Traktorenlexikon: Schlüter Super 350 / 350 V

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Schlüter“
Schlüter Super 350 / 350 V
Schlüter Super 350
Basisdaten
Hersteller/Marke: Schlüter
Modellreihe: Super
Modell: Super 350 / 350 V
Bauweise: Halbrahmenbauweise
Produktionszeitraum: 11/1967–5/1972
Stückzahl: 186
Maße
Eigengewicht: 2145–2245 (Allrad: 2460–2590) kg
Länge: 3490 mm
Breite: 1710 mm
Höhe: 1567 mm
Radstand: 2000 mm
Spurweite: 1250–1860 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 3350 ( A: 4050 ) mm
Standardbereifung: vorne: 6.00-16 ( A: 7.50-18 )
hinten: 11.2-28 ( A: 12.4-28 )
Motor
Nennleistung: 25,6–30,7 kW, 35–42 PS
Nenndrehzahl: 1800/min
Zylinderanzahl: 3
Hubraum: 2945 (ab 1971: 3186) cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterrad- oder Allradantrieb
Getriebe: 8V / 4R
Höchstgeschwindigkeit: 20 (mit Schnellgang: 28) km/h

Der Schlüter Super 350 bzw. Super 350 V wurde von 1967 bis 1972 gefertigt. Exemplare ab Mai 1971 sind stärker motorisiert (Hubraumvergrößerung von 2945 m³ auf 3186 cm³). Die Nennleistung wurde dadurch von 25,6 kW (35 PS) auf 30,7 kW (42 PS) erhöht.

Motor[Bearbeiten]

  • Schlüter, Typ: SD 100 W3, wassergekühlter - 3-Zylinder-/4-Takt-Reihen-Direkteinspritz-Dieselmotor mit automatischer Öldruckschmierung, 3-Stoff Kurbelwellen - Gleitlager, einstellbare Zahnradölpumpe, Kolben mit zentralem Brennraum, Bosch - Fliehkraftverstellregler, Bosch - Drosselzapfendüsen, Ölbadluftfilter, Magnetabscheider, Öl - Spaltfilter, Kühlwasserthermostat und Motorabstellvorrichtung.
  • Ab 10/1969 = Schlüter, Typ: SDM 100 W3, mit Mehrloch - Einspritzdüsen und Kolben mit exzentrischem Brennraum.
  • Ab 5/1971 = Schlüter, Typ: SDM 104 W3, mit 42 PS und 3186 cm'3 Hubraum
  • Bohrung = 100 mm; Hub = 125 mm ( Bohrung 5/71 - 5/72 = 104 mm )
  • Verdichtungsverhältnis = 19,5 : 1
  • Max. Einspritzdruck = 140 bar ( ab 10/1969 = 200 bar )
  • Mittlere Kolbengeschwindigkeit = 5,0 - 10,4 m/sec.
  • Max. Drehmoment = 147 Nm bei 1300 U/min.
  • Technische Bezeichnung = SF 3410/350

Kupplung[Bearbeiten]

Getriebe[Bearbeiten]

  • ZF - Bolzenschaltgetriebe, Typ: A-208 III mit 8 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgänge
  • Gruppengetriebe mit allen Zahnrädern im Dauereingriff
  • 1. Gang als Kriechgang ausgelegt
  • Optional: Schnellganggetriebe mit 8 Vorwärts - und 4 Rückwärtsgängen

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Vorwärts: 1,3 - 20 km/h. ( Schnellgang = 1,7 - 28 km/h. ) Rückwärts: 2,2 - 9,7 km/h. ( Schnellgang = 3,0 - 13,6 km/h. )

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Unabhängige Zapfwelle, 1 3/8" - 6 Keil
  • 615 U/min. umschaltbar auf 1230 U/min. bei 1800 U/min. Motordrehzahl
  • Optional Riemenscheibe

Bremsen[Bearbeiten]

  • Mechanische Trommelbremse an Hinterachse, als Lenkbremse zu verwenden
  • Mechanische separate Feststellbremse als Lenkbremse
  • Optional Druckluftbremsanlage für Anhänger

Achsen[Bearbeiten]

  • Einzelradgummigefederte Pendel - Vorderachse
  • Optional ZF - Lenktriebachse, pendelnd gelagert mit seitlicher Gelenkwelle
  • Hinterachse mit Verstellfelgen
  • Differentialsperre

Lenkung[Bearbeiten]

  • Mechanische Gemmerlenkung
  • Optional hydraulische Lenkung mit separatem Kreislauf

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Dreipunkt - Regelhydraulik, Kat. II mit mechanischer Oberlenkerregelung
  • Bosch - Zahnradpumpe mit 18,9 l/min.; Hubkraft = 1500 kg

Steuergeräte[Bearbeiten]

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Spurweite: 1360/1360 oder 1260–1860/1380–1780 mm; Allrad 1375/1360 oder 1250–1650/1380–1780 mm

Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung:

  • vorne: 6.00-16, 6.00-19 (Allrad: 7-24, 7.50-18, 10.5-20)
  • hinten: 10-28, 11-28, 9-36, 11-32 (Allrad: 9-36, 11-32, 11-28)

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tank = 57 l
  • Motoröl = 8,0 l

Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

  • Plattform mit gefedertem Komfortsitz und gepolstertem Kotflügelsitz, ab 1970 mit Schutzrahmen, Kombi - Instrument mit acht Anzeigen, Werkzeugkasten und Motorabstellvorrichtung
  • Optional Fritzmeier - Verdeck mit Fronteinstieg und Seitenverkleidung ( Später Traktomobil - Kabine mit Schiebetüren )

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Frontlader, Frontgewichte, Radgewichte, Schnellganggetriebe, Allradantrieb, Fritzmeier - Verdeck, Traktomobil - Kabine, Frontkotflügel, Zapfwellenuntersetzungsgetriebe, Druckluftbremsanlage, Riemenscheibe, Mähwerk

Sonstiges[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Schlüter - Das Typenbuch ( K. Tietgens )

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Schlüter“