Traktorenlexikon: Steyr 980

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Steyr“
Steyr-Daimler-Puch 980
2017-11-02 (100) Steyr 980 in Texingtal, Austria.jpg
Basisdaten
Hersteller/Marke: Steyr-Daimler-Puch
Modellreihe: Plus-Serie
Modell: 980
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1974–1977
Maße
Eigengewicht: 3.130 (A: 3.265) kg
Länge: 3.890 mm
Breite: 1.930 mm
Höhe: 2.255 mm
Radstand: 2.280 (A: 2.340) mm
Bodenfreiheit: 490 (A: 320) mm
Spurweite: vorne: 1.500/1.750 (A: 1.524) mm
hinten: 1.500/1.755 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 3.700 (A: 4.400) mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 4.075 (A: 4.900) mm
Standardbereifung: vorne: 7.50-20 ASF (A: 10.50-20 AS)
hinten: 14-34 AS
Motor
Nennleistung: 58,9 kW, 80 PS
Nenndrehzahl: 2.400/min
Zylinderanzahl: 4
Hubraum: 4.396 cm³
Drehmomentanstieg: 25,5 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Heck- oder Allradantrieb
Getriebe: 12V/6R
Höchstgeschwindigkeit: 30 km/h

Der Steyr 980 wurde im Jahr 1974 eingeführt und machte dem erfolglosen Steyr 870 letztlich den Garaus. Der Steyr 980 hatte im Gegensatz zum Steyr 870 einen verbesserten Vierzylindermotor. Des weiteren entsprach die Ausstattung der restlichen Plus-Baureihe. Bereits im Jahr 1977 wurde der Steyr 980 überarbeitet, dadurch änderte sich seine Typenbezeichnung zum Steyr 988.


Motor[Bearbeiten]

  • Steyr, Typ: WD-412.40, stehender wassergekühlter Viertakt-Vierzylinder-Reihen-Dieselmotor mit Direkteinspritzverfahren, nasse auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, Oel-Spaltfilter, Bosch-Kraftstofffilter mit Wasserabscheider, fünffach-gelagerte Kurbelwelle, zahnradgetriebene Nockenwelle, hydraulischer Bosch-Fliehkraft-Verstellregler, Leichtmetall-Kolben, hängende Ventile, IFE-Ölbadluftfilter mit Zyklon-Vorfilter, Bosch-Verteiler-Einspritzpumpe, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, Bosch-Mehrloch-Einspritzdüse und Zweikreis-Wasserkühlung und Thermostat.



  • Nennleistung = 80 DIN-PS
  • Bohrung = 108 mm, Hub = 120 mm
  • Verdichtung = 16,5:1
  • Drehmoment bei Höchstleistung = 24,4 kpm
  • Max. Drehmoment = 29,3 mkp bei 1.520 U/min.
  • Kolbengeschwindigkeit = 9,6 m/s
  • Geregelter Drehzahlbereich = 500 bis 2.600 U/min.
  • Einspritzmenge = 58 mm³/Hub und Nenndrehzahl
  • Max. Einspritzdruck = 216 + 5 bar


  • BOSCH-Verteiler-Einspritzpumpe, Typ: EP/VA 4/10 H 1200 CR 245-2
  • BOSCH-Mehrloch-Einspritzdüse, Typ: DLLA 150 S 456 oder Friedmann, Typ: D1 IMK 150/24
  • IFE-Ölbadluftfilter, Typ: 822-8000 D
  • Bosch-Kraftstofffilter, Typ: 50-13400
  • Kühler-Lüfter mit sechs Blätter und 460 mm Durchmesser


Kupplung[Bearbeiten]

  • Trockene Fichtel & Sachs-Einscheibenkupplung, Typ: G 350


Pedal-betätigte Fahrkupplung mit 350 mm Scheiben-Durchmesser

  • Handhebel-betätigte Lamellenkupplung als Zapfwellenkupplung, mit 140 mm Scheiben-Durchmesser


