Traktorenlexikon: Steyr 8070

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Steyr“
Steyr-Daimler-Puch 8070 (a)
Steyr 8070
Basisdaten
Hersteller/Marke: Steyr-Daimler-Puch
Modellreihe: 80er-Baureihe
Modell: 8070 (a)
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1979–1992
Maße
Eigengewicht: 2.587 (A: 3.002) kg
Länge: 3.716 mm
Breite: 1.710 mm
Höhe: 2.416 mm
Radstand: 2.155 (A: 2.180) mm
Bodenfreiheit: 375 (A: 335) mm
Spurweite: vorne: 1.375–1.975 (A: 1.514/1.634) mm
hinten: 1.372/1.524 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 3.480 (A: 3.610) mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 3.850 (A: 4.740) mm
Standardbereifung: vorne: 6.50-16 ASF (A: 8.3-24 AS)
hinten: 12.4-36 AS
Motor
Nennleistung: 42,7/47,1 kW, 58/64 PS
Nenndrehzahl: 2.400/min
Zylinderanzahl: 4
Hubraum: 3.456 cm³
Drehmomentanstieg: 23 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Heck- oder Allradantrieb
Getriebe: 16V/8R oder 16V/16R
Höchstgeschwindigkeit: 25, 30 oder 40 km/h km/h

Der 8070 (a) von Steyr wurde von 1979 bis 1992 produziert und als Hinterrad- oder Allradversion angeboten. Er wurde zeitgleich mit dem Modell 8060 (a) vorgestellt und gehörte somit zu den kleineren Schleppern der Baureihe. Bis ins Jahr 1982 wurde die Nennleistung mit 58 PS angegeben. Nach einer Überarbeitung steigerte Steyr die Nennleistung auf 64 PS. Anfang konnte bei der Endgeschwindigkeit zwischen 25 und 30 km/h. gewählt werden, später stand für die Allradvariante auch eine 40 km/h.- Ausführung zur Verfügung.


Motor[Bearbeiten]

  • Steyr, Typ: WD-411.42 bzw. WD-411.41, stehender wassergekühlter Viertakt-Vierzylinder-Reihen-Saugmotor mit Direkteinspritzverfahren, auswechselbaren Zylinderlaufbuchsen, BOSCH-Kraftstofffilter incl. Vorfilter, fünffach-gelagerte Kurbelwelle, zahnradgetriebene Nockenwelle, hydraulischer-variabler BOSCH-Drehzahlregler, Leichtmetall-Kolben, EATON-Ölpumpe, hängende Ventile, MANN & HUMMEL-Trockenluftfilter incl. Zyklon-Vorabscheider, BOSCH-Verteiler-Einspritzpumpe, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, BOSCH-Mehrloch-Einspritzdüse, EBERSPÄCHER-Schalldämpfer und thermostatgesteuerte Zweikreis-Wasserkühlung.


"Ab 1983:"

  • Steyr, Typ: WD-411.44, stehender wassergekühlter Viertakt-Vierzylinder-Reihen-Saugmotor mit Direkteinspritzung, auswechselbaren Zylinderlaufbuchsen, PUROLATOR-Kraftstofffilter incl. BOSCH-Vorfilter, fünffach-gelagerte Kurbelwelle, zahnradgetriebene Nockenwelle, hydraulischer-variabler BOSCH-Drehzahlregler, Leichtmetall-Kolben, EATON-Ölpumpe, hängende Ventile, MANN-Ölfilter, MANN & HUMMEL-Trockenluftfilter incl. Zyklon-Vorabscheider, BOSCH-Verteiler-Einspritzpumpe, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, BOSCH-Mehrloch-Einspritzdüsen, EBERSPÄCHER-Schalldämpfer und thermostatgesteuerte Zweikreis-Wasserkühlung.


  • Nennleistung = 58 PS bei 2.400 U/min.- Nenndrehzahl
  • Ab 1983 = 64 PS bei 2.400 U/min.- Nenndrehzahl
  • Arbeitsdruck = 6,8 daN/cm²
  • Drehmomentanstieg = 21 % bei 38 % Drehzahlabfall
  • Anfahrdrehmoment = 119 % bezogen auf 1.000 U/min.
  • Leistungsgewicht = 65 kg/kW


  • Bohrung = 100 mm, Hub = 110 mm
  • Verdichtung = 16,2:1
  • Mittlere Kolbengeschwindigkeit = 8,8 m/s
  • Drehmoment bei Höchstleistung = 167 Nm (Ab 1983 = 188 Nm)
  • Max. Drehmoment = 203 Nm bei 1.600 U/min. (Ab 1983 = 225 Nm bei 1.500 U/min.)
  • Geregelter Drehzahlbereich = 600 bis 2.580 U/min.
  • Einspritzmenge = 42 mm³/Hub und Nenndrehzahl (Ab 1983 = 47 mm³/Hub und Nenndrehzahl)
  • Max. Einspritzdruck = 216 + 4 bar


  • Bosch-Einspritzpumpe, Typ: VA 4/9 H 1200 CRV 3671 oder CR 144-2 (Ab 1983 = VE 4/R 94-2)
  • Bosch-Mehrloch-Einspritzdüse, Typ: DLLA 150 S 798 oder Friedmann & Maier, Typ: D 1 LMK 150/54
  • Mann & Hummel-Trockenluftfilter, Typ: 45.114.65.414
  • Mann & Hummel-Sicherheitselement, Typ: CF 600
  • Mann & Hummel-Zyklon-Vorabscheider, Typ: 48.030.67.900
  • Bosch-Kraftstofffilter, Typ: 0450 134 002 (Ab 1983 = PUROLATOR, Typ: PFC-233)
  • Bosch-Kraftstoff-Vorfilter, Typ: FJSJ 1/1Z
  • Mann-Ölfilter, Typ: W-940 oder Purolator, Typ: PC-31 und Knecht, Typ: FO 371/12
  • Eberspächer-Schalldämpfer, Typ: T 16.47.476.10.0.00 oder ...11.0.00
  • Kühler-Lüfter mit vier Blätter und 420 mm Durchmesser

Kupplung[Bearbeiten]

  • Trockene Fichtel & Sachs-Doppelkupplung, Typ: DUT 280-280/280 oder LuK-Doppelkupplung, Typ: DT 280/280


Pedal-betätigte Fahrkupplung mit 280 mm Scheiben-Durchmesser

Handhebel-betätigte Zapfwellenkupplung mit 280 mm Lamellen-Durchmesser


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes Steyr-Synchron-Wendegetriebe mit Vorschaltgruppe, Typ: TW-337 in der 25 km/h.- Ausführung
  • Auf Wunsch als 30 km/h.- Ausführung, ab 1986 auch 40 km/h.- Ausführung für Allradvariante
  • Wendegetriebe mit vier Gängen
  • Gruppengetriebe mit zwei Vorwärts- und einer Rückwärtsgruppe, in die Gruppen: N-S und R unterteilt
  • Zusätzlich alle Gruppen in Acker- und Straßengänge unterteilt


16 Vorwärts- und 8 Rückwärtsgänge


  • Optional Superkriechganggruppe anstelle der Vorschaltgruppe, mit 16 Vorwärts- und 16 Rückwärtsgängen



Gesamtübersetzung der 30 km/h.- Ausführung:


"Gruppe-N"

Ackergänge:

  • 1.Gang = 402,16:1
  • 2.Gang = 209,35:1
  • 3.Gang = 140,82:1
  • 4.Gang = 85,31:1


Straßengänge:

  • 1.Gang = 120,34:1
  • 2.Gang = 62,64:1
  • 3.Gang = 42,14:1
  • 4.Gang = 25,53:1


"Gruppe-S"

Ackergänge:

  • 1.Gang = 327,03:1
  • 2.Gang = 170,24:1
  • 3.Gang = 114,52:1
  • 4.Gang = 69,37:1


Straßengänge:

  • 1.Gang = 97,86:1
  • 2.Gang = 50,94:1
  • 3.Gang = 34,27:1
  • 4.Gang = 20,76:1


"Gruppe-R"

Ackergänge:

  • 1.Gang = 327,03:1
  • 2.Gang = 170,24:1
  • 3.Gang = 114,52:1
  • 4.Gang = 69,37:1


Straßengänge:

  • 1.Gang = 97,86:1
  • 2.Gang = 50,94:1
  • 3.Gang = 34,27:1
  • 4.Gang = 20,76:1


