Traktorenlexikon: Steyr 9145

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Steyr“
Case-Steyr (CNH) 9145 a
Steyr 9145.jpg
Basisdaten
Hersteller/Marke: Case-Steyr (CNH)
Modellreihe: 9100er-Baureihe
Modell: 9145 a
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1995–2003
Maße
Eigengewicht: 5.285 kg
Länge: 4.930 mm
Breite: 2.515 mm
Höhe: 2.910 mm
Radstand: 2.806 mm
Bodenfreiheit: 540 mm
Spurweite: 1.800/2.000 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 5.010 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 6.910 mm
Standardbereifung: vorne: 540/65 R 28 AS
hinten: 650/65 R 38 AS
Motor
Nennleistung: 106,7 kW, 145 PS
Nenndrehzahl: 2.300/min
Zylinderanzahl: 6
Hubraum: 6.596 cm³
Drehmomentanstieg: 44 %
Kraftstoff: Diesel/RME
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Allradantrieb
Getriebe: 20V/20R oder 24V/24R
Höchstgeschwindigkeit: 30, 40 und 50 km/h

In der zweiten Generation der 9100er-Baureihe war der Steyr 9145 a das Spitzenmodell. Die angebotenen Triebwerke waren mit 30, 40 und 50 km/h. Endgeschwindigkeit im Angebot. Vierfach Zapfwelle war serienmäßig vorhanden. Der hohe Komfort in den Fahrerkabinen entsprach den M-Baureihen. Der Steyr 9145 war baugleich zum Case-IH CS 150.


Motor[Bearbeiten]

  • Steyr-VALMET, Typ: WD 620.83 stehender wassergekühlter Viertakt-Sechszylinder-Reihen-Turbomotor mit Direkteinspritzverfahren, gleitende-trockene Zylinderlaufbuchsen, HPCE-Verbrennungsverfahren, CAV-Kraftstofffilter incl. Vorfilter, siebenfach-gelagerte Kurbelwelle, STEYR-Ölfilter, zahnradgetriebene Nockenwelle, BEHR-Ölkühler, mechanischer-variabler BOSCH-Drehzahlregler, Leichtmetall-Kolben, SCHWITZER-Abgasturbolader, hängende Ventile, KNECHT-Trockenluftfilter incl. Zyklon-Vorfilter, BOSCH-Reihen-Einspritzpumpe, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, STANADYNE-Mehrloch-Einspritzdüse, ROTH-Schalldämpfer und thermostatgesteuerte Zweikreis-Wasserkühlung mit VISCO-Lüfter.


  • Bohrung = 108 mm, Hub = 120 mm
  • Verdichtung = 16,5:1
  • Arbeitsdruck = 8,5 daN/cm²
  • Max. Drehmoment = 562 Nm bei 1.300 U/min.
  • Drehmomentanstieg = 46 % bei 48 % Drehzahlabfall
  • Geregelter Drehzahlbereich = 750 bis 2.550 U/min.
  • Anfahrdrehmoment = 137 % bezogen auf 1.000 U/min.
  • Max. Einspritzdruck = 230 + 20 bar
  • Konstant-Leistungsbereich = 20 % bei 2.100 U/min.
  • Einspritzmenge = 73 mm³/Hub und 1.150 U/min.
  • Ladedruck = 0,81 kPa
  • Leistungsgewicht = 56 kg/kW


  • Bosch-Einspritzpumpe, Typ: PES 6 A 2806/EM
  • Stanadyne-Einspritzdüse, Typ: NBS 770.620
  • Schwitzer-Abgasturbolader, Typ: S 2 B
  • Knecht-Trockenluftfilter, Typ: LVPO 6120 S/10
  • Steyr-Ölfilter, Typ: 620.00.0700
  • CAV-Kraftstofffilter, Typ: 2-FASL
  • Roth-Schalldämpfer, Typ: 47.05.9512.0.00
  • Visco-Lüfter mit sieben Blätter und 510 mm Durchmesser


Kupplung[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, nasse ZF-Lamellenkupplung, Typ: T-7200

Acht Lamellen mit 213 mm Durchmesser


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes STEYR-ZF POWER-4-Lastschaltgetriebe, Typ: T-7200 in der 40 km/h.- Ausführung
  • Bedienung mit zwei Hebel und zwei Taster
  • Optional als 30 km/h. oder 50 km/h.- Ausführung
  • Synchronisiertes Wechselgetriebe mit fünf bzw. sechs Gängen
  • Synchronisiertes Gruppengetriebe mit einer Vorwärts- und einer Rückwärtsgruppe, in V und R unterteilt
  • Vierstufige Lastschaltung in die Laststufen: L-M-H und S unterteilt
  • Manuell vorwählbare Lastschaltstufe incl. automatischer-lastabhängiger Ermittlung des effektivsten Gang
  • Vorwahl der Fahrtrichtung durch Kipphebel am Schalthebelknauf
  • Synchronisierte Wendeschaltung für Vorwärts- und Rückwärtsfahrt, Richtungsänderung mittels Kupplungspedal


  • 30 km/h.- Variante mit 20 Vorwärts- und 20 Rückwärtsgängen

40 und 50 km/h.- Variante mit 24 Vorwärts- und 24 Rückwärtsgängen


  • Optional mit Kriechgängen
  • 30 km/h.- Variante mit 36 Vorwärts- und 36 Rückwärtsgängen

40 und 50 km/h.- Variante mit 40 Vorwärts- und 40 Rückwärtsgängen


Gesamtübersetzung der 40 km/h.- Ausführung:


"1.Gang"

  • Stufe-L = 266,32:1
  • Stufe-M = 222,13:1
  • Stufe-H = 185,27:1
  • Stufe-S = 154,56:1


"2.Gang"

  • Stufe-L = 147,90:1
  • Stufe-M = 123,36:1
  • Stufe-H = 102,89:1
  • Stufe-S = 85,84:1


"3.Gang"

  • Stufe-L = 92,24:1
  • Stufe-M = 76,93:1
  • Stufe-H = 64,17:1
  • Stufe-S = 53,53:1


"4.Gang"

  • Stufe-L = 61,20:1
  • Stufe-M = 51,04:1
  • Stufe-H = 42,57:1
  • Stufe-S = 35,52:1


"5.Gang"

  • Stufe-L = 44,46:1
  • Stufe-M = 37,09:1
  • Stufe-H = 30,93:1
  • Stufe-S = 25,81:1


"6.Gang"

  • Stufe-L = 32,52:1
  • Stufe-M = 27,13:1
  • Stufe-H = 22,62:1
  • Stufe-S = 18,87:1


  • Rückwärtsgänge


"1.Gang"

  • Stufe-L = 248,88:1
  • Stufe-M = 207,66:1
  • Stufe-H = 281,11:1
  • Stufe-S = 151,19:1


"2.Gang"

  • Stufe-L = 138,22:1
  • Stufe-M = 115,33:1
  • Stufe-H = 100,58:1
  • Stufe-S = 83,96:1


"3.Gang"

  • Stufe-L = 86,20:1
  • Stufe-M = 71,92:1
  • Stufe-H = 62,73:1
  • Stufe-S = 52,36:1


"4.Gang"

  • Stufe-L = 57,19:1
  • Stufe-M = 47,72:1
  • Stufe-H = 41,62:1
  • Stufe-S = 34,74:1


"5.Gang"

  • Stufe-L = 41,55:1
  • Stufe-M = 34,67:1
  • Stufe-H = 30,24:1
  • Stufe-S = 25,24:1


"6.Gang"

  • Stufe-L = 30,39:1
  • Stufe-M = 25,36:1
  • Stufe-H = 22,12:1
  • Stufe-S = 18,46:1


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten der 40 km/h-Variante mit Bereifung 650/65 R 38 AS


"1.Gang"

  • Stufe-L = 2,78 km/h
  • Stufe-M = 3,34 km/h
  • Stufe-H = 4,00 km/h
  • Stufe-S = 4,80 km/h


"2.Gang"

  • Stufe-L = 5,01 km/h
  • Stufe-M = 6,01 km/h
  • Stufe-H = 7,21 km/h
  • Stufe-S = 8,64 km/h


"3.Gang"

  • Stufe-L = 8,04 km/h
  • Stufe-M = 9,64 km/h
  • Stufe-H = 11,55 km/h
  • Stufe-S = 13,85 km/h


"4.Gang"

  • Stufe-L = 12,11 km/h
  • Stufe-M = 14,52 km/h
  • Stufe-H = 17,41 km/h
  • Stufe-S = 20,87 km/h


"5.Gang"

  • Stufe-L = 16,67 km/h
  • Stufe-M = 19,99 km/h
  • Stufe-H = 23,97 km/h
  • Stufe-S = 28,73 km/h


"6.Gang"

  • Stufe-L = 22,80 km/h
  • Stufe-M = 27,33 km/h
  • Stufe-H = 32,77 km/h
  • Stufe-S = 39,28 km/h


  • Rückwärtsgänge:


"1.Gang"

  • Stufe-L = 2,98 km/h
  • Stufe-M = 3,57 km/h
  • Stufe-H = 4,09 km/h
  • Stufe-S = 4,90 km/h


"2.Gang"

  • Stufe-L = 5,36 km/h
  • Stufe-M = 6,43 km/h
  • Stufe-H = 7,37 km/h
  • Stufe-S = 8,83 km/h


"3.Gang"

  • Stufe-L = 8,60 km/h
  • Stufe-M = 10,31 km/h
  • Stufe-H = 11,82 km/h
  • Stufe-S = 14,16 km/h


"4.Gang"

  • Stufe-L = 12,96 km/h
  • Stufe-M = 15,54 km/h
  • Stufe-H = 17,81 km/h
  • Stufe-S = 21,34 km/h


"5.Gang"

  • Stufe-L = 17,84 km/h
  • Stufe-M = 21,38 km/h
  • Stufe-H = 24,52 km/h
  • Stufe-S = 29,37 km/h


"6.Gang"

  • Stufe-L = 24,39 km/h
  • Stufe-M = 29,23 km/h
  • Stufe-H = 33,52 km/h
  • Stufe-S = 40,15 km/h


Geschwindigkeiten der 30 km/h.- Variante, mit Bereifung 580/70 R 38 AS


"1.Gang"

  • Stufe-L = 2,8 km/h
  • Stufe-M = 3,3 km/h
  • Stufe-H = 4,0 km/h
  • Stufe-S = 4,8 km/h


"2.Gang"

  • Stufe-L = 5,0 km/h
  • Stufe-M = 6,0 km/h
  • Stufe-H = 7,2 km/h
  • Stufe-S = 8,6 km/h


"3.Gang"

  • Stufe-L = 8,0 km/h
  • Stufe-M = 9,6 km/h
  • Stufe-H = 11,6 km/h
  • Stufe-S = 13,9 km/h


"4.Gang"

  • Stufe-L = 12,1 km/h
  • Stufe-M = 14,5 km/h
  • Stufe-H = 17,4 km/h
  • Stufe-S = 20,9 km/h


"5.Gang"

  • Stufe-L = 16,7 km/h
  • Stufe-M = 20,0 km/h
  • Stufe-H = 24,0 km/h
  • Stufe-S = 28,7 km/h


  • Rückwärtsgänge:


"1.Gang"

  • Stufe-L = 2,7 km/h
  • Stufe-M = 3,4 km/h
  • Stufe-H = 4,1 km/h
  • Stufe-S = 5,0 km/h


"2.Gang"

  • Stufe-L = 5,1 km/h
  • Stufe-M = 6,1 km/h
  • Stufe-H = 7,3 km/h
  • Stufe-S = 8,8 km/h


"3.Gang"

  • Stufe-L = 8,2 km/h
  • Stufe-M = 9,8 km/h
  • Stufe-H = 11,8 km/h
  • Stufe-S = 14,2 km/h


"4.Gang"

  • Stufe-L = 12,3 km/h
  • Stufe-M = 14,8 km/h
  • Stufe-H = 17,7 km/h
  • Stufe-S = 21,3 km/h


"5.Gang"

  • Stufe-L = 17,1 km/h
  • Stufe-M = 20,4 km/h
  • Stufe-H = 24,5 km/h
  • Stufe-S = 29,3 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Elektrohydraulisch-betätigte, unabhängige Motorzapfwelle mit Überlastfunktion
  • Wechsel-Stummel = 1 3/8"- 6 Keile (Form-1) und 1 3/8"- 21 teilig (Form-2)
  • Vierfach schaltbar, 540/1.000 und 540 E/1.000 E


Übersetzungsverhältnis der 540er-Zapfwelle = 4,089:1


  • 540 U/min. bei 2.208 U/min.- Motordrehzahl

Oder 562 U/min. mit Nenndrehzahl


Übersetzungsverhältnis der 540 E-Zapfwelle = 2,977:1


  • 540 E bei 1.608 U/min.- Motordrehzahl

Oder 772 U/min. mit Nenndrehzahl


Übersetzungsverhältnis der 1.000er-Zapfwelle = 2,197:1


  • 1.000 U/min. bei 2.196 U/min.- Motordrehzahl

Übertragbare Leistung = 94,0 kW

  • Oder 1.046 U/min. mit Nenndrehzahl

Übertragbare Leistung = 91,5 kW


Übersetzungsverhältnis der 1.000 E-Zapfwelle = 1,6:1


  • 1.000 E bei 1.600 U/min.- Motordrehzahl

Oder 1.437 U/min. mit Nenndrehzahl



  • Optional mit unter Last schaltbarer, unabhängiger Frontzapfwelle
  • Stummel = 1 3/8"- 6 Keile (Form-1)

Übersetzungsverhältnis = 1,93:1

  • 1.190 U/min. mit Nenndrehzahl


Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, nasse SIRMAC oder KNOTT-Lamellenbremse, Typ: 9,5" x 7" oder 8,75" x 6" auf die Differential-Seitenwellen wirkend, als Einzelradbremse ausgebildet

10 Lamellen mit 211,14 oder 190,0 mm Durchmesser

  • Allrad-Ausführung mit automatischer Allradzuschaltung, als Vorderradbremse wirkend


Max. mittlere Verzögerung = 6,8 m/s² bei 40 daN-Pedalkraft


  • Mechanisch-betätigte, unabhängige Scheibenbremse, als Feststellbremse auf die Hinterräder wirkend


Optional:

  • CARRARO-Vorderradbremse, Typ: 707-S4 HD, als nasse Scheibenbremse ausgebildet


  • Optional mit Ein- oder Zweikreis-Anhänger-Druckluftbremse

Kesselinhalt = 20,0 l

  • Betriebsdruck-Einkreissystem = 5,6 bar
  • Betriebsdruck-Zweikreissystem = 7,4 bar


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd-gelagerte, elektrohydraulisch-betätigte CARRARO-Lenktriebachse, Typ: 20.25 mit zentralem Antrieb und Lamellen-Differentialsperre

Zwei Spurweiten mittels Radumschlag = 1.800 und 2.000 mm oder auch 1.700 bis 2.230 mm



  • Starre Hinterachse, Typ: 125 mit Ritzel, Kegelradgetriebe und Planeten-Endtrieben

Elektrohydraulisch-betätigte Lamellen-Differentialsperre

Zwei Spurweiten mittels Radumschlag = 1.800 und 2.000 mm oder auch 1.700 bis 1.930 mm


Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische ZF-Lenkung, Typ: LAUCSDR 160/50-15-9

Alternativ:

  • Hydrostatische DANFOSS-Lenkung, Typ: OSPQ 80/160 LS dyn


  • Integrierte, doppelt-wirkende Lenkzylinder mit 32 mm Kolbendurchmesser und 238 mm Kolbenhub

Max. Fördermenge = 80,0 l/min. bei 150 bar


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulisches Steyr-Regelhubwerk mit elektronisch-digitale Unterlenkerregelung (EHR-D)
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie II/III mit "Simplematic", auf Wunsch mit Walterscheid-Schnellkuppler
  • Zwei einfachwirkende Hubzylinder mit 100 mm Durchmesser und 222 mm Kolbenhub
  • Sicherheitsventil des Hauptzylinder auf 240 bar eingestellt
  • Zweistufen Zugkraftsteuerung, Schwimmstellung und Lageregelung
  • Senkdrossel und aktive Schwingungstilgung