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes ZF-Gruppengetriebe, Typ: T-325 II
  • Wechselgetriebe mit sechs Gängen, auf Wunsch mit zwei zusätzlichen Kriechgängen
  • 1. und 2. Gang mit Bolzenschaltung
  • Gruppengetriebe mit drei Gruppen, in die Bereiche N-Z und R unterteilt


12 Vorwärts- und 6 Rückwärtsgänge


  • Optional mit vier Kriech- und Superkriechgängen


Gesamtübersetzung:


"Normalgruppe:"

  • 1.Gang = 214,47:1
  • 2.Gang = 136,83:1
  • 3.Gang = 88,23:1
  • 4.Gang = 57,22:1
  • 5.Gang = 35,87:1
  • 6.Gang = 22,68:1


"Zwischengruppe:"

  • 1.Gang = 277,13:1
  • 2.Gang = 176,73:1
  • 3.Gang = 113,96:1
  • 4.Gang = 73,91:1
  • 5.Gang = 46,34:1
  • 6.Gang = 29,30:1


"Rückwärtsgruppe:"

  • 1.Gang = 216,02:1
  • 2.Gang = 137,85:1
  • 3.Gang = 88,88:1
  • 4.Gang = 57,65:1
  • 5.Gang = 36,15:1
  • 6.Gang = 22,85:1


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten der Standard-Ausführung mit Bereifung 14-34 AS


"Zwischengruppe:"

  • 1.Gang = 2,40 km/h
  • 2.Gang = 3,77 km/h
  • 3.Gang = 5,84 km/h
  • 4.Gang = 9,00 km/h
  • 5.Gang = 14,36 km/h
  • 6.Gang = 22,72 km/h


"Normalgruppe:"

  • 1.Gang = 3,10 km/h
  • 2.Gang = 4,86 km/h
  • 3.Gang = 7,54 km/h
  • 4.Gang = 11,63 km/h
  • 5.Gang = 18,56 km/h
  • 6.Gang = 29,35 km/h


"Rückwärtsgruppe:"

  • 1.Gang = 3,08 km/h
  • 2.Gang = 4,83 km/h
  • 3.Gang = 7,49 km/h
  • 4.Gang = 11,54 km/h
  • 5.Gang = 18,41 km/h
  • 6.Gang = 29,13 km/h


Optionale Kriechgänge:

  • 1.Gang = 0,9 km/h
  • 2.Gang = 1,3 km/h
  • 3.Gang = 1,5 km/h
  • 4.Gang = 1,9 km/h


Super-Kriechgänge:

  • 1.Gang = 0,3 km/h
  • 2.Gang = 0,4 km/h
  • 3.Gang = 0,5 km/h
  • 4.Gang = 0,6 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Unabhängige zweistufige Motorzapfwelle
  • Stummel = 1 3/8"- 6 Keile (Form-A)
  • Zweifach schaltbar, 540/1.000 U/min.


  • 540 U/min. bei 2.117 U/min.- Motordrehzahl

Übertragbare Leistung = 74,6 PS

  • Oder 612 U/min. mit Nenndrehzahl

Übertragbare Leistung = 74,5 PS


  • 1.000 U/min. bei 2.249 U/min.- Motordrehzahl

Oder 1.067 U/min. mit Nenndrehzahl



  • Optional aufsteckbare Riemenscheibe


Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, hydraulische ZF-Innenbackenbremse auf Hinterräder wirkend, als Einzelradbremse ausgebildet

Allradvariante mit hydraulischer Vierradbremse

  • Mechanisch-betätigte, unabhängige Feststellbremse

Max. mittlere Verzögerung = 4,2 m/s² bei 28 kp-Pedaldruck (Bremsweg = 6,2 m bei 25 km/h)


  • Optional mit Anhänger-Druckluftbremse


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendel-gelagerte Stahl-Vorderachse

Zwei Spurweiten mittels Radumschlag = 1.500 und 1.750 mm


  • Allradantrieb mit unter Last schaltbarer, pendelnd-gelagerten ZF-Lenktriebachse, Typ: APL-1551 mit seitlicher Gelenkwelle
  • Spurweite = 1.524 mm