Gesamtübersetzung der 30 km/h.- Ausführung ab 1983:


"Gruppe-N"

Ackergänge:

  • 1.Gang = 402,16:1
  • 2.Gang = 209,35:1
  • 3.Gang = 140,82:1
  • 4.Gang = 85,31:1


Straßengänge:

  • 1.Gang = 120,34:1
  • 2.Gang = 62,64:1
  • 3.Gang = 42,14:1
  • 4.Gang = 25,53:1


"Gruppe-S"

Ackergänge:

  • 1.Gang = 347,15:1
  • 2.Gang = 180,72:1
  • 3.Gang = 121,56:1
  • 4.Gang = 73,64:1


Straßengänge:

  • 1.Gang = 103,88:1
  • 2.Gang = 54,08:1
  • 3.Gang = 36,38:1
  • 4.Gang = 22,04:1


"Gruppe-R"

Ackergänge:

  • 1.Gang = 355,66:1
  • 2.Gang = 185,14:1
  • 3.Gang = 124,54:1
  • 4.Gang = 75,44:1


Straßengänge:

  • 1.Gang = 106,43:1
  • 2.Gang = 55,40:1
  • 3.Gang = 37,27:1
  • 4.Gang = 22,58:1


Gesamtübersetzung der 40 km/h.- Ausführung:


"Gruppe-N"

Ackergänge:

  • 1.Gang = 327,03:1
  • 2.Gang = 170,24:1
  • 3.Gang = 114,52:1
  • 4.Gang = 69,97:1


Straßengänge:

  • 1.Gang = 97,86:1
  • 2.Gang = 50,94:1
  • 3.Gang = 34,27:1
  • 4.Gang = 20,76:1


"Gruppe-S"

Ackergänge:

  • 1.Gang = 273,77:1
  • 2.Gang = 142,51:1
  • 3.Gang = 95,86:1
  • 4.Gang = 58,07:1


Straßengänge:

  • 1.Gang = 81,92:1
  • 2.Gang = 42,64:1
  • 3.Gang = 28,69:1
  • 4.Gang = 17,38:1


"Gruppe-R"

Ackergänge:

  • 1.Gang = 327,03:1
  • 2.Gang = 170,24:1
  • 3.Gang = 114,52:1
  • 4.Gang = 69,37:1


Straßengänge:

  • 1.Gang = 97,86:1
  • 2.Gang = 50,94:1
  • 3.Gang = 34,27:1
  • 4.Gang = 20,76:1


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten der 30 km/h.- Ausführung mit Bereifung 12.4-36 AS


"Gruppe-N"

Ackergänge:

  • 1.Gang = 1,55 km/h
  • 2.Gang = 2,98 km/h
  • 3.Gang = 4,43 km/h
  • 4.Gang = 7,32 km/h


Straßengänge:

  • 1.Gang = 5,19 km/h
  • 2.Gang = 9,97 km/h
  • 3.Gang = 14,82 km/h
  • 4.Gang = 24,45 km/h


"Gruppe-S"

Ackergänge:

  • 1.Gang = 1,91 km/h
  • 2.Gang = 3,67 km/h
  • 3.Gang = 5,45 km/h
  • 4.Gang = 9,00 km/h


Straßengänge:

  • 1.Gang = 6,38 km/h
  • 2.Gang = 12,26 km/h
  • 3.Gang = 18,22 km/h
  • 4.Gang = 30,08 km/h


"Gruppe-R"

Ackergänge:

  • 1.Gang = 1,91 km/h
  • 2.Gang = 3,67 km/h
  • 3.Gang = 5,45 km/h
  • 4.Gang = 9,00 km/h


Straßengänge:

  • 1.Gang = 6,38 km/h
  • 2.Gang = 12,26 km/h
  • 3.Gang = 18,22 km/h
  • 4.Gang = 30,08 km/h


Geschwindigkeiten der 30 km/h.- Ausführung mit Bereifung 12.4-36 AS ab 1983


"Gruppe-N"

Ackergänge:

  • 1.Gang = 1,55 km/h
  • 2.Gang = 2,98 km/h
  • 3.Gang = 4,43 km/h
  • 4.Gang = 7,32 km/h


Straßengänge:

