Traktorenlexikon: Merk

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht

Ab etwa 1960 bot der schweizer Hersteller Merk seine Pullax Bergtraktoren oder Transporter an. Diese Fahrzeuggattung wurden von mehreren schweizer, österreichischen und italienischen Herstellern gebaut und angeboten.

Kennzeichen dieser Fahrzeuge war ein niederiger Schwerpunkt fürs Arbeiten in gebirgigem Gelände.

Der Motor befand sich vor oder über der Vorderachse, wo sich beim Merk Pullax auch links ein Sitz für den Fahrer und rechts ein Sitz für den Beifahrer befanden. Kurz hinter der Vorderachse befindet sich ein Drehgelenk mit einer "integrierten" Kardanwelle für den Antrieb der Hinterachse. Ein Nebenantrieb ist meist vorhanden, eine Heckhydraulik gab es als Zubehör.

Hinter dem Fahrer gibt es Platz für Kipper, "Ladewagenbrücken", Pflanzenschutz, Seilwinden oder weiteren Gerätschaften.

Geschichte[Bearbeiten]

  • ? gegründet als Hans Merk Maschinenfabrik AG in Dietikon/CH
  • 1964 in die Merk Immobilien und Maschinen AG in Dietikon/CH überführt
  • 2000 fusioniert mit der Koenig Verbindungstechnik AG in Dietikon/CH

Typen[Bearbeiten]

Es wurden bzw. werden Schlepper mit folgenden Typenbezeichnungen vertrieben:

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht