Traktorenlexikon: Schlüter S 650 / 650 V

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Schlüter“
Schlüter S 650 (S 650 V)
Schlüter S650
Basisdaten
Hersteller/Marke: Schlüter
Modellreihe: S
Modell: S 650 (S 650 V)
Bauweise: Halbrahmenbauweise
Produktionszeitraum: 12/1963–4/1966
Stückzahl: ca. 800
Maße
Eigengewicht: 2800 ( A: 3000 ) kg
Länge: 4096 mm
Breite: 1840 mm
Höhe: 1644 mm
Radstand: 2288 mm
Spurweite: vorne: 1526–1726 mm
hinten: 1500–1750 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 3500 ( A: 4500 ) mm
Standardbereifung: vorne: 6.50-20 (Allrad: 8-24)
hinten: 11-36 (Allrad: 13-30)
Motor
Nennleistung: 41 kW, 56 PS
Nenndrehzahl: 1800/min
Zylinderanzahl: 4
Hubraum: 4328 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterrad- oder Allradantrieb
Getriebe: 8/4-Getriebe
Höchstgeschwindigkeit: 20–28 km/h

Der in den 1960er Jahren gebaute S 650 bzw. mit Allradantrieb S 650 V („V“ für Vierrad) ist ein 56 PS starker Schlepper von Schlüter. Der S 650 war von Anfand an und damit als erster Schlüter - Schlepper wahlweise mit Allradantrieb lieferbar. Ebenfalls bestand dieses Modell 1965 die Prüfung des Forsttechnischen Prüfungsausschusses ( FPA ) mit der Note " geeignet und zu empfehlen". Darauf hin durften die Schlüter - Allradschlepper das Eignungszeichen des FPA führen.

Die S-Baureihe entstand durch einen Modellwechsel der AS-Reihe. Die letzte Ausführung der S-Schlepper wurde in Halbrahmenbauweise gefertigt. Der Werbeslogan hieß damals „Schlüter baut die großen Vier“.

Motor[Bearbeiten]

  • wassergekühlter Vierzylinder-Viertakt-Reihen-Direkteinspritz-Dieselmotor von Schlüter, Typ SD 105 W4 mit 3-Stoff - Kurbelwellen - Gleitlagern, Bosch - Drosselzapfendüsen, Bosch - PES - Einspritzpumpen, einstellbarer Zahnradölpumpe, Ölbadluftfilter, Fernthermometer, Kühlwasserthermostat, Öl - Spaltfilter, Magnetabscheider und Motorabschaltvorrichtung.
  • Von 12/1963 - 3/1966 = 56 PS; ab 3/1966 = 60 PS
  • Zylinderdurchmesser: 105 mm, Hub: 125 mm
  • Drehzahlbereich: 500–1800/min
  • mittlere Kolbengeschwindigkeit: 7,5 m/sek
  • maximales Drehmoment: 24 mkg bei 1400/min ( 235 Nm bei 1400 U/min. )
  • Verdichtungsverhältnis = 19,5 : 1
  • Max. Anhängelast = 25 Tonnen; Hinterradantrieb = 50 kg/PS; Allradantrieb = 54 kg/PS
  • automatische Öldruckschmierung
  • Drehzahlregulierung: Hand- und Fußdrehzahlregulierung
  • Max. Einspritzdruck = 140 bar

Motor, Kühler und Batterie sind gummigelagert.

  • Technische Bezeichnung = SF 4500,S ( Allrad = SF 4500V, VS )

Kupplung[Bearbeiten]

  • Zweifachkupplung

Getriebe[Bearbeiten]

  • ZF - Bolzenschaltgetriebe, Typ: A-216 II mit Lenkradschaltung und 8 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgängen
  • Gruppengetriebe mit allen Zahnrädern im Dauereingriff
  • 1. Gang als Kriechgang ausgelegt
  • Optional Schnellganggetriebe mit 8 Vorwärts - und 4 Rückwärtsgängen

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten in km/h
bei Hinterachsbereifung 13-30
(in Klammern: Schnellgang)
Gang vorwärts rückwärts
1. Gang 1,3 (1,7) 2,2 (3,0)
2. Gang 2,1 (2,9) 3,6 (5,0)
3. Gang 3,4 (4,7) 5,8 (8,1)
4. Gang 4,5 (6,2) 9,7 (13,6)
5. Gang 5,6 (7,9)
6. Gang 7,4 (10,3)
7. Gang 11,9 (16,7)
8. Gang 20,0 (28,0)

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Profil: 1,3/8
  • vollunabhängige Motorzapfwelle, während der Fahrt zuschaltbar: 550/min, umschaltbar auf 1080/min

