Traktorenlexikon: Steyr 8140

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Steyr“
Steyr-Daimler-Puch 8140 (a)
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: Steyr-Daimler-Puch
Modellreihe: 80er-Baureihe
Modell: 8140 (a)
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1977–1982
Maße
Eigengewicht: 4.650 (A: 5.280) kg
Länge: 4.470 (A: 4.520) mm
Breite: 2.267 (A: 2.360) mm
Höhe: 2.770 mm
Radstand: 2.682 (A: 2.720) mm
Bodenfreiheit: 500 (A: 380) mm
Spurweite: vorne: 1.800-2.100 (A: 1.900) mm
hinten: 1.810 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 5.100 (A: 5.250) mm
Standardbereifung: vorne: 11.00-16 ASF (A: 13.6-24 AS)
hinten: 18.4-38 AS
Motor
Nennleistung: 88,3 kW, 120 PS
Nenndrehzahl: 2.200/min
Zylinderanzahl: 6
Hubraum: 6.592 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Heck- oder Allradantrieb
Getriebe: 12V/4R
Höchstgeschwindigkeit: 30 km/h

Der Steyr 8140 wurde wie der Steyr 8160 schon vor dem offiziellen Start der 80er-Baureihe produziert. In dieser Zeit entdeckte Steyr den als Multi-Pass bezeichneten Effekt, bei dem die Vorder- und Hinterräder in der gleichen Spur laufen. Das hatte einen geringeren Schlupf zur folge und erhöhte gleichzeitig die Zugkraft. Ungewöhnlich für diese Leistungsklasse war die Teleskop-Vorderachse der Heckantrieb-Ausführung.


Motor[Bearbeiten]

  • Steyr, Typ: WD-612.40, stehender wassergekühlter Viertakt-Sechszylinder-Reihen-Dieselmotor mit Direkteinspritzverfahren, auswechselbaren Zylinderlaufbuchsen, BOSCH-Kraftstofffilter mit BOSCH-Vorfilter, siebenfach-gelagerte Kurbelwelle, zahnradgetriebene Nockenwelle, mechanischer variabler BOSCH-Drehzahlregler, Leichtmetall-Kolben, EATON-Ölpumpe, hängende Ventile, MANN & HUMMEL-Trockenluftfilter incl. Zyklon-Vorfilter, BOSCH-Verteiler-Einspritzpumpe, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, BOSCH-Mehrloch-Einspritzdüse, EBERSPÄCHER-Schalldämpfer und thermostatgesteuerte Zweikreis-Wasserkühlung mittels Zentrifugalpumpe.



  • Bohrung = 108 mm, Hub = 120 mm
  • Verdichtung = 16,2:1
  • Max. Drehmoment = 451 Nm bei 1.500 U/min.
  • Geregelter Drehzahlbereich = 600 bis 2.490 U/min.
  • Max. Einspritzdruck = 216 + 4 bar


Kupplung[Bearbeiten]

  • Trockene Fichtel & Sachs-Einscheibenkupplung, Typ: G 350 KR

Pedal-betätigte Fahrkupplung mit 350 mm Scheiben-Durchmesser

Handhebel-betätigte, nasse Lamellenkupplung als Zapfwellenkupplung


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes Steyr-Wendegetriebe, in der 30 km/h.- Ausführung
  • Synchronisiertes Wechselgetriebe mit vier Gängen
  • Gruppengetriebe mit vier Gruppen, in die Bereiche L-M-S und R unterteilt
  • Optional mit synchronisierten Gruppengetriebe


12 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgänge


  • Wahlweise im Ölbad laufendes Steyr-Wende-Lastschaltgetriebe, in der 30 km/h.- Ausführung
  • Synchronisiertes Wechselgetriebe mit vier Gängen
  • Gruppengetriebe mit vier Gruppen, in die Bereiche L-M-S und R unterteilt
  • Zweistufige Lastschaltung zur Untersetzung
  • Mechanische Wendeschaltung für Vorwärts- und Rückwärtsfahrt


