Traktorenlexikon: Steyr M 968

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Steyr“
Case-Steyr M 968 (a)
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: Case-Steyr
Modellreihe: M 900er-Baureihe
Modell: M 968 (a)
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1994–2004
Maße
Eigengewicht: 2.820 (A: 3.250) kg
Länge: 3.700 (A: 3.825) mm
Breite: 1.900 mm
Höhe: 2.345 mm
Radstand: 2.209 (A: 2.229) mm
Bodenfreiheit: 400 (A: 370) mm
Spurweite: vorne: 1.322 (A: 1.532) mm
hinten: 1.492/1.506 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 3.900 (A: 4.400) mm
Standardbereifung: vorne: 7.50-18 ASF (A: 11.2 R 24 AS)
hinten: 13.6 R 36 AS
Motor
Nennleistung: 50 kW, 68 PS
Nenndrehzahl: 2.250/2.200/min
Zylinderanzahl: 3
Hubraum: 3.117/3.298 cm³
Drehmomentanstieg: 29/30 %
Kraftstoff: Diesel/RME
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Heck- oder Allradantrieb
Getriebe: 16V/8R oder 32V/16R
Höchstgeschwindigkeit: 30 oder 40 km/h

Der Steyr M 968 kam zwei Jahre vor der Übernahme durch Case IH auf den Markt. Das hatte zur folge das er mit zwei Motoren in seiner Bauzeit versehen wurde. Den Anfang machte ein MWM-Turbo, nach der Übernahme durch Case IH verbaute man ein Sisu-Turbo-Aggregat. Neben Heck- und Allrad-Ausführung, konnte auch eine Plantagen-Version geordert werden.


Motor[Bearbeiten]

  • MWM, Typ: 301.89 T, stehender wassergekühlter Viertakt-Dreizylinder-Reihen-Turbomotor mit Direkteinspritzverfahren, gleitende-trockene Zylinderlaufbuchsen, Kraftstofffilter incl. Vorfilter, vierfach-gelagerte Kurbelwelle, zahnradgetriebene Nockenwelle, mechanisch-variabler Drehzahlregler, Leichtmetall-Kolben, hängende Ventile, Trockenluftfilter incl. Zyklon-Vorfilter, Verteiler-Einspritzpumpe, Abgasturbolader, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, Mehrloch-Einspritzdüse und thermostatgesteuerte Zweikreis-Wasserkühlung mit ungeregeltem Lüfter.


  • Nenndrehzahl = 2.250 U/min.
  • Bohrung = 105 mm, Hub = 120 mm
  • Hubraum = 3.117 cm³
  • Arbeitsdruck = 8,4 daN/cm²
  • Max. Drehmoment = 264 Nm bei 1.600 U/min.
  • Drehmomentanstieg = 38 % bei 30 % Drehzahlabfall
  • Konstant-Leistungsbereich = 17 % bei 2.200 U/min.
  • Geregelter Drehzahlbereich = 850 bis 2.450 U/min.
  • Anfahrdrehmoment = 119 % bezogen auf 1.000 U/min.
  • Einspritzmenge = 61 mm³/Hub und 1.125 U/min.
  • Max. Einspritzdruck = 300 + 5 bar
  • Leistungsgewicht = 65 kg/kW


Ab 1998 = Sisu, Typ: 320.8 Turbo


  • Nenndrehzahl = 2.200 U/min. (Ab 2001 = 2.300 U/min.)
  • Bohrung = 108 mm, Hub = 120 mm
  • Hubraum = 3.298 cm³
  • Max. Drehmoment = 270 Nm bei 1.400 U/min.
  • Konstant-Leistungsbereich = 11 % bei 2.200 U/min.


Kupplung[Bearbeiten]

  • Trockene Doppelkupplung


Pedal-betätigte Fahrkupplung

  • Handhebel-betätigte Zapfwellenkupplung


Getriebe[Bearbeiten]

  • Im Ölbad laufendes, vollsynchron Steyr-Wendegetriebe mit Dreihebel-Bedienung, in der 30 km/h.- Ausführung
  • Auf Wunsch als 40 km/h.- Ausführung
  • Wechselgetriebe mit vier Gängen
  • Gruppengetriebe mit zwei Vorwärts- und einer Rückwärtsgruppe, in die Bereiche L-S und R unterteilt
  • Zweistufiges Untersetzungsgetriebe, in Acker- und Straßengänge unterteilt
  • Wendegetriebe für Vorwärts- und Rückwärtsfahrt


16 Vorwärts- und 8 Rückwärtsgänge


  • Optional mit Kriechgängen

32 Vorwärts- und 16 Rückwärtsgängen


Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

Geschwindigkeiten der 40 km/h.- Ausführung


  • Ackergänge:


"Gruppe-L"