Riemenscheibe[Bearbeiten]

mit durchgehender Zapfwelle, Zapfwellenprofil 1,3/8, Riemenscheibe leicht abnehmbar, zwei Optionen:

  • übertragbare Leistung 45 PS: Durchmesser 220 mm, Breite 150 mm, Drehzahl 1820/min
  • übertragbare Leistung 56 PS: Durchmesser 280 mm, Breite 220 mm; Drehzahl 1400/min

Bremsen[Bearbeiten]

  • unabhängige Handbremse als Feststellbremse
  • Hinterradbremse als Fußbremse mit Einzelradbedienung als Lenkbremse
  • Optional Druckluftbremsanlage für Anhänger

Achsen[Bearbeiten]

  • Einzelradgummigefederte Pendel - Vorderachse mit verstellbarer Spurweite von 1526 mm auf 1726 mm
  • Optional ZF - Lenktriebachse, pendelnd gelagert mit seiticher Gelenkwelle
  • Optional Hinterradspurverstellfelgen von 1500 mm auf 1750 mm
  • Differentialsperre

Lenkung[Bearbeiten]

  • Standard: Gemmerlenkung, besonders leichtgängig; bei Allrad und Frontlader verstärkte Gemmerlenkung
  • auf Wunsch: Hydrolenkung

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • einfachwirkender, dreifach regelnder, ölhydraulischer Regelkraftheber mit kupplungsunabhängigem Pumpenantrieb, abklappbarer Anhängerkupplung (die ebenso wie der Oberlenker immer am Schlepper) und feststellbarer Anhängerschiene, Kat. II
  • Hubkraft an der Ackerschiene: 1500 kg

Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt - Anlage, Lichtanlage nach STVZO, Batterie, 12V - 143 Ah, Lichtmaschine, 12V - 90 W, anlasser, 12V - 4 PS, 7-polige Anhängersteckdose, Steckdose für Handlampe, Signalhorn

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

Schlüter S 650
  • Höhe: 1644 mm, mit Verdeck 2300 mm
  • Leergewicht: Hinterradantrieb 2800 kg, Allrad 3000 kg
  • Wenderadius mit Lenkbremse: Hinterradantrieb 3500 mm, Allrad 4500 mm

Bereifung[Bearbeiten]

  • Standardbereifung Hinterradantrieb, vorne = 6,50-20; hinten = 11-36
  • Optional hinten = 13-30; 14-30; 15-30
  • Standardbereifung Allradantrieb, vorne = 8-24; hinten = 13-30
  • Optional vorne = 9-24; hinten = 14-30

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tank = 80 liter
  • Motoröl = 10 liter
  • Getriebeöl = 32 bzw. 35 liter
  • Kühlsystem = 20 liter

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch: 175 g/PSh – durchschnittlich oder optimal?
  • Normverbrauch im Jahresdurchschnitt in der landwirtschaftlichen Praxis: 3,4 kg/h. – pro was? Einheit unvollständig
  • Ölverbrauch = 0,5 g/PSh

Kabine[Bearbeiten]

  • Plattform mit gefedertem - gepolsterten Sitz, Kombiinstrument mit Fernthermometer, Ladekontrolle, Öldruckanzeige, Kraftstoffanzeige, Traktormeter mit Betriebsstundenzähler und Lenkradschaltung
  • Optional Fritzmeier - Verdeck mit Fronteinstieg, Windschutzscheibe, Scheibenwischer und Seitenverkleidungen

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Verdeck, Allradantrieb, Regelkraftheber, Farmersessel "de luxe", Frontkotflügel, Nebenstromölfilter, Seilwinde, Radgewichte, Frontgewichte, Zigarrenanzünder, Fußabblendschalter, Rückspiegel, Zapfwellenreifenpumpe, Gerätescheinwerfer, Druckluftbremsanlage für Anhänger, Zweifarbenlackierung, hydraulische Lenkung, Frontlader, hydraulische Abreißkupplungen, Riemenscheibe, Hinterradverstellfelgen, Schnellganggetriebe, Zapfwellenuntersetzungsgetriebe, breite Ackerschiene, Forstausrüstung, Vorabscheider zum Ölbadluftfilter

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Fahrersitz nach Fahrergewicht und Größe verstellbar, ölhydraulisch gedämpft mit Parallelogrammführung, wahlweise gepolstert und in sich gefederter Farmersessel „de luxe“ mit Schnellverstellung

Literatur[Bearbeiten]

  • Schlüter - Das Typenbuch ( K. Tietgens )
  • Schlüter - Schlepper - Prospekte ( M. Hierhager )

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Schlüter“