Traktorenlexikon: Steyr 870

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Steyr“
Steyr-Daimler-Puch 870 (a)
Steyr 870 1.JPG
Basisdaten
Hersteller/Marke: Steyr-Daimler-Puch
Modellreihe: Plus-Serie
Modell: 870 (a)
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: ?–1975
Maße
Eigengewicht: 2.930 (A: 3.260) kg
Länge: 3.870 mm
Breite: 1.930 mm
Höhe: 2.130 mm
Radstand: 2.280 (A: 2.340) mm
Spurweite: vorne: 1.500/1.750 (A: 1.525) mm
hinten: 1.500/1.755 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 3.710 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 4.270 mm
Standardbereifung: vorne: 7.50-20 ASF (A: 10.50-20 AS)
hinten: 14-34 AS
Motor
Nennleistung: 51,5 kW, 70 PS
Nenndrehzahl: 2.400/min
Zylinderanzahl: 4
Hubraum: 3.983 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Heck- oder Allradantrieb
Getriebe: 12V/6R oder 16V/8R
Höchstgeschwindigkeit: 30 km/h

Die Änderung der Typenbezeichnung machte aus dem Steyr 70 (a) den Steyr 870 (a). Das verwendete Aggregat basierte auf dem des Steyr 30. Mit 3853 Exemplaren gehörte der Steyr 70/870 nicht zu den erfolgreichsten Modellen der Baureihe. Dazu stellte Steyr mit dem Modell 760 (a) eine hauseigene Konkurrenz ins Programm. Das führte letztlich dazu, das im Jahr 1975 die Produktion eingestellt wurde.


Motor[Bearbeiten]

  • Steyr, Typ: WD-410.40, stehender wassergekühlter Viertakt-Vierzylinder-Reihen-Dieselmotor mit Direkteinspritzverfahren, nasse auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, Oel-Spaltfilter, Bosch-Kraftstofffilter mit Wasserabscheider, fünffach-gelagerte Kurbelwelle, zahnradgetriebene Nockenwelle, hydraulischer Bosch-Fliehkraft-Verstellregler, Leichtmetall-Kolben, hängende Ventile, IFE-Ölbadluftfilter mit Zyklon-Vorfilter, Bosch-Verteiler-Einspritzpumpe, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, Bosch-Mehrloch-Einspritzdüse und Zweikreis-Wasserkühlung und Thermostat.



  • Nennleistung = 70 DIN-PS oder 77 SAE-PS
  • Bohrung = 105 mm, Hub = 115 mm
  • Verdichtung = 17:1
  • Drehmoment bei Höchstleistung = 21,6 kpm
  • Max. Drehmoment = 26,2 mkp bei 1.605 U/min.
  • Kolbengeschwindigkeit = 9,2 m/s
  • Geregelter Drehzahlbereich = 500 bis 2.600 U/min.
  • Einspritzmenge = 49 mm³/Hub und Nenndrehzahl
  • Max. Einspritzdruck = 215 + 5 bar


  • BOSCH-Verteiler-Einspritzpumpe, Typ: EP/VA 4/100 H 1 200 BR 145-1
  • BOSCH-Einspritzdüse, Typ: DLL 150 S 427
  • IFE-Ölbadluftfilter, Typ: 808-8000 B 68
  • Bosch-Kraftstofffilter, Typ: 50-13400


Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, trockene Fichtel & Sachs-Doppelkupplung, Typ: Do 310/310 (KFS-130)


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes ZF-Gruppengetriebe, Typ: T-318 II
  • Wechselgetriebe mit sechs Gängen, auf Wunsch zusätzlich mit zwei Kriech- oder Super-Kriechgängen
  • 1. und 2. Gang mit Bolzenschaltung
  • Gruppengetriebe mit drei Gruppen, in die Bereiche N-Z und R unterteilt


12 Vorwärts- und 6 Rückwärtsgänge oder wahlweise 16 Vorwärts- und 8 Rückwärtsgängen



Gesamtübersetzung:


"Normalgruppe:"

  • 1.Gang = 251,28:1
  • 2.Gang = 160,32:1
  • 3.Gang = 103,37:1
  • 4.Gang = 67,05:1
  • 5.Gang = 42,04:1
  • 6.Gang = 26,58:1


"Zwischengruppe:"

  • 1.Gang = 309,52:1
  • 2.Gang = 197,48:1
  • 3.Gang = 127,33:1
  • 4.Gang = 82,59:1
  • 5.Gang = 51,79:1
  • 6.Gang = 32,74:1


"Rückwärtsgruppe:"

  • 1.Gang = 256,52:1
  • 2.Gang = 163,66:1
  • 3.Gang = 105,52:1
  • 4.Gang = 68,45:1
  • 5.Gang = 42,92:1
  • 6.Gang = 27,13:1


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten der Standard-Ausführung mit Bereifung 14-34 AS


"Normalgruppe:"

  • 1.Gang = 2,63 km/h
  • 2.Gang = 4,12 km/h
  • 3.Gang = 6,39 km/h
  • 4.Gang = 9,85 km/h
  • 5.Gang = 15,71 km/h
  • 6.Gang = 24,85 km/h


"Zwischengruppe:"

  • 1.Gang = 2,13 km/h
  • 2.Gang = 3,34 km/h
  • 3.Gang = 5,19 km/h
  • 4.Gang = 8,00 km/h
  • 5.Gang = 12,75 km/h
  • 6.Gang = 20,18 km/h


"Rückwärtsgruppe:"

  • 1.Gang = 2,57 km/h
  • 2.Gang = 4,04 km/h
  • 3.Gang = 6,26 km/h
  • 4.Gang = 9,65 km/h
  • 5.Gang = 15,39 km/h
  • 6.Gang = 24,34 km/h


Optionale Kriechgänge:

  • 1.Gang = 0,87 km/h
  • 2.Gang = 1,07 km/h
  • 3.Gang = 1,36 km/h
  • 4.Gang = 1,68 km/h


Super-Kriechgänge:

  • 1.Gang = 0,26 km/h
  • 2.Gang = 0,32 km/h
  • 3.Gang = 0,41 km/h
  • 4.Gang = 0,51 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Unabhängige zweistufige Motorzapfwelle
  • Stummel = 1 3/8"- 6 Keile (Form-A)
  • Zweifach schaltbar, 540/1.000 U/min.