  • 1.Gang = 1,94 km/h
  • 2.Gang = 3,36 km/h
  • 3.Gang = 5,49 km/h
  • 4.Gang = 8,53 km/h


"Gruppe-S"

  • 1.Gang = 2,56 km/h
  • 2.Gang = 4,44 km/h
  • 3.Gang = 7,26 km/h
  • 4.Gang = 11,27 km/h


"Gruppe-R"

  • 1.Gang = 1,96 km/h
  • 2.Gang = 3,40 km/h
  • 3.Gang = 5,56 km/h
  • 4.Gang = 8,64 km/h


  • Straßengänge:


"Gruppe-L"

  • 1.Gang = 6,48 km/h
  • 2.Gang = 11,23 km/h
  • 3.Gang = 18,35 km/h
  • 4.Gang = 28,50 km/h


"Gruppe-S"

  • 1.Gang = 8,56 km/h
  • 2.Gang = 14,83 km/h
  • 3.Gang = 24,25 km/h
  • 4.Gang = 37,66 km/h


"Gruppe-R"

  • 1.Gang = 6,56 km/h
  • 2.Gang = 11,37 km/h
  • 3.Gang = 18,59 km/h
  • 4.Gang = 28,87 km/h


Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Mechanisch-betätigte, unabhängige Motorzapfwelle mit Überlastfunktion, auf Wunsch als Wegzapfwelle schaltbar
  • Stummel = 1 3/8"- 6 Keile (Form-1)
  • Zweifach schaltbar, 540/1.000 U/min. (Auf Wunsch vierfach schaltbar, 540/1.000 und 540 E/1.000 E)



  • 540 U/min. bei 2.046 U/min.- Motordrehzahl

Oder 607 U/min. mit Nenndrehzahl

  • 1.000 U/min. bei 2.130 U/min.- Motordrehzahl

Oder 1.080 U/min. mit Nenndrehzahl


  • 540 E bei 1.506 U/min.- Motordrehzahl

Oder 464 U/min. mit Nenndrehzahl



  • Optional mit linksseitiger Mähzapfwelle

Stummel = 1 3/8"- 6 Keile (Form-1)

  • Zweifach schaltbar, 540/1.000 U/min.

540/1.000 U/min.



  • Auf Wunsch unabhängige und unter Last schaltbare Frontzapfwelle
  • Stummel = 1 3/8"- 6 Keile (Form-1)

1.000 U/min.


Bremsen[Bearbeiten]

  • Pedal-betätigte, trockene SIRMAC-Mehrscheibenbremse, Typ: 6 1/2"x 4 1/2" auf die Differential-Seitenwellen wirkend, als Einzelradbremse ausgebildet

Sechs Scheiben mit 141,2 mm Durchmesser

  • Max. mittlere Verzögerung = 6,8 m/s² bei 50 daN-Pedalkraft


  • Mechanisch-betätigte, unabhängige Scheibenbremse, als Feststellbremse auf die Hinterräder wirkend


  • Optional KNOTT-Vorderachsbremse als Sattelscheibenbremse ausgebildet


  • Optional mit Ein- oder Zweikreis-Anhänger-Druckluftbremse


Achsen[Bearbeiten]

  • Pendelnd-gelagerte Steyr-Vorderachse mit hydraulischem Lenkzylinder

Spurweite = 1.322 mm


  • Pendelnd-gelagerte, hydraulisch-betätigte CARRARO-Lenktriebachse, Typ: 20.10 mit zentralem Antrieb

Optional mit Selbstsperrdifferential als nasse Lamellenkupplung ausgebildet

Zwei Spurweiten mittels Radumschlag = 1.368 und 1.465 mm


  • Starre Hinterachse mit Kegelradgetriebe und Planeten-Endtrieben

Pedal-betätigte Klauen-Differentialsperre

Zwei Spurweiten mittels Radumschlag = 1.350 und 1.506 mm (Ab 1998 = 1.360/1.426 mm)


  • Vordere Achslast = 890 kg

Vordere Achslast-Allrad = 1.250 kg

  • Hintere Achslast = 1.800 kg

Hintere Achslast-Allrad = 2.000 kg


Lenkung[Bearbeiten]

  • Hydrostatische ZF-Lenkung, Typ: 8492 mit separatem Ölkreislauf

Alternativ DANFOSS, Typ: OSPC-125 OR

  • Integrierte doppelt-wirkende Lenkzylinder mit 193 mm Kolbenhub (Optional = 240 mm Kolbenhub)


Förderleistung = 38,0 l/min. bei 120 bar (Optional auch 48,0 l/min.)


Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Hydraulisches Steyr-Regelhubwerk mit mechanischer Oberlenkerregelung (MHR)
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie I/II mit "Simplematic", auf Wunsch mit Walterscheid-Schnellkuppler
  • Ein einfachwirkender Hubzylinder mit 75 mm Kolbendurchmesser und 147 mm Kolbenhub
  • Optional zwei Zusatz-Hubzylinder mit 32 mm Kolbendurchmesser und 172 mm Kolbenhub
  • Sicherheitsventil des Hauptzylinder auf 240 bar eingestellt
  • Einfachwirkendes Steuergerät
  • Zweistufen Zugkraftsteuerung, Schwimmstellung und Lageregelung


  • Konstant-Stromsystem mit unabhängiger Zahnrad-Hydraulikpumpe

Max. Förderleistung = 41,4 l/min. bei 180 bar und 36,9 l/min. bei 170 bar


Leistung der Hydraulik = 10,5 kW

  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 2.610 kp (Mit Zusatz-Hubzylinder = 3.330 kp)


  • Optional HYDRAC-Frontkraftheber der Gr. I, in achsgeführter oder rumpfgeführter Bauweise

Auf Wunsch mit elektronische Geräteentlastung (EGE)

  • Zwei einfachwirkende Hubzylinder mit 30 mm Kolbendurchmesser und 139 mm Kolbenhub, auf Wunsch doppelt-wirkend
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie II

Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 1.800 kg


  • Ab dem Jahr 2000 optional als elektronische Fronthydraulik (EFH)


Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Ein einfachwirkendes Steuergerät


  • Optional bis zu vier einfach- oder doppelt-wirkende Zusatz-Steuergeräte


Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO


  • Batterie, 12 V-90 Ah
  • LUCAS-Anlasser, 12 V-2,8 kW
  • BOSCH-Lichtmaschine, 14 V-65 A/910 W)


Maße & Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 3.700 mm
  • Länge-Allrad = 3.792 (Ab 1998 = 3.825 mm)
  • Breite je nach Spurweite = 1.900/2.080 mm
  • Höhe-Allrad über Auspuff = 2.270 mm
  • Höhe über Kabine = 2.345 mm (Hochdach = 2.515 mm/ ab 1998 = 2.530 mm))


  • Radstand = 2.209 mm (Allrad = 2.229 mm)


  • Leergewicht = 2.820 kg

Betriebsgewicht-Allrad = 3.250 kg

  • Zul. Gesamtgewicht = 4.200 kg

Zul. Gesamtgewicht-Allrad = 4.500 kg


Bereifung[Bearbeiten]

Standardbereifung:

  • Vorne = 7.50-18 AS Front (Allrad = 11.2 R 24 AS)
  • Hinten = 13.6 R 36 AS


Optional:

  • Vorne = 7.50-16 AS Front (Allrad = 14.9 R 20 AS)
  • Hinten = 16.9 R 30 AS


Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 83,0 l
  • Motoröl = 7,5 l
  • Kühlsystem = 12,0 l
  • Triebwerk und Hinterachse = 22,0 l (Allrad = 24,0 l)
  • Hydraulik = 15,0 l
  • Vorderachse = 5,0 l
  • Endantriebe je 0,75 l


Verbrauch[Bearbeiten]

  • Kraftstoffverbrauch = 14,1 l/h oder 258,0 g/kWh bei 46,2 kW und Nenndrehzahl


Kabine[Bearbeiten]

  • Schall- (80,0 dB), schwingungs- und staubisolierte Steyr-Komfortkabine, Typ: 125.05 mit GRAMMER-Komfortsitz, Typ: DS 85 H1/3, getönter Verglasung, ausstellbare Front-, Seiten- und Heckscheibe, Traktormeter, hängende Pedale, Seitenschaltung, analoge-digitale Anzeigen, Dachluke, Sonnenblende, zweistufige Heizung incl. Entfrosterdüsen, Innenbeleuchtung, Aschenbecher mit Zigarettenanzünder, zwei Außenspiegel, Scheibenwischer incl. Scheibenwaschanlage.


  • Optional mit GRAMMER-Komfortsitz, Typ: MSG 93-3 B, Klimaanlage und Radio


Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Zusatzgewichte
  • Allradantrieb
  • Selbstsperrdifferentialsperre
  • Niedrigkabine
  • Anhänger-Druckluftbremse
  • Arbeitsscheinwerfer
  • Frontzapfwelle
  • Front-Kraftheber
  • Frontlader
  • 40 km/h.- Triebwerk
  • Zusatz-Steuergeräte
  • Schnellkuppler

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Listenpreis der Heckantrieb-Ausführung im Jahr 1995 = 483.600 Schilling (ATS)
  • Listenpreis der Allrad-Ausführung im Jahr 1995 = 528.600 Schilling (ATS)


Literatur[Bearbeiten]

  • Steyr-Das Typenbuch (Albert Mößmer) Seite 119-120
  • dlg-Testberichte. de (OECD-Nr. 1594)
  • Österreichische Traktoren von 1976 bis 2000 (Willi Plöchl) Seite 246 und 248


Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Steyr“