Traktorenlexikon: Landini 6030 (DT)

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Landini“
Landini 6030 (DT) TL-39 N/B (TL-39 DT/B)
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: Landini
Modellreihe: 830 er-Baureihe
Modell: 6030 (DT) TL-39 N/B (TL-39 DT/B)
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1983–1987
Maße
Eigengewicht: 2.255 (DT: 2.520) kg
Länge: 3.510 (DT: 3.570) mm
Breite: 1.920 mm
Höhe: 2.335 mm
Radstand: 2.080 (DT: 2.060) mm
Bodenfreiheit: 495 (DT: 390) mm
Spurweite: vorne: 1.320-1.820 (DT: 1.500) mm
hinten: 1.600-1.900 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 3.790 (DT: 3.990) mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 4.600 (DT: 4.710) mm
Standardbereifung: vorne: 7.50-18 ASF (DT: 11.2 R 24 AS)
hinten: 16.9 R 30 AS
Motor
Nennleistung: 41,2 kW, 56 PS
Nenndrehzahl: 2.250/min
Zylinderanzahl: 3
Hubraum: 2.502 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Heck- oder Allradantrieb
Getriebe: 12 V/4 R
Höchstgeschwindigkeit: 30 km/h

Die 830 er-Baureihe die im Jahr 1983 eingeführt wurde, war als kostengünstige Basisschlepper-Serie konzipiert. Das zweite Modell der Baureihe bildete eine Ausnahme, da es das einzige war das über einen aufgeladenen Motor verfügte. Der LANDINI R 6030 mit 56 PS-Nennleistung, wurde auch als Allrad-Ausführung 6030 DT angeboten. Standardmäßig wurden diese Modelle mit Schutzrahmen ausgeliefert, auf Wunsch konnte in Deutschland eine MAUSER-Kabine geordert werden. In technischer Hinsicht ähnelten die Schlepper der 550 er-Baureihe.


Motor[Bearbeiten]

  • Perkins, Typ: AT 3.152.4, stehender wassergekühlter Viertakt-Dreizylinder-Reihen-Dieselmotor mit Direkteinspritzverfahren, AC-DELCO-Kraftstoffpumpe, CAV-Kraftstofffilter, kopfgesteuerte Ventile, DPA-Verteiler-Einspritzpumpe mit Spritzversteller, vierfach-gelagerte Kurbelwelle, zahnradgetriebener Nockenwelle, CAV-Vierloch-Düsen, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, PERKINS-Ölfilter, Thermostarteinrichtung, FISPA-Ölbadluftfilter mit Zyklon-Vorfilter, CAV-Düsenhalter, trockene-auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, Fünfring-Leichtmetall-Kolben, PERKINS-Ölfilter, GARRETT-Abgasturbolader, mechanischer CAV-Fliehkraft-Drehzahlregler, MASSEY FERGUSON-Schalldämpfer, Wasserumlaufkühlung mit Thermostat und Lamellenkühler.


  • Bohrung = 91,44 mm, Hub = 127 mm
  • Verdichtungsverhältnis = 15,1:1
  • Drehmoment bei Höchstleistung = 161 Nm
  • Max. Drehmoment = 178 Nm bei 1.499 U/min.
  • Geregelter Drehzahlbereich = 750 bis 2.360 U/min.
  • Öldruck = 1,0 bis 4,5 atü
  • Einspritzmenge = 56,0 mm³/Hub und Nenndrehzahl
  • Max. Einspritzdruck = 260 bar
  • Förderleistung der Wasserpumpe = 82 l/min. mit 1.720 U/min.
  • Förderleistung der Ölpumpe = 18,9 l/min. mit 2.000 U/min.
  • Max. Ladedruck = 370 mbar


  • CAV-Einspritzpumpe, Typ: DPA 3238 F 440
  • CAV-Mehrloch-Düse, Typ: BKBL 67 S 5336
  • Garrett-Turbolader, Typ: TA-3117
  • CAV-Kraftstofffilter, Typ: 296
  • Kühlerventilator mit vier Blätter und 394 mm Durchmesser