  • 540 U/min. bei 2.120 U/min.- Motordrehzahl
  • Oder 612 U/min. mit Nenndrehzahl

Übertragbare Leistung = 67,0 PS

  • 1.067 U/min. mit Nenndrehzahl



  • Optional aufsteckbare Riemenscheibe mit 280 mm Durchmesser und 220 mm Breite
  • 636 U/min. bei 2.190 U/min.- Motordrehzahl
  • Riemengeschwindigkeit = 10,6 m/s

Übertragbare Leistung = 63,9 PS

  • Oder 1.140 U/min. bei 2.252 U/min.- Motordrehzahl
  • Riemengeschwindigkeit = 19,0 m/s

Übertragbare Leistung = 64,4 PS


Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte ZF-Innenbackenbremse auf Hinterräder wirkend, als Einzelradbremse ausgebildet


Allrad-Ausführung mit hydraulischer Vierradbremse

  • Hydraulische Innenbackenbremse wahlweise auf das rechte oder linke Hinterrad wirkend.

Ein Verteilerventil verhindert das gleichzeitige Bremsen der Vorderräder bei der Einzelradbremsung


  • Mechanisch-betätigte, unabhängige Feststellbremse

Max. mittlere Verzögerung = 4,6 m/s² bei 22 kp-Pedaldruck (Bremsweg = 5,70 m bei 25 km/h)


  • Optional mit Anhänger-Druckluftbremse


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendel-gelagerte Stahl-Vorderachse

Zwei Spurweiten mittels Radumschlag = 1.500 und 1.750 mm


  • Allradantrieb mittels Klauenkupplung, unter Last schaltbarer, pendelnd-gelagerten Lenktriebachse mit seitlicher Gelenkwelle
  • Spurweite = 1.525 mm



  • Starre ZF-Portal-Hinterachse mit Kegelradgetriebe

Mechanisch-betätigtes sperrbares Kegelraddifferential

Zwei Spurweiten mittels Radumschlag = 1.500 und 1.755 mm


  • Vordere Achslast = 1.156 kg (Allrad = xxx kg)
  • Hintere Achslast = 1.829 kg (Allrad = xxx kg)


Lenkung[Bearbeiten]

  • ZF-Hydro-Spindellenkung

Bosch-Förderpumpe, Typ: HY/ZFR 1

  • Fördermenge = 16,0 l/min. bei 101 bar


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulisches Steyr-Regelhubwerk mit mechanischer Oberlenkerregelung
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie II mit "Simplematic"
  • Bosch-Steuergerät, Typ: HY/SR 10 H 2/175/4
  • Zweistufen Zugkraftsteuerung, Schwimmstellung und Lageregelung


  • Direkt vom Motor angetriebene, kupplungsunabhängige Zahnrad-Hydraulikpumpe

Max. Förderleistung = 37,0 l/min. bei 175 atü


  • Max. Hubkraft an der Ackerschiene = 2.900 kg


Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Ein einfachwirkendes Bosch-Steuergerät

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO


  • Batterie, 12 V-143 Ah


  • Bosch-Anlasser, Typ: JD (R) 12 V-4,0 PS


  • Bosch-Lichtmaschine, Typ: G (R) 14 V-16 A 224 W


Maße & Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 3.870 mm (Mit Frontgewichten = 4.315 mm)
  • Breite je nach Spurweite = 1.930 und 2.150 mm
  • Höhe über Auspuff = 2.130 mm
  • Radstand = 2.280 mm
  • Radstand-Allrad = 2.340 mm


  • Leergewicht = 2.985 kg
  • Leergewicht-Allrad = 3.315 kg


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung:

  • Vorne = 7.50-20 AS Front (Allrad = 10.50-20 AS)
  • Hinten = 14-34 AS


Optional:

  • Hinten = 16.9-34, 15-30 und 15-34 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 108,0 l
  • Motor = 8,0 l
  • Kühlsystem = 17,5 l
  • Ölbadluftfilter = 1,8 l
  • Hinterachse und Getriebe = 40,0 l
  • Portalantrieb = 4,0 l
  • Hydraulik = 16,0 l


Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch = 14,7 l/h oder 172 g/PSh bei 72,7 PS und Nenndrehzahl
  • Optimaler Kraftstoffverbrauch = 166 g/PSh bei 52,2 PS und 1.410 U/min.- Motordrehzahl


Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit Grammer-Gesundheitssitz, Typ: DS 20/S, analoge Anzeigen, Traktormeter, Fernthermometer und linkem Kotflügelsitz
  • Optional mit Schutzrahmen oder Kabine, Arbeitsscheinwerfer und rechtem Kotflügelsitz


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Schutzrahmen
  • Fahrerkabine
  • Zweiter Kotflügelsitz
  • Zusatzgewichte
  • Riemenscheibe
  • Anhänger-Druckluftbremse
  • Arbeitsscheinwerfer


Literatur[Bearbeiten]

  • Steyr-Das Typenbuch (Albert Mößmer) Seite 69 und 72


Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Steyr“