  • 1.Gang = 5,19 km/h
  • 2.Gang = 9,97 km/h
  • 3.Gang = 14,82 km/h
  • 4.Gang = 24,45 km/h


"Gruppe-S"

Ackergänge:

  • 1.Gang = 1,86 km/h
  • 2.Gang = 3,58 km/h
  • 3.Gang = 5,32 km/h
  • 4.Gang = 8,79 km/h


Straßengänge:

  • 1.Gang = 6,23 km/h
  • 2.Gang = 11,96 km/h
  • 3.Gang = 17,78 km/h
  • 4.Gang = 29,36 km/h


"Gruppe-R"

Ackergänge:

  • 1.Gang = 1,82 km/h
  • 2.Gang = 3,49 km/h
  • 3.Gang = 5,19 km/h
  • 4.Gang = 8,57 km/h


Straßengänge:

  • 1.Gang = 6,08 km/h
  • 2.Gang = 11,68 km/h
  • 3.Gang = 17,36 km/h
  • 4.Gang = 28,66 km/h


"Optionale Super-Kriechgänge"


Ackergänge:

  • 1.Gang = 0,38 km/h
  • 2.Gang = 0,73 km/h
  • 3.Gang = 1,08 km/h
  • 4.Gang = 1,79 km/h


Straßengänge:

  • 1.Gang = 1,27 km/h
  • 2.Gang = 2,43 km/h
  • 3.Gang = 3,62 km/h
  • 4.Gang = 5,97 km/h


"Gruppe-R"

Ackergänge:

  • 1.Gang = 0,37 km/h
  • 2.Gang = 0,71 km/h
  • 3.Gang = 1,06 km/h
  • 4.Gang = 1,74 km/h


Straßengänge:

  • 1.Gang = 1,24 km/h
  • 2.Gang = 2,37 km/h
  • 3.Gang = 3,53 km/h
  • 4.Gang = 5,83 km/h


Geschwindigkeiten der 40 km/h.- Ausführung mit Bereifung 12.4-36 AS


"Gruppe-N"

Ackergänge:

  • 1.Gang = 1,98 km/h
  • 2.Gang = 3,80 km/h
  • 3.Gang = 5,65 km/h
  • 4.Gang = 9,33 km/h


Straßengänge:

  • 1.Gang = 6,61 km/h
  • 2.Gang = 12,70 km/h
  • 3.Gang = 18,88 km/h
  • 4.Gang = 31,16 km/h


"Gruppe-S"

Ackergänge:

  • 1.Gang = 2,36 km/h
  • 2.Gang = 4,54 km/h
  • 3.Gang = 6,75 km/h
  • 4.Gang = 11,14 km/h


Straßengänge:

  • 1.Gang = 7,90 km/h
  • 2.Gang = 15,17 km/h
  • 3.Gang = 22,55 km/h
  • 4.Gang = 37,23 km/h


"Gruppe-R"

Ackergänge:

  • 1.Gang = 1,98 km/h
  • 2.Gang = 3,80 km/h
  • 3.Gang = 5,65 km/h
  • 4.Gang = 9,33 km/h


Straßengänge:

  • 1.Gang = 6,61 km/h
  • 2.Gang = 12,70 km/h
  • 3.Gang = 18,88 km/h
  • 4.Gang = 31,16 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Unabhängige, unter Last schaltbare Motorzapfwelle mit Überlastfunktion
  • Stummel = 1 3/8"- 6 Keile (Form-I)
  • Zweifach schaltbar, 540/1.000 U/min.
  • Optional vierfach schaltbar, 540/1.000 und 750/1.000 E


  • 540 U/min. bei 2.044 U/min.- Motordrehzahl

Übertragbare Leistung = 37,2 kW (Ab 1983 = 42,8 kW)

  • Oder 634 U/min. mit Nenndrehzahl

Übertragbare Leistung = 38,3 kW (Ab 1983 = 44,8 kW)


  • 1.000 U/min. bei 2.130 U/min.- Motordrehzahl

Übertragbare Leistung = 38,7 kW (Ab 1983 = 44,4 kW)

  • Oder 1.127 U/min. mit Nenndrehzahl

Übertragbare Leistung = 39,2 kW (Ab 1983 = 45,7 kW)


  • Optional als gangabhängige Zapfwelle


Zapfwellen-Geschwindigkeiten der 25 (30) km/h-Version bei Nenndrehzahl:


"Gruppe-N"

  • 1.Gang = 193 U/min. (286 U/min.)
  • 2.Gang = 370 U/min. (549 U/min.)
  • 3.Gang = 550 U/min. (816 U/min.)
  • 4.Gang = 908 U/min. (1.348 U/min.)