24 Vorwärts- und 8 Rückwärtsgänge


  • Optional mit zusätzlicher Kriechgruppe

36 Vorwärts- und 12 Rückwärtsgänge



Gesamtübersetzung der 30 km/h.- Ausführung:


"Gruppe-L:"

  • 1.Gang = 207,08:1
  • 2.Gang = 147,47:1
  • 3.Gang = 107,06:1
  • 4.Gang = 76,84:1


"Gruppe-M:"

  • 1.Gang = 124,43:1
  • 2.Gang = 88,60:1
  • 3.Gang = 64,31:1
  • 4.Gang = 46,17:1


"Gruppe-S:"

  • 1.Gang = 56,98:1
  • 2.Gang = 40,58:1
  • 3.Gang = 29,46:1
  • 4.Gang = 21,15:1


"Gruppe-R:"

  • 1.Gang = 117,86:1
  • 2.Gang = 83,94:1
  • 3.Gang = 60,92:1
  • 4.Gang = 43,74:1


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten der 30 km/h.- Ausführung mit Bereifung 18.4-38 AS


"Gruppe-L"

  • 1.Gang = 3,28 km/h
  • 2.Gang = 4,61 km/h
  • 3.Gang = 6,35 km/h
  • 4.Gang = 8,85 km/h


"Gruppe-M"

  • 1.Gang = 5,47 km/h
  • 2.Gang = 7,68 km/h
  • 3.Gang = 10,58 km/h
  • 4.Gang = 14,74 km/h


"Gruppe-S"

  • 1.Gang = 11,93 km/h
  • 2.Gang = 16,76 km/h
  • 3.Gang = 23,09 km/h
  • 4.Gang = 32,26 km/h


"Gruppe-R"

  • 1.Gang = 5,82 km/h
  • 2.Gang = 8,17 km/h
  • 3.Gang = 11,26 km/h
  • 4.Gang = 15,68 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Unabhängige, unter Last schaltbare Motorzapfwelle mit Überlastfunktion
  • Zwei Stummel = 1 3/8"- 6 Keile (Form-I) und 1 3/8"- 21 teilig (Form-II)
  • Zweifach schaltbar, 540/1.000 U/min.


  • 540 U/min. bei 1.973 U/min.- Motordrehzahl

Oder 599 U/min. mit Nenndrehzahl


  • 1.000 U/min. bei 1.917 U/min.- Motordrehzahl

Oder 1.095 U/min. mit Nenndrehzahl


Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte TEVES-Scheibenbremse auf die Differential-Seitenwellen wirkend, als Einzelradbremse ausgebildet


  • Mechanisch-betätigte, unabhängige KNOTT-Trommelbremse, als Feststellbremse auf die Differential-Seitenwellen wirkend


  • Optional mit Ein- oder Zweikreis-Anhänger-Druckluftbremse

Arbeitsdruck = 7,2 bar


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd-gelagerte Teleskop-Vorderachse

Verstellbare Spurweite = 1.800 bis 2.100 mm



  • Pendelnd-gelagerte, hydraulisch-betätigte ZP-Lenktriebachse mit zentraler Gelenkwelle und sperrbarem Kegelraddifferential

Optional als Selbstsperrdifferential

  • Spurweite = 1.900 mm



  • Starre Hinterachse mit Ritzel, Stirnradgetriebe und Kegelrad

Pedal-betätigte Kegelrad-Differentialsperre

Zwei Spurweiten mittels Radumschlag = 1.810 und 2.072 mm


Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische ZF-Lenkung, Typ: 8452 bzw. 8453 mit separatem Ölkreislauf