  • Starre ZF-Portal-Hinterachse mit Kegelradgetriebe

Mechanisch-betätigtes sperrbares Kegelraddifferential

Zwei Spurweiten mittels Radumschlag = 1.500 und 1.755 mm


  • Vordere Achslast = 1.180 kg (Allrad = 1.440 kg)
  • Hintere Achslast = 1.950 kg (Allrad = 2.030 kg)


Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische ZF-Spindellenkung, Typ: 740 990 0162 mit eigenem Ölkreislauf


  • Bosch-Förderpumpe mit einer Fördermenge = 16,0 l/min.


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulisches Steyr-Regelhubwerk mit mechanischer Oberlenkerregelung
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie II mit "Simplematic"
  • Ein einfachwirkender Hubzylinder
  • Bosch-Steuergerät, Typ: HY/SR 10 H 2/175/4
  • Zweistufen Zugkraftsteuerung, Schwimmstellung und Lageregelung


  • Direkt vom Motor angetriebene, kupplungsunabhängige Zahnrad-Hydraulikpumpe

Max. Förderleistung = 36,0 l/min. bei 172 bar


  • Leistung der Hydraulik = 14,2 PS
  • Max. Hubkraft an der Ackerschiene = 3.800 kp


Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Ein einfachwirkendes Bosch-Steuergerät


  • Optional bis zu drei Zusatz-Steuergeräte


Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO


  • Batterie, 12 V-143 Ah
  • Bosch-Anlasser, Typ: JD (R) 12 V-4,0 PS
  • Lukas-Lichtmaschine, Typ: 15 ACR 14 V-28 A


Maße & Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 3.890 mm (Mit Frontgewichten = 4.110 mm)
  • Breite je nach Spurweite = 1.930 und 2.150 mm
  • Höhe über Auspuff = 2.255 mm
  • Höhe über Lenkrad = 1.860 mm
  • Radstand = 2.280 mm

Radstand-Allrad = 2.340 mm

  • Bodenfreiheit unter der Vorderachse = 490 mm

Bodenfreiheit-Allrad unter der Vorderachse = 320 mm


  • Leergewicht = 3.130 kg
  • Leergewicht-Allrad = 3.265 kg


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung:

  • Vorne = 7.50-20 AS Front (Allrad = 10.50-20 AS)
  • Hinten = 14-34 AS


Optional:

  • Hinten = 16.9-34, 15-30 und 15-34 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 108,0 l
  • Motor = 8,7 l
  • Kühlsystem = 17,5 l
  • Ölbadluftfilter = 1,8 l
  • Hinterachse und Getriebe = 40,0 l (Allrad = 45,0 l)
  • Portalantrieb = 5,5 l
  • Hydraulik = 16,0 l
  • Lenkung = 1,5 l
  • Allrad-Vorderachse = 6,0 l
  • Vordere Planetentrieb je 1,0 l
  • Hydraulische Vierradbremse = 1,2 l
  • Riemenantrieb = 2,0 l


Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch = 16,7 l/h oder 178 g/PSh bei 78,9 PS und Nenndrehzahl
  • Optimaler Kraftstoffverbrauch = 166 g/PSh bei 42,0 PS und 1.260 U/min.- Motordrehzahl


Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerstand mit Komfortsitz, Typ: ELASTOMAT-600, analoge Anzeigen, Traktormeter, Fernthermometer und linkem Kotflügelsitz
  • Optional mit Schutzrahmen oder Kabine, Arbeitsscheinwerfer und rechtem Kotflügelsitz


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Schutzrahmen
  • Fahrerkabine
  • Zweiter Kotflügelsitz
  • Zusatzgewichte
  • Riemenscheibe
  • Anhänger-Druckluftbremse
  • Arbeitsscheinwerfer


Literatur[Bearbeiten]

  • Steyr-Das Typenbuch (Albert Mößmer) Seite 70 und 72
  • DLG-Testberichte. de (OECD-Nr. 499 / Test-Nr. 209/75)


Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • www. zuckerfabrik 24. de


Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Steyr“