"Gruppe-S"

  • 1.Gang = 232 U/min.
  • 2.Gang = 447 U/min.
  • 3.Gang = 664 U/min. (Identisch 30 km/h)
  • 4.Gang = 1.096 U/min.


"Gruppe-R"

  • 1.Gang = 223 U/min. (286 U/min.)
  • 2.Gang = 429 U/min. (549 U/min.)
  • 3.Gang = 638 U/min. (816 U/min.)
  • 4.Gang = 1.053 U/min. (1.348 U/min.)


Zapfwellen-Geschwindigkeiten der 30 (40) km/h-Version bei Nenndrehzahl:


"Gruppe-N"

  • 1.Gang = 210 U/min. (257 U/min.)
  • 2.Gang = 402 U/min. (495 U/min.)
  • 3.Gang = 598 U/min. (735 U/min.)
  • 4.Gang = 988 U/min. (1.214 U/min.)


"Gruppe-S"

  • 1.Gang = 243 U/min. (308 U/min.)
  • 2.Gang = 466 U/min. (591 U/min.)
  • 3.Gang = 693 U/min. (879 U/min.)
  • 4.Gang = 1.144 U/min. (1.451 U/min.)


"Gruppe-R"

  • 1.Gang = 237 U/min. (257 U/min.)
  • 2.Gang = 455 U/min. (495 U/min.)
  • 3.Gang = 677 U/min. (735 U/min.)
  • 4.Gang = 1.144 U/min. (1.215 U/min.)



  • Auf Wunsch aufsteckbarer Riemenscheibe mit 250 mm Durchmesser und 160 mm Breite

Pro Zapfwellenumdrehung = 2,23 Riemenscheibenumdrehungen



  • Optional mit unabhängiger, unter Last schaltbaren Frontzapfwelle oder mittiger Mähzapfwelle

Stummel = 1 3/8"- 6 Keile (Form-I)

1.000 U/min. bei 2.029 U/min.- Motordrehzahl Oder 1.183 U/min. mit Nenndrehzahl


Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte STEYR-SIMPLEX-Trommelbremse auf die Differential-Seitenwellen wirkend, als Einzelradbremse ausgebildet

Trommel = 229 x 60 mm

  • Max. mittlere Verzögerung = 3,5 m/s² bei 175 N-Pedaldruck (Bremsweg = 8,64 m bei 25 km/h.)

Optional mit trockener ZF-Vorderrad-Scheibenbremse oder nasse SIGE-Lamellenbremse

  • Mechanisch-betätigte, unabhängige Trommelbremse, als Feststellbremse auf die Differential-Seitenwellen wirkend

Trommel = 229 x 30 mm


  • Optional mit Ein- oder Zweikreis-Anhänger-Druckluftbremse

Arbeitsdruck = 7,2 bar

  • Speicherkapazität = 10,0 l


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd-gelagerte Steyr-Teleskop-Vorderachse, Typ: 7040.5

Sechsfach-verstellbare Spurweite in Stufen von 100 mm = 1.375 bis 1.975 mm (Ab 1983 = 1.420 bis 2.120 mm)


  • Pendelnd-gelagerte, hydraulisch-betätigte ZF-Lenktriebachse, Typ: APL-325 oder SIGE, Typ: 001 mit zentraler Gelenkwelle und sperrbarem Kegelraddifferential

Mit Vorderradbremse = Typ: ZF APL-1351 oder SIGE, Typ: 001 S

  • Optional Selbstsperrdifferential als nasse ZF-Lamellensperrdifferential oder Typ: SIGE in der No-Spin-Ausführung

Zwei Spurweiten mittels Radumschlag = 1.514 und 1.634 mm (Ab 1983 = 1.532 und 1.612 mm)



  • Steyr-Zentralachse, Modell-337 mit spiralverzahnten Kegelradantrieb über Planetengetriebe