Förderleistung = 22,0 l/min. bei 100 bar


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulisches Steyr-Regelhubwerk mit mechanischer Oberlenkerregelung (MHR)
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie II mit "Simplematic", auf Wunsch mit Walterscheid-Schnellkuppler
  • Ein einfachwirkender Hubzylinder mit 105 mm Kolbendurchmesser und 160 mm Kolbenhub
  • Optional zwei Zusatz-Hubzylinder mit 50 mm Durchmesser
  • Sicherheitsventil des Hauptzylinder auf 245 bar eingestellt
  • Einfachwirkendes Bosch-Steuergerät
  • Zweistufen Zugkraftsteuerung, Schwimmstellung und Lageregelung


  • Direkt vom Motor angetriebene, kupplungsunabhängige Bosch-Zahnrad-Hydraulikpumpe

Max. Förderleistung = 40,9 l/min. bei 175 bar


  • Max. Hubkraft an der Ackerschiene = 4.520 kp

Mit optionalen Zusatz-Hubzylinder = 4.890 kp


  • Optional mit Fronthubwerk
  • Einfachwirkende Hubzylinder mit 50 mm Durchmesser und 250 mm Kolbenhub

Dreipunktaufhängung der Kategorie II

  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 2.200 kp


Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Ein einfachwirkendes Bosch-Steuergerät


  • Optional bis zu vier Zusatz-Steuergeräte


Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO


  • Batterie, 12 V-165 Ah
  • Bosch-Anlasser, Typ: JF 001 367 005 (12 V-3,0 kW)
  • Bosch-Kaltstarthilfe, Typ: A 250.00.1088 oder Beru, Typ: 184 G
  • Bosch-Lichtmaschine, Typ: G1 0120.339.526 (14 V-28 A 22/392 W)

Maße & Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 4.470 mm

Länge-Allrad = 4.520 mm

  • Breite = 2.267 mm

Breite-Allrad = 2.360 mm

  • Höhe über Kabine = 2.770 mm


  • Radstand = 2.682 mm

Radstand-Allrad = 2.720 mm


  • Leergewicht = 4.650 kg

Leergewicht-Allrad = 5.280 kg


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung:

  • Vorne = 11.00-16 AS Front (Allrad = 13.6-24 AS)
  • Hinten = 18.4-38 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 197,0 l
  • Motoröl = 10,0 l
  • Kühlsystem = 18,0 l (Mit Kabine = 20,0 l)
  • Triebwerk und Hinterachse = 48,0 l
  • Hydraulik = 16,0 l
  • Vorderachse = 5,7 l
  • Planetentriebe je 0,75 l


Verbrauch[Bearbeiten]

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerplattform mit schall-, schwingungs- und staubisolierten Steyr-Komfortkabine mit ausstellbare Seiten- und Heckscheibe, Heizung incl. Entfrosterdüsen, Innenbeleuchtung, Aschenbecher mit Zigarettenanzünder, zwei Außenspiegel, Scheibenwischer incl. Scheibenwaschanlage, GRAMMER-Komfortsitz incl. verstellbarer Rückenlehne, Typ: DS 85 H/3, Betriebsstundenzähler, Traktormeter, ergonomisch-angeordnete Bedienelemente, hängende Pedale, analoge Anzeigen und Beifahrersitz.


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Zusatzgewichte
  • Anhänger-Druckluftbremse
  • Arbeitsscheinwerfer
  • Kriechgruppe
  • Lastschaltung
  • Fronthubwerk
  • Frontzapfwelle
  • Frontlader
  • Zusatz-Hubzylinder
  • Zusatz-Steuergeräte
  • Schnellkuppler


Sonstiges[Bearbeiten]

  • Listenpreis der Heckantrieb-Ausführung im Jahr 1979 = 613.954 Schilling (ATS)
  • Listenpreis der Allrad-Ausführung im Jahr 1979 = 722.514 Schilling (ATS)


Literatur[Bearbeiten]

  • Steyr-Das Typenbuch (Albert Mößmer) Seite 82 und 84
  • Österreichische Traktoren von 1976 bis 2000 (Willi Plöchl) Seite 165 und 167


Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Steyr“