Traktorenlexikon: Porsche-Diesel Junior L

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Porsche-Diesel“
Porsche-Diesel Junior L
Porsche Diesel Junior L
Basisdaten
Hersteller/Marke: Porsche-Diesel
Modellreihe: Junior
Modell: Junior L
Bauweise: rahmenlose Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1957–1960
Stückzahl: 3000
Maße
Eigengewicht: 910 kg
Länge: 2840 mm
Breite: 1464 mm
Höhe: 1536 mm
Radstand: 1838 mm
Bodenfreiheit: 370 mm
Spurweite: 1054-1764 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 2750 mm
Standardbereifung: vorne: 4.40-16
hinten: 8-24
Motor
Nennleistung: 10,2 kW, 14 PS
Nenndrehzahl: 2250/min
Zylinderanzahl: 1
Hubraum: 822 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Lüftkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterradantrieb
Getriebe: 6/2-Getriebe
Höchstgeschwindigkeit: 29,9 km/h

Der Junior L ist ein zwischen 1957 und 1960 gefertigtes Modell der Junior-Baureihe von Porsche-Diesel. Der Junior L war als Nachfolger des P 111 wieder als Tragschlepper konzipiert und konnte somit als neuer Bauernschlepper gelten. Die leicht gestiegene Motorleistung war vor allen dem Porsche-Optima-Verbrennungsverfahren zu verdanken. Ab 1958 war dann auch die ölhydraulische Kupplung verfügbar. Dadurch konnte die Einmann-Bedienung "Hydrostop" verwendet werden.

Motor[Bearbeiten]

  • Porsche-Diesel, Typ: F 108, stehender-luftgekühlter 1-Zylinder-/4-Takt-Wirbelkammer-Dieselmotor mit Druckumlaufschmierung, hängende Ventile, Bosch-Einspritzsystem, Ölbadluftfilter, zweifach-gelagerter Kurbelwelle, untenliegende-zahnradgetriebene Nockenwelle, Fernthermometer und Radial-Kühlgebläse
  • Bohrung = 95 mm, Hub = 116 mm
  • Kompression = 18 atü
  • Verdichtung = 19:1
  • Drehmoment = 4,45 mkp bei Nenndrehzahl ( Max. Drehmoment = 4,8 mkp )
  • Mittlere Kolbengeschwindigkeit = 8,7 m/sec. bei Nenndrehzahl
  • Bosch-Einspritzpumpe, Typ: PF 1 A 60 BS 419/2
  • Bosch-Einspritzdüse, Typ: DN 30 S 2 oder SD 158
  • Drehzahl der Ölpumpe = 2500 U/min. bei Nenndrehzahl
  • Förderleistung der Ölpumpe = 14,0 l/min. bei Nenndrehzahl
  • Drehzahl des Kühlgebläse = 5550 U/min. bei Nenndrehzahl
  • Luftfördermenge = 172 l/sec. bei Nenndrehzahl

Kupplung[Bearbeiten]

  • Einscheiben-Trockenkupplung von Fichtel & Sachs, Typ: K 10 ( K 180 )
  • Ab 1958 zusätzlich mit ölhydraulischer Voith-Strömungskupplung

Getriebe[Bearbeiten]

  • ZF-Zahnrad-Wechselgetriebe, Typ: A-4
  • Zwei Gruppen mit je drei Vorwärts-und einem Rückwärtsgang
  • Erster Gang als Kriechgang geeignet
  • Schaltgetriebe mit 6 Vorwärts- und 2 Rückwärtsgängen

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Mit Hinterradbereifung 8-24 AS

  • 1.Gang = 1,8 km/h; 2.Gang = 3,0 km/h; 3.Gang = 5,0 km/h; 4.Gang = 7,2 km/h; 5.Gang = 12,5 km/h; 6.Gang = 19,9 km/h.
  • 1.Rückwärtsgang = 1,3 km/h; 2.Rückwärtsgang = 5,1 km/h.