Pedal-betätigte Kegelrad-Differentialsperre

Zwei Spurweiten mittels Radumschlag = 1.372 und 1.524 mm (Ab 1983 = 1.372 und 1.528 mm)

  • Optional mit Verstellfelgen = 1.304, 1.418, 1.478, 1.582, 1.664 und 1.778 mm


  • Vordere Achslast = 918 kg (Ab 1983 = 950 kg)

Vordere Achslast-Allrad = 1.200 (Ab 1983 = 1.166 kg)


  • Hintere Achslast = 1.669 kg (Ab 1983 = 1.840 kg)

Hintere Achslast-Allrad = 1.802 kg (Ab 1983 = 1.888 kg)


Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische ZF-Lenkung, Typ: 8451 bzw. 8452 (Ab 1983 = 8491 bzw. 8492) mit separatem Ölkreislauf
  • Wahlweise: Danfoss-Lenkung, Typ: OSPC 80 OR (Allrad = OSPC 125 OR)
  • Lenkzylinder mit 58 mm Kolbendurchmesser und 150 mm Kolbenhub

Förderleistung = 34,6 l/min. bei 100 bar (Ab 1983 = 42,0 l/min. bei 100 bar)


  • Wenderadius mit Bremse = 3.480 mm / ohne Bremse = 3.850 mm (Allrad = 3.610 mm bzw. 4.740 mm)
  • Ab 1983 Wenderadius mit Bremse = 3.450 mm / ohne Bremse = 3.950 mm (Allrad = 3.920 bzw. 5.140 mm)

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulisches Steyr-Regelhubwerk mit mechanischer Oberlenkerregelung (MHR)
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie I/II mit "Simplematic", auf Wunsch mit Walterscheid-Schnellkuppler
  • Ein einfachwirkender Hubzylinder mit 85 mm Kolbendurchmesser und 152 mm Kolbenhub
  • Optional zwei Zusatz-Hubzylinder mit 50 mm Kolbendurchmesser
  • Sicherheitsventil des Hauptzylinder auf 245 bar eingestellt
  • Einfachwirkendes Bosch-Steuergerät
  • Zweistufen Zugkraftsteuerung, Schwimmstellung und Lageregelung


  • Direkt vom Motor angetriebene, kupplungsunabhängige Bosch-Zahnrad-Hydraulikpumpe

Max. Förderleistung = 35,1 l/min. bei 180 bar und 34,4 l/min. bei 172 bar (Ab 1983 = 42,0 l/min. bei 180 bar und 40,5 l/min. bei 175 bar)


Leistung der Hydraulik = 9,86 kW (Ab 1983 = 11,8 kW)

  • Max. Hubkraft an der Ackerschiene = 2.600 kp


  • Optional mit Fronthubwerk
  • Einfachwirkende Hubzylinder mit 60 mm Kolbendurchmesser und 250 mm Kolbenhub

Dreipunktaufhängung der Kategorie II

  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 1.250 kp


Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Ein einfachwirkendes Bosch-Steuergerät


  • Optional bis zu drei einfach- oder doppelt-wirkende Zusatz-Steuergeräte


Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO


  • Batterie, 12 V-135 Ah (Ab 1983 = 120 Ah)
  • Bosch-Anlasser, Typ: JF 001 367 011 (12 V-3,0 kW) / Ab 1983 = Typ: JF 001 362 309 (12 V-2,7 kW)
  • Bosch-Kaltstarthilfe, Typ: A 250 00 1088 oder Beru, Typ: 184 G
  • Bosch-Lichtmaschine, Typ: G1 0120 339 526 (14 V-28 A 22/392 W) / Ab 1983 = 14 V-55 A (770 W)


Maße & Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 3.716 mm (Mit Frontgewicht = 3.896 mm)
  • Breite je nach Spurweite = 1.710 bis 2.290 mm
  • Höhe über Auspuff = 2.473 mm
  • Höhe über Kabine = 2.410 mm


  • Radstand = 2.155 mm

Radstand-Allrad = 2.180 mm

  • Bodenfreiheit unter der Vorderachse = 375 mm

Bodenfreiheit-Allrad unter der Vorderachse = 335 mm


  • Leergewicht = 2.587 kg

Leergewicht-Allrad = 3.002 kg


"Ab 1983:"

