Traktorenlexikon: Porsche-Diesel Standard Star 238

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo Hersteller Foto
Logo fehlt Porsche-Diesel Standard Star 238
Basisdaten
Hersteller: Porsche-Diesel
Modellreihe: Standard
Modell: Star 238
Motor
Hubraum: 1629 cm³
Anzahl Zylinder: 2
Leistung: 19,1 kW / 26 PS
Drehmomentanstieg: XX %
Maße und Abmessungen
Länge: 3050 mm
Breite: 1500 mm
Höhe: 1870 mm
Radstand: 2000 mm
Spurweite: 1225/1725 mm
Wenderadius (mit/ohne Lenkbremse): 3050 mm
Eigengewicht: 1340 kg
Bauzeit und Stückzahl
Bauzeit: von 1961 bis 1962
Gesamtstückzahl: 3400 Stück
Sonstiges
Höchstgeschwindigkeit: 19 km/h
Standardbereifung (vorn / hinten): 5.50-16 / 9-32, 10-28, 11-28

Der Standard Star 238 mit seiner Motorleistung von 26 PS schloß die Lücke zwischen dem Standard T 217 mit 20 PS und dem Standard Star 219 mit 30 PS Leistung. Sein Motor war wie schon beim Standard Star 219 ein aufgebohrter AP 17-Motor. Allerdings besaß er weniger Hubraum und somit auch weniger Leistung. Erstmalig kam bei diesem Schlepper ein Deutz-Getriebe zum Einsatz, das zusammen von Porsche-Diesel und Klöckner-Humboldt-Deutz entwickelt wurde. Als Zug- und Tragschlepper konzipiert, bestand kein großer Unterschied in den Einsatzgebieten zu seinem stärkeren Bruder.

Bauart[Bearbeiten]

rahmenlose Blockbauweise

Motor[Bearbeiten]

  • Porsche-Diesel, Typ: F 238, stehender-luftgekühlter 2-Zylinder-/4-Takt-Reihen-Wirbelkammer-Diesel mit Bosch-Einspritzsystem, Ölbadluftfilter, hängende Ventile, untenliegende zahnradgetriebene Nockenwelle, dreifach-gelagerter Kurbelwelle, Druckumlaufschmierung durch Zahnradpumpe, Ölzentrifuge, Ölschleuder, Fernthermometer und Radial-Kühlgebläse.
  • Technische Bezeichnung = N 238
  • Bohrung = 98 mm, Hub = 108 mm
  • Verdichtung = 19:1
  • Kompression = 18 atü
  • Bosch-Einspritzpumpe, Typ: PF 1 A 60 BS 514/2 oder BS 515/2
  • Bosch-Einspritzdüse, Typ: DN 30 S 2
  • Änderung des Einpass des Zylinderkopfes von 112 mm auf 113 mm, ab Motor-Nr. 007

Kupplung[Bearbeiten]

  • Einscheiben-Trockenkupplung von Fichtel & Sachs, Typ: K 200 Z und ölhydraulische Voith-Strömungskupplung
  • Auf Wunsch mit Doppelkupplung von Fichtel & Sachs

Getriebe[Bearbeiten]

  • Porsche/Deutz-Schubrad-Gruppen-Wechselgetriebe, Typ: T 25
  • Gruppengetriebe mit vier Ackergängen, vier Straßengängen und zwei Rückwärtsgängen
  • Erster Gang als voll belastbarer Kriechgang
  • 8 Vorwärts-, 2 Rückwärtsgänge

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Mit Bereifung 10-28 AS

  • 1.Gang = 1,4 km/h; 2.Gang = 1,9 km/h; 3.Gang = 3,0 km/h; 4.Gang = 4,4 km/h; 5.Gang = 6,4 km/h; 6.Gang = 8,6 km/h;
  • 7.Gang = 13,2 km/h; 8.Gang = 19,4 km/h. / 1.Rückwärtsgang = 1,9 km/h; 2.Rückwärtsgang = 8,6 km/h.


Mit Bereifung 9-32 AS

  • 1.Gang = 1,5 km/h; 2.Gang = 2,0 km/h; 3.Gang = 3,1 km/h; 4.Gang = 4,5 km/h; 5.Gang = 6,6 km/h; 6.Gang = 8,9 km/h;
  • 7.Gang = 13,6 km/h; 8.Gang = 20,0 km/h. / 1.Rückwärtsgang = 2,0 km/h; 2.Rückwärtsgang = 8,9 km/h.