  • Konstant-Stromsystem mit unabhängiger Hydraulikpumpe

Max. Förderleistung = 68,7 l/min. bei 180 bar und 76,5 l/min. bei 163 bar


Leistung der Hydraulik = 18,4 kW

  • Hubweg = 720 mm
  • Max. durchgehende Hubkraft = 6.900 kg

Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 7.200 kg


  • Optional mit rumpfgeführtem Steyr-Frontkraftheber, Gr-I
  • Dreipunktkupplung der Kategorie II, auf Wunsch mit Schnellkuppler
  • Zwei einfachwirkende Hubzylinder mit 100 mm Durchmesser und 222 mm Kolbenhub

Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 3.000 kp


Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Ein einfachwirkendes Steuergerät


  • Optional bis zu sechs einfach- oder doppelt-wirkende Zusatz-Steuergeräte


Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO


  • Batterie, 12 V-100 Ah
  • MAGNETI-MARELLI-Anlasser, Typ: M-127 (12 V-2,8 kW)
  • BOSCH-Lichtmaschine, 14 V-95 A/1330 W (optional = 14 V-120 A/1.688 W)


Maße & Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 4.930 mm (Mit Frontgewicht = 5.335 mm)
  • Breite = 2.515 mm
  • Höhe über Kabine = 2.910 mm
  • Höhe über Auspuff = 2.750 mm


  • Radstand = 2.806 mm
  • Bodenfreiheit unter der Vorderachse = 540 mm


  • Betriebsgewicht = 6.010 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 9.500 kg


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung:

  • Vorne = 16.9 R 28 AS
  • Hinten = 20.8 R 38 AS


Optional:

  • Vorne = 540/65 R 28 und 480/70 R 28 AS
  • Hinten = 650/65 R 38 und 580/70 R 38 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 220,0 l (optional mit Zusatztank = 80,0 l)
  • Motoröl = 20,0 l
  • Kühlsystem = 24,0 l
  • Triebwerk, Hydraulik, Lenkung und Hinterachse = 90,0 l
  • Endantriebe-Hinterachse je 10,0 l
  • Vorderachse = 6,0 l
  • Endantriebe je 0,8 l


Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch = 30,7 l/h oder 282 g/kWh bei 91,5 kW und Nenndrehzahl


Kabine[Bearbeiten]

  • Schall- (72,0 dB), schwingungs- und staubisolierte Steyr-Kabine, Typ: 130.02 mit GRAMMER-Komfortsitz, Typ: DS 85 H 1/90, getönter Verglasung, ausstellbare Front-, Seiten- und Heckscheibe, Traktormeter, hängende Pedale, höhen- und neigungsverstellbares Lenkrad, linker Beifahrersitz, Seitenschaltung, analoge-digitale Anzeigen, Dachluke, Sonnenblende, zweistufige Heizung incl. Entfrosterdüsen, Innenbeleuchtung, je vier Arbeitsscheinwerfer vorne und hinten, zwei Außenspiegel, Scheibenwischer incl. Scheibenwaschanlage.


  • Optional mit Grammer-Komfortsitz, Typ: MSG 95 G/20, Radio-CD und Klimaanlage


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Zusatzgewichte
  • Anhänger-Druckluftbremse
  • Frontzapfwelle
  • Frontlader
  • Fronthubwerk
  • Zusatz-Steuergeräte
  • Schnellkuppler
  • Klimaanlage
  • Radio-CD
  • Hydraulische Anhängerbremse


Literatur & Weblinks[Bearbeiten]

  • Steyr-Das Typenbuch (Albert Mößmer) Seite 128
  • ART-Testberichte. ch (Test-Nr. 1720/96)
  • Österreichische Traktoren 1976 bis 2000 (Willi Plöchl) Seite 232
  • dlg-testberichte. de (OECD-Nr. 1771)
  • profi-top-agrar Schleppermarkt von 1988-2012



Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Steyr“