  • Länge = 3.670 mm (Mit Frontgewicht = 3.840 mm)

Länge-Allrad = 3.710 mm (Mit Frontgewichten = 3.905 mm)

  • Breite je nach Spurweite = 1.760 bis 1.900 mm

Breite-Allrad je nach Spurweite = 1.810 und 1.910

  • Höhe über Auspuff = 2.550 mm
  • Höhe über Kabine = 2.450 mm


  • Radstand = 2.155 mm

Radstand-Allrad = 2.241 oder 2.180 mm

  • Bodenfreiheit unter der Vorderachse = 430 mm

Bodenfreiheit-Allrad unter der Vorderachse = 405 mm


  • Leergewicht = 2.790 kg

Zul. Gesamtgewicht = 4.000 kg

  • Leergewicht-Allrad = 3.054 kg

Zul. Gesamtgewicht = 4.400 kg


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung:

  • Vorne = 6.50-16 AS Front (Allrad = 8.3-24 AS)
  • Hinten = 12.4-36 AS


Optional:

  • Vorne = 7.50-16, 7.50-18 und 6.50-20 AS Front (Allrad = 10.5-20 AS)
  • Hinten = 13.6-36, 14.9-30, 16.9-30 und 9.5-36 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 96,0 l (Optional = 64,0 l)

Ab 1983 = 85,0 l, auf Wunsch mit 25 l-Zusatztank

  • Motoröl = 9,6 l
  • Kühlsystem = 15,5 l (Mit Kabine = 17,0 l)
  • Triebwerk = 24,5 l (Ab 1983 = 27,5 l)
  • Planetentriebe je 2,7 l
  • Hydraulik = 16,0 l
  • Vorderachse = 4,75 l
  • Planetentriebe je 0,75 l


Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch = 12,0 l/h oder 245 g/kWh bei 41,9 kW und Nenndrehzahl

Optimaler Kraftstoffverbrauch = 228 g/kWh bei 25,2 kW und 1.400 U/min.


"Ab 1983:"

  • Kraftstoffverbrauch = 13,4 l/h oder 239 g/kWh bei 47,3 kW und Nenndrehzahl

Optimaler Kraftstoffverbrauch = 223 g/kWh bei 30,0 kW und 1.500 U/min.


Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerplattform mit Steyr-Sicherheitsrahmen, Typ: 110.01 mit GRAMMER-Komfortsitz incl. verstellbarer Rückenlehne, Typ: DS 85 H/3, Betriebsstundenzähler, Traktormeter, ergonomisch-angeordnete Bedienelemente, hängende Pedale, analoge Anzeigen und Beifahrersitz.


  • Optional mit schall- (72 dB), schwingungs- und staubisolierten Steyr-Komfortkabine, Typ: 110.11 mit getönter Verglasung, ausstellbare Front-, Seiten- und Heckscheibe, Dachluke, Sonnenblende, zweistufige Heizung incl. Entfrosterdüsen, Innenbeleuchtung, Aschenbecher mit Zigarettenanzünder, zwei Außenspiegel, Scheibenwischer incl. Scheibenwaschanlage.


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Zusatzgewichte
  • Anhänger-Druckluftbremse
  • Arbeitsscheinwerfer
  • Wegzapfwelle
  • 30 oder 40 km/h.- Triebwerk
  • Fronthubwerk
  • Frontzapfwelle
  • Frontlader
  • Kabine
  • Zusatz-Steuergeräte
  • Schnellkuppler
  • Radio
  • Vorderradbremse
  • Selbstsperrdifferential


Sonstiges[Bearbeiten]

  • Listenpreis der Heckantrieb-Ausführung im Jahr 1979 = 309.278 Schilling (ATS)
  • Listenpreis der Allrad-Ausführung im Jahr 1979 = 364.620 Schilling (ATS)


Literatur[Bearbeiten]

  • Steyr-Das Typenbuch (Albert Mößmer) Seite 84 und 86
  • dlg-Testberichte. de (OECD-Nr. 711, 715, 1026 und 1027)
  • ART-Testberichte (Test-Nr. 821/82)
  • Österreichische Traktoren von 1976 bis 2000 (Willi Plöchl) Seite 128 und 130


Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • www. zuckerfabrik. 24 de


Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Steyr“