Zum Inhalt springen

Traktorenlexikon: Lamborghini 754 DT

Aus Wikibooks
Traktorenlexikon Hersteller-/Markenübersicht Kapitel „Lamborghini“
LAMBORGHINI R-754 (DT)
Lamborghini 754
Lamborghini 754
Basisdaten
Hersteller/Marke: LAMBORGHINI
Modellreihe:
Modell: R-754 (DT)
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1975–1985
Maße
Eigengewicht: 3.060 (DT: 3.335) kg
Länge: 3.570 mm
Breite: 1.600 mm
Höhe: 2.470 mm
Radstand: 2.297 (DT: 2.307) mm
Bodenfreiheit: 550 (DT: 400) mm
Spurweite: vorne: 1.450-1.950 (DT: 1.430-1.990) mm
hinten: 1.620-2.220 mm
Standardbereifung: vorne: 7.50-16 ASF (DT: 11.2-24 AS)
hinten: 16.9-30 AS
Motor
Nennleistung: 53 kW, 72 PS
Nenndrehzahl: 2.300/min
Zylinderanzahl: 4
Hubraum: 3.621/4.156 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Luftkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Heck- oder Allradantrieb
Getriebe: 12 V/3 R oder 16 V/4 R
Höchstgeschwindigkeit: 25 km/h

Im Jahr 1975 stellte LAMBORGHINI das Modell R-754 (DT) mit neuem Design und Farbgebung vor. Die Übernahme im Jahr 1972 führte zur Verwendung von SAME-Motoren. Schrittweise wurden daraufhin die Nachfolger der Modelle R-603, R-704, R-804 und R-904 eingeführt. Der Lamborghini R-754 (DT) ging mit einem luftgekühlten 3,6 Liter-Aggregat an den Start. 1982 steigerte man den Hubraum auf 4,1 Liter Hubraum, dabei blieb die Nennleistung unverändert.


Motor[Bearbeiten]

  • SAME, Typ: 984-P bzw. 1054-P, stehender luftgekühlter Viertakt-Vierzylinder-Reihen-Saugmotor mit Direkteinspritzung, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, Membran-Kraftstoffpumpe, Leichtmetall-Kolben, auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, CAV-Doppelkraftstofffilter, hängende Ventile, BOSCH-Düsenhalter, zahnradgetriebene Nockenwelle, variabler BOSCH-Drehzahlregler, BOSCH-Reihen-Einspritzpumpe, fünffach-gelagerte Kurbelwelle, BOSCH-Mehrlochdüse, Ölbadluftfilter mit Vorfilter, SLH-Schalldämpfer und Axiallüfter.


  • Bohrung = 98 mm, Hub = 120 mm (Ab 1982: Bohrung = 105 mm)
  • Max. Drehmoment = 255 Nm bei 1.600 U/min.
  • Geregelter Drehzahlbereich = 650 bis 2.565 U/min.
  • Max. Einspritzdruck = 220 bar


Kupplung[Bearbeiten]

  • Trockene VALEO-Doppelkupplung, Typ: 11"


Pedal-betätigte Fahrkupplung mit 279,4 mm Scheiben-Durchmesser

  • Handhebel-betätigte Zapfwellenkupplung mit 279,4 mm Scheiben-Durchmesser


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes, synchronisiertes LAMBORGHINI-Gruppengetriebe, mit Zweihebel-Bedienung
  • Synchronisiertes Wechselgetriebe mit vier Vorwärts- und einem Rückwärtsgang
  • Synchronisiertes Untersetzungsgetriebe mit drei Gruppen, in die Gruppen: L-M und S unterteilt


12 Vorwärts- und 3 Rückwärtsgang


"Optional:"

  • Zusätzliche Kriechgruppe als LL-Gruppe bezeichnet


16 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgänge


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

"Geschwindigkeiten mit Bereifung 16.9-30 AS"


bei Motordrehzahl (U/min) 2.300
GRUPPE - LL
1.Gang 0,33 km/h
2.Gang 0,51 km/h
3.Gang 0,63 km/h
4.Gang 0,78 km/h
1.Rückwärtsgang 0,58 km/h
GRUPPE - L
1.Gang 1,03 km/h
2.Gang 1,60 km/h
3.Gang 1,97 km/h
4.Gang 2,41 km/h
2.Rückwärtsgang 1,79 km/h
GRUPPE - M
1.Gang 3,20 km/h
2.Gang 4,95 km/h
3.Gang 6,08 km/h
4.Gang 7,45 km/h
3.Rückwärtsgang 5,54 km/h
GRUPPE - S
1.Gang 9,89 km/h
2.Gang 15,31 km/h
3.Gang 18,81 km/h
4.Gang 22,74 km/h
4.Rückwärtsgang 17,15 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Handhebel-betätigte, unabhängige Motorzapfwelle, als gangabhängige Zapfwelle schaltbar
  • Stummel = 1 3/8"- 6 Keile (Form-1) und 1 3/8"- 21 teilig (Form-2)
  • Zweifach schaltbar, 540/1.000 U/min.



Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte Scheibenbremse auf die Hinterräder wirkend, als Einzelradbremse ausgebildet


  • Handhebel betätigte Feststellbremse, als separate Scheibenbremse ausgebildet


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendel-gelagerte Teleskop-Vorderachse

Verstellbare Spurweite in Stufen von 100 mm = 1.450 und 1.950 mm


  • Oder pendelnd-gelagerte Planeten-Vorderachse mit zentraler Gelenkwelle

Verstellbare Spurweite = 1.430 bis 1.990 mm



  • Starre Hinterachse mit Kegelradgetriebe und Untersetzungsgetriebe

Pedal-betätigte Differentialsperre

  • Verstellbare Spurweite = 1.620 bis 2.220 mm


Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydraulische DANFOSS-Lenkung, Typ: OSPB-100 ON mit separatem Kreislauf

Doppelt-wirkender Lenkzylinder mit 48 mm Kolbendurchmesser und 215 mm Kolbenhub

  • BOSCH-Pumpe, Typ: HY/ZFS 11/8 L 201 mit einer Förderleistung = 18,4 l/min. bei 90 bar


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulischer Regelkraftheber
  • Einfachwirkender Hubzylinder
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie I/II


Funktionen: Heben, Senken, Positions- und Zugkraftregelung


  • Zahnrad-Hydraulikpumpe mit max. Förderleistung = 32,0 U/min. bei 191 bar


Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 3.800 kp



Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Ein einfachwirkendes Steuergerät
  • Optional mit einem oder zwei doppelt-wirkende Zusatz-Steuergeräte mit Abreißkupplungen


Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung


  • Batterie, Typ: 12 V-110 Ah
  • BOSCH-Anlasser, Typ: JF 12 V-1,8 kW
  • BOSCH-Lichtmaschine, Typ: G 1 (14 V-33 A/400 W)


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge über alles = 3.570 mm
  • Breite je nach Spurweite = 1.600 bis 2.050 mm
  • Höhe über Schutzrahmen = 2.470 mm


  • Radstand = 2.297 mm (DT = 2.307 mm)
  • Bodenfreiheit = 550 mm (DT = 400 mm)


  • Betriebsgewicht = 3.060 kg
  • Betriebsgewicht-DT = 3.335 kg


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung

  • Vorne = 7.50-16 AS Front (DT = 11.2-24 AS)
  • Hinten = 16.9-30 AS


Optional:

  • Vorne = 6.50-18 und 6.50-20 AS Front (DT = 12.4-24 AS)
  • Hinten = 14.9-30, 16.9-34, 18.4-30 und 13.6-38 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 110,0 l
  • Getriebe und Hinterachse = 24,0 l
  • Hinterer Endantrieb je 3,5 l
  • Lenkung = 2,5 l
  • Allrad-Vorderachse = 4,5 l
  • Vordere Endantrieb je 2,0 l


Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit Schutzrahmen, gepolstertem BOSTROM-Fahrersitz, Dreispeichenlenkrad, Öldruck- und Ladeanzeige, Kraftstoffanzeige, Traktormeter und Betriebsstundenzähler


"Oder:"


  • Fahrerstand mit SICUR-Kabine, gepolstertem BOSTROM-Fahrersitz, Dreispeichenlenkrad, Kraftstoffanzeige, Öldruck- und Ladeanzeige, Traktormeter und Betriebsstundenzähler und ausstellbaren Seiten- und Heckfenster



Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Kabine
  • Riemenscheibe
  • Sonnenschutzdach
  • Zugpendel
  • Zusatzgewichte
  • Vordere Kotflügel
  • Doppelt-wirkende Steuergeräte
  • Kriechgruppe
  • Batterie- 143 Ah


Literatur & Weblinks[Bearbeiten]

  • archiviostoricosamedeutz-fahr. com (SDF-Historisches Archiv)
  • konedata.net/traktorit/lamborghini
  • OLDTIMER TRAKTOR Ausgabe 4/2024, Seite 88 ff.



Traktorenlexikon Hersteller-/Markenübersicht Kapitel „Lamborghini“