Antrieb[Bearbeiten]

Hinterrad

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Umschaltbare Zapfwelle als Getriebe- oder Wegzapfwelle, DIN 9611 Form A (optional als Motorzapfwelle)
  • Getriebezapfwelle mit 540 U/min. bei 2070 U/min Motordrehzahl oder 600 U/min bei Nenndrehzahl
  • Wegzapfwelle mit fahrabhängigem Betrieb in allen Gängen, außer Kriechgang
  • Mähantrieb über Keilriemen, direkt vom Getriebe aus
  • Optional mit aufsteckbarer Riemenscheibe für Rechts- und Linksbetrieb
  • Optional mit abschaltbarer Frontzapfwelle

Bremsen[Bearbeiten]

  • Fußbetätigte Innenbackenbremse auf die Hinterräder wirkend, als Lenkbremse zu verwenden
  • Feststellbares Bremspedal als Handbremse

Achsen[Bearbeiten]

  • In der Spur vierfach verstellbare Pendel-Vorderachse (1140, 1240, 1340, 1440 und 1540 mm)
  • Einführung einer verstärkten Vorderachse, wahlweise ab Schlepper-Nr. 1068 und serienmäßig ab Schlepper-Nr. 1730
  • Hinterachse als starre Zentralachse mit zwei Spurweiten (1250 und 1500 mm)
  • Optional, Verstellfelgen mit sechsfach verstellbarer Spurweite = 1225, 1325, 1425, 1525, 1625 und 1725 mm
  • Mechanische Differentialsperre
  • Achslast vorne = 500 kg, hinten = 840 kg

Lenkung[Bearbeiten]

  • ZF-Einfingerlenkung
  • Lenkeinschlag = 52 Grad

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Optional mit hydraulischem Kraftheber von Porsche-Diesel oder Deutz mit Dreipunktaufhängung
  • Eckerle-Förderpumpe mit 11 l/min. bei 150 bar und Nenndrehzahl
  • Arbeitsvermögen = 400 oder 550 mkp
  • Optional mit Mittel-Kraftheber für Zwischenachsanbaumöglichkeit mit hydraulischer Aushebung
  • Optional mit Frontkraftheber mit genormter Dreipunktaufhängung

Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Zentrales Steuergerät für Front-, Mittel- und Heckkraftheber incl. Frontlader

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • Zwei Batterien 6V-88 Ah, Bosch-Anlasser 12V-1,8 PS; Bosch-Lichtmaschine 12V-90 W
  • Glühkerzen, Typ: Bosch KE/CSA 10/3 oder Beru 110 M

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

     Länge ..................3050  mm
     Breite: ................1500  mm
     Höhe: ..................1870  mm
     Spurweite: .............vorne: 1140-1540 mm, hinten: 1250-1500  mm
     Radstand: ....2000..........  mm
     Bodenfreiheit: ......... ca.390 mm
     Kleinster Wenderadius:
            mit Lenkbremse ..3050  mm
            ohne Lenkbremse .  mm

Eigengewicht[Bearbeiten]

  • Eigengewicht mit Kraftheber und Dreipunktaufhängung = 1410 kg
  • Eigengewicht = 1340 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 2500 kg
  • Optionale Zusatzgewichte = 240 kg

Bereifung[Bearbeiten]

  • Serienbereifung vorne = 5,50-16 ASF, hinten = 10-28 AS
  • Optional hinten = 11-28 und 9-32 AS oder 12.4-32 AS

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 29 l
  • Getriebeöl = 16,5 l
  • Motoröl = 4,5 l
  • Lenkung = 0,4 l

Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerplattform mit Fronteinstieg, gummigefedertem Parallelogrammsitz, Beifahrersitzbank und Traktormeter
  • Optional mit Fritzmeier-Verdeck M 201 und Betriebsstundenzähler

Sonstiges[Bearbeiten]

Bereifung auch in 12.4 - 28

  • Kaufpreis = 9440 DM

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Fritzmeier-Verdeck, Riemenscheibe, Betriebsstundenzähler, Mähwerk-5', Frontlader Größe II, Kraftheber für Front-, Mittel-und Heckbetrieb, Zusatzgewichte für Hinterräder (4 x 60 kg), Vorderradkotflügel, Doppelkupplung, Frontzapfwelle, Schubrechenwender, Frontdüngerstreuer, Front-Tragbock, Keilschneepflug, Planierschild

Literatur[Bearbeiten]

  • OLDTIMER TRAKTOR Ausgabe 05/2017, Seite 10 ff.

Weblinks[Bearbeiten]

zurück zur Typenübersicht

zurück zum Inhaltsverzeichnis