Einstell-Kurbel und Plattform


  • Optional hydraulischer Bosch-ZF-Kraftheber mit Dreipunktaufhängung
  • Dreipunkt-Gestänge der Kategorie I
  • Mittlere Hubwelle mit Arbeitszylinder und Umstellventil
  • Zusätzlich auf Wunsch mit Seitenführung für Dreipunktaufhängung

Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO
  • Bosch-Anlasser, Typ: EGE 1/12 R
  • Bosch-Lichtmaschine, Typ: REE 75/12/1800 AR 9

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge ..................2740 mm
  • Breite: ................1585 mm
  • Höhe: ..................1560 mm
  • Verstellbare Spurweite: .............1250 und 1500 mm
  • Radstand: ..............1727 mm
  • Bodenfreiheit: ......... ca. 395 mm
  • Kleinster Wenderadius mit Lenkbremse ..3170 mm
  • Kleinster Wenderadius ohne Lenkbremse . mm

Eigengewicht[Bearbeiten]

  • Eigengewicht ohne Zusatzgewicht = 1033 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 1600 kg

Bereifung[Bearbeiten]

Serien-Bereifung

  • Vorne = 4.50-16 AS Front
  • Hinten = 8-24 AS

Optional

  • Vorne = 5.00-16 AS Front
  • Hinten = 7-30 und 9-24 AS

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 18 l
  • Getriebeöl = 8,5 l
  • Kühlwasser = 10 l
  • Hydrauliköl = 5,5 l
  • Motoröl = 3,1 l
  • Hinterachse = 2 x 1 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch = 194 g/PSh und Vollast

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit verstellbarem Mulden-Sitz, linkem Kotflügel-Sitz, Fernthermometer, Armaturenleuchte, Öldruck-Anzeige und Werkzeugkasten
  • Optional mit Wetterdach, Betriebsstundenzähler, zweitem Kotflügel-Sitz, Rück-Scheinwerfer und Polstersitz

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Serien-Nummern = NT 150.001 bis NT 153.605


  • Zusätzlich wurden 151 Exemplare als Sonderserie 1957 für den holländischen Markt gebaut
  • Typenbezeichnung = Dairy Spezial mit IHC-Motor DD-66 und 14 PS Leistung
  • Unterschied zum Modell D-212 = andere Motorhaube und Hauben-Beschriftung
  • Serien-Nummern = NT 300.001 bis NT 300.151

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Seiten-Mähwerk; Kraftheber, Dreipunktaufhängung; Riemenscheibe; Polster-Sitz, zweiter Kotflügel-Sitz; Betriebsstundenzähler; Vorfilter; Arbeitsscheinwerfer; Vertikal-Auspuff; Radgewichte; verstellbare Vorderachse; vordere Kotflügel; Wetterdach

Literatur[Bearbeiten]

  • IHC-Traktoren ( Jürgen Svensson ) Seite 102-103
  • IHC-Schlepper aus Neuss von 1908 bis 1966 ( Dittmer/Gentil/Hood/Panhuis ) Seite 98
  • IHC-Datenbuch der Schlepper aus Neuss ( Buschmann/Dittmer/Hood ) Seite 38

Weblinks[Bearbeiten]

zurück zur Typenübersicht

zurück zum Inhaltsverzeichnis