Kupplung[Bearbeiten]

  • Trockene und luftgekühlte OMG oder LuK-Doppelkupplung


Pedal-betätigte Fahrkupplung mit 279 mm Scheiben-Durchmesser

  • Handhebel-betätigte Zapfwellenkupplung mit 279 mm Scheiben-Durchmesser


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes MASSEY FERGUSON-Triebwerk
  • Synchronisiertes Wechselgetriebe mit vier Gängen
  • Gruppengetriebe mit vier Gruppen, in die Gruppen: L, M, H und R unterteilt
  • L- und R-Gruppe mit Schubradschaltung und M- und H-Gruppe mit Kragenschaltung


12 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgänge


  • Auf Wunsch als Kriechganggetriebe


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Gesamtübersetzung und Geschwindigkeiten mit Bereifung 16.9 R 30 AS



Gang Gesamtübersetzung
GRUPPE - L
1.Gang 347,52:1
2.Gang 222,50:1
3.Gang 172,43:1
4.Gang 117,10:1
GRUPPE - M
1.Gang 142,17:1
2.Gang 91,02:1
3.Gang 70,54:1
4.Gang 47,91:1
GRUPPE - H
1.Gang 57,72:1
2.Gang 36,95:1
3.Gang 28,64:1
4.Gang 19,45:1
GRUPPE - R
1.Gang 133,28:1
2.Gang 85,33:1
3.Gang 66,13:1
4.Gang 44,91:1
bei Motordrehzahl (U/min) 2.250
GRUPPE - L
1.Gang 1,70 km/h
2.Gang 2,65 km/h
3.Gang 3,42 km/h
4.Gang 5,03 km/h
GRUPPE - M
1.Gang 4,15 km/h
2.Gang 6,48 km/h
3.Gang 8,36 km/h
4.Gang 12,31 km/h
GRUPPE - H
1.Gang 10,21 km/h
2.Gang 15,95 km/h
3.Gang 20,58 km/h
4.Gang 30,31 km/h
GRUPPE - R
1.Gang 4,42 km/h
2.Gang 6,91 km/h
3.Gang 8,91 km/h
4.Gang 13,13 km/h

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Handhebel betätigte, unabhängige Motorzapfwelle, als gangabhängige Zapfwelle umschaltbar
  • Stummel = 1 3/8"- 6 Keile (Form-1)
  • Zweifach schaltbar, 540 und 1.000 U/min.


Übersetzungsverhältnis = 3,6:1


  • 540 U/min. bei 1.944 U/min.-Motordrehzahl

Übertragbare Leistung = 34,9 kW

  • Oder 625 U/min. mit Nenndrehzahl

Übertragbare Leistung = 38,0 kW


  • Wegzapfwelle = 9,9 Zapfwellenumdrehungen je Radumdrehung


Übersetzungsverhältnis = 1,92:1


  • 1.000 U/min. bei 1.917 U/min.- Motordrehzahl

Oder 1.174 U/min. mit Nenndrehzahl


  • Wegzapfwelle = 18,5 Zapfwellenumdrehungen je Radumdrehung


Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal betätigte, hydraulisch-nasse Scheibenbremse auf die Differential-Seitenwellen wirkend, als Einzelradbremse zu verwenden

Vier Scheiben je Seite mit 178 mm Durchmesser


  • Feststellbare Handbremse auf die Betriebsbremse wirkend


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendeln gelagerte Vorderachse mit ausziehbaren Halbachsen

Verstellbare Spurweite in Schritten von 100 mm = 1.320 bis 1.820 mm


  • Oder hydraulisch betätigte, lastschaltbare MASSEY FERGUSON-Lenktrieb-Pendelachse mit zentraler Gelenkwelle und No-Spin-Differential

Spurweite = 1.500 mm


  • Starre Hinterachse als Planetengetriebe mit drei Planetenrädern in den Achsenden

Verstellbare Spurweite in Schritten von 100 mm mittels Verstellfelgen und Radumschlag = 1.400 bis 1.900 mm