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Umschaltbare Zapfwelle als Getriebe-oder Wegzapfwelle
  • Normprofil nach DIN 9611, Form A ( Leistung = 12,4 PS )
  • Getriebezapfwelle mit 540 U/min. bei 1989 U/min.- Motordrehzahl oder 666 U/min. bei Nenndrehzahl
  • Wegzapfwelle in allen Gängen benutzbar
  • Direkt vom Motor angetriebener Mähantrieb mit 1038 U/min. bei Nenndrehzahl
  • Optional mit aufsteckbarer Riemenscheibe, Rechts-und Linksdrehend
  • 180 mm Durchmesser und 100 mm Breite
  • Drehzahl = 1833 U/min. bei Nenndrehzahl ( Riemengeschwindigkeit = 17,3 m/sec. )

Bremsen[Bearbeiten]

  • Fußbetätigte Innenbackenbremse auf die Hinterräder wirkend, als Lenkbremse zu verwenden
  • Unabhängige Getriebe-Handbremse

Achsen[Bearbeiten]

  • Vorderachse als ausziehbare und in der Spur achtfach-verstellbare Pendelachse
  • Erste Ausführung als Rohrachse von Porsche-Diesel, später als trapezförmige Ausführung von der Bergischen Achsenfabrik
  • Hinterachse als Portalachse, durch Felgen und Radscheiben in der Spur sechsfach-verstellbar
  • Mechanische Differentialsperre
  • Achslast vorne = 390 kg, hinten = 630 kg

Lenkung[Bearbeiten]

  • ZF-Zahnsegmentlenkung

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Optional mit einfach wirkendem Porsche-Diesel-Kraftheber mit Dreipunkt-oder Vierpunktaufhängung
  • Zylinder mit 75,5 mm Kolbendurchmesser
  • Förderpumpe von Plessey oder Eckerle mit 10 l/min. bei 125 bar
  • Arbeitsvermögen = 250 mkp

Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • Komplette Bosch-Lichtanlage nach STVZO
  • Batterie 12V-56 Ah; Bosch-Anlasser 12V-1,0 PS; Bosch-Lichtmaschine 12V-75 W

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 2840 mm, breite je nach Spurweite = 1464-1764 mm, höhe bis Lenkrad = 1535 mm
  • Eigengewicht = 1020 kg / zul. Gesamtgewicht = 1460 kg

Bereifung[Bearbeiten]

  • Serienbereifung vorne = 4,50-16 ASF, hinten = 8-24 AS
  • Optional hinten = 9-24 AS

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 22,5 l
  • Getriebeöl = 9,5 l
  • Kraftheber = 3,0 l
  • Motoröl = 4,5 l
  • Lenkung = 1,9 l
  • Portalachse je Seite = 1,6 l
  • Hydraulische Kupplung ~ 3,5 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Spez. Kraftstoffverbrauch = 185 g/PSh bei Nenndrehzahl
  • Spez. Ölverbrauch = 1,5-2,0 g/PSh bei Nenndrehzahl

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerplattform mit gummigefederter Sitzschale mit Parallelogrammführung und linkem Kotflügelsitz
  • Optional mit Fritzmeier-Verdeck, rechtem Kotflügelsitz und Rückscheinwerfer

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Riemenscheibe, Kraftheber, Mähwerk, Zusatzgewichte für Frontstoßplatte und Hinterräder, Geräterahmen, Rückscheinwerfer, Verdeck, zweiter Kotflügelsitz, Vorderradkotflügel, verstellbare Ackerschiene, Porsche-Hydrostop

Sonstiges[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Porsche und Allgaier-Das Typenbuch ( A. Mößmer )
  • Allgaier-Porsche-Diesel-Datenbuch ( A. Bauer )
  • Porsche-Diesel-Prospekte ( A. Bauer )

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Porsche-Diesel“