  • Pedal betätigte Klauen-Differentialsperre


  • Vordere Achslast = 780 kg (Allrad = 1.075 kg)
  • Hintere Achslast = 1.475 kg (Allrad = 1.445 kg)


Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische MASSEY FERGUSON-Lenkung mit separatem Ölkreislauf

Ein doppelt-wirkender Lenkzylinder mit 45,0 mm Kolbendurchmesser und 165,0 mm Kolbenhub

  • Allrad-Ausführung = 57,0 mm Kolbendurchmesser und 150,0 mm Kolbenhub


TUROLLA-Hydraulikpumpe mit 24,8 l/min. bei 100 bar


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulischer MASSEY FERGUSON-Regel-Kraftheber mit Oberlenkerregelung
  • Einfachwirkender Hubzylinder mit 100 mm Kolbendurchmesser und 130 mm Kolbenhub
  • Sicherheitsventil des Hauptzylinder auf 200 bar eingestellt
  • Dreipunktkupplung der Kategorie I/II
  • Höhen- und Seitenstabilisierung


Funktionen:

  • Heben, Senken, Neutral und Senkdrossel
  • Schwimmstellung, Positions-, Misch- und Zugkraftregelung


  • TUROLLA-PLESSEY-Kolbenpumpe, Typ: TFP-200/11 S mit einer max. Förderleistung von 36,5 l/min. bei 172 bar und 33,9 l/min. bei 146 bar


Leistung der Hydraulik = 8,2 kW


Max. durchgehende Hubkraft 640 mm hinter den Koppelpunkten = 1.450 kg

  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 2.009 kg


Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Ein MASSEY FERGUSON-Regelventil, Typ: 3306.467 (175 bar)
  • Optional zwei OMG-Ventile, Typ: 2-1180


Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO


  • Batterie, 12 V-100 Ah
  • LUCAS-Anlasser, 12 V-2,5 kW
  • LUCAS-Lichtmaschine, 12 V-500 W


Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

Abmessungen der Heckantrieb-Ausführung

  • Länge ohne Zusatzgewichte = 3.510 mm (Mit Zusatzgewichte = 3.820 mm)
  • Breite mit kleinster Spurweite = 1.920 mm
  • Höhe über Schutzrahmen = 2.335 mm
  • Radstand = 2.080 mm
  • Bodenfreiheit unter der Vorderachse = 495 mm


Abmessungen der Allrad-Ausführung

  • Länge ohne Zusatzgewichte = 3.570 mm
  • Breite mit kleinster Spurweite = 1.920 mm
  • Höhe über Schutzrahmen = 2.335 mm
  • Radstand = 2.060 mm
  • Bodenfreiheit unter der Vorderachse = 390 mm


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung

  • Vorne = 7.50-18 AS Front (Allrad = 11.2 R 24 AS)
  • Hinten = 16.9 R 30 AS


Optional:

  • Vorne = 7.50-16 AS Front (9.5-20, 11.2-20, 12.4-20 und 9.5-24 AS)
  • Hinten = 13.6 R 28 und 12.4 R 32 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 60,5 l
  • Motoröl = 6,8 l
  • Ölbadluftfilter = 0,7 l
  • Kühlsystem = 10,5 l
  • Triebwerk und Hinterachse = 33,0 l
  • Endantriebe-Hinterachse je 2,1 l
  • Allrad-Vorderachse = 4,5 l
  • Endantriebe-Vorderachse je 1,5 l
  • Lenkung = 2,3 l


Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch = 11,1 l/h oder 246 g/kWh bei 38,0 kW und Nenndrehzahl


Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit LANDINI-Schutzrahmen, Typ: TS-9, gefederten GRAMMER-Fahrersitz, Typ: DS 20/4 H, analogen Anzeigen und linkem Beifahrersitz
  • Optional mit MAUSER-Kabine


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

Literatur & Weblinks[Bearbeiten]

  • dlg.-testberichte. de (OECD-Nr. 1100/87 + 1059/87)
  • konedata. net


